finanzen.net
02.05.2019 12:47
Bewerten
(0)

Hugo Boss trotz schwachen Starts zuversichtlich - Aktie sinkt

DRUCKEN

Düsseldorf (Reuters) - Ein schwächelndes US-Geschäft, Umbaukosten und Währungseffekte haben dem Modekonzern Hugo Boss zum Jahresauftakt einen Gewinneinbruch eingebrockt.

Von Januar bis März sank der operative Gewinn (Ebit) um 22 Prozent auf 55 Millionen Euro. Beim Umsatz verbuchte Boss ein Plus von zwei Prozent auf 664 Millionen Euro.

Vorstandschef Mark Langer ist aber zuversichtlich, aufholen zu können. "Wir werden im Jahresverlauf an Tempo zulegen", kündigte der Manager am Donnerstag in einer Telefonkonferenz an. "Wir sehen angesichts der aktuellen Entwicklung keinen Grund, die Prognose zu senken." Zwar müsse Boss das vorsichtigere Kaufverhalten der amerikanischen Kunden verkraften wie auch den starken US Dollar. Doch es gebe "deutliche Fortschritte" in den vier zentralen Bereichen, sagte Langer. Der Onlinehandel habe im ersten Quartal um 26 Prozent zugelegt, das Asiengeschäft und die Marke Hugo jeweils um vier Prozent. Zudem sei die Flächenproduktivität im eigenen Einzelhandel um drei Prozent gestiegen. Das stimme ihn zuversichtlich, das Boss auf dem richtigen Weg sei.

Die Anleger reagierten indes verschnupft: Der MDax-Titel verlor über fünf Prozent auf 59,10 Euro. Im Juni 2018 wurden die Papiere noch mit über 80 Euro gehandelt.

2019 peilt Langer ein Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich an. Das Ebit soll überproportional im hohen einstelligen Prozentbereich steigen. "2018 war ein gutes Jahr für Hugo Boss, 2019 wird ein noch besseres Jahr für unser Unternehmen", hatte Langer noch im März versichert.

Die Krise in der Bekleidungsindustrie hatte Boss 2015 erfasst. Vor allem in China und den USA büßte der Modekonzern damals Geschäft ein. Langer verabschiedete sich zum großen Teil vom margenschwachen Großhandelsgeschäft in den USA und führte ein "konsequentes Kostenmanagement" ein. Zudem wurde das Onlinegeschäft ausgebaut.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- Dow schließt kaum verändert -- Trump kritisiert Fed erneut -- Daimler-Aktie: Gewinnwarnung -- Lufthansa mit neuer Dividendenpolitik -- Dürr, METRO, MorphoSys, VW im Fokus

Bristol-Myers kämpft um grünes Licht für Celgene-Übernahme. Porsche ruft fast 100.000 Autos in USA zurück. Apple wehrt sich vor EU-Kommission gegen Spotify-Vorwürfe. RWE-Aktie nach HSBC-Abstufung unter Druck. Bitcoin hält sich in Sichtweite zu 11.000 US-Dollar. Trump kündigt neue Sanktionen gegen den Iran an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Barrick Gold Corp.870450
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Beyond MeatA2N7XQ