Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
04.01.2022 17:59

Bayer-Aktie dennoch höher: Anleger wollen Bayer in Köln auf 2,2 Milliarden Euro Schadensersatz verklagen

Monsanto-Übernahme im Blick: Bayer-Aktie dennoch höher: Anleger wollen Bayer in Köln auf 2,2 Milliarden Euro Schadensersatz verklagen | Nachricht | finanzen.net
Monsanto-Übernahme im Blick
Folgen
Die geplanten Aktionärs-Klagen gegen Bayer wegen der umstrittenen Übernahme des US-Agrarriesen Monsanto nehmen größere Dimensionen an.
Werbung
Bis zum Ablauf der Verjährungsfrist am 31. Dezember 2021 seien Klagen für rund 320 Kläger beim Landgericht Köln eingereicht worden, teilte die auf Anleger-Musterverfahren spezialisierte Kanzlei Tilp am Montag mit und bestätigte damit einen Bericht der "Wirtschaftswoche". Die Forderungen summierten sich auf rund 2,2 Milliarden Euro. Mitte Dezember hatte Tilp erklärt, mehr als 250 institutionelle Investoren und eine Vielzahl Privatanleger zu vertreten. Das Gesamtvolumen dieser Klagen habe damals mehr als eine Milliarde Euro betragen.

Bayer hat seine Aktionäre nach Ansicht von Tilp vor allem über die Risiken der in den USA anhängigen Verbraucherklagen im Zusammenhang mit dem glyphosathaltigen Unkrautvernichtungsmittel Roundup getäuscht, die sich der Konzern mit der Monsanto-Übernahme 2016 ins Haus holte. Dadurch sei der Aktienkurs massiv gesunken. In den USA muss sich Bayer gegen Tausende Klagen von Roundup-Nutzern wegen der angeblich krebserregenden Wirkung des Mittels wehren. Bayer hat das stets zurückgewiesen.

Der Konzern bekräftigte am Montag, die Klagen für unbegründet zu halten. "Bayer hat die Gesetze eingehalten und ist seinen Veröffentlichungspflichten nachgekommen", teilte ein Sprecher mit. "Untersuchungen unabhängiger Experten bestätigen, dass der Bayer-Vorstand bei der Akquisition im Einklang mit seinen Pflichten gehandelt hat."

Mitte Dezember hatte das Landgericht Köln entschieden, dass der Antrag der Anwaltskanzlei auf Einleitung eines Kapitalanleger-Musterverfahrens im Bundesanzeiger veröffentlicht wird. Das ist ein erster Verfahrensschritt. Gibt es genug gleichgerichtete Klagen, legt das Oberlandesgericht einen Musterkläger fest, mit dem der Prozess dann exemplarisch geführt wird. 

Im XETRA-Geschäft notierten Bayer-Titel letztlich 1,77 Prozent im Plus bei 48,52 Euro.

Berlin (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Bayer
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Bayer
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Arseniy Krasnevsky / Shutterstock, Gil C / Shutterstock

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:26 UhrBayer BuyJefferies & Company Inc.
26.05.2022Bayer BuyDeutsche Bank AG
26.05.2022Bayer OutperformBernstein Research
19.05.2022Bayer BuyUBS AG
11.05.2022Bayer BuyJefferies & Company Inc.
11:26 UhrBayer BuyJefferies & Company Inc.
26.05.2022Bayer BuyDeutsche Bank AG
26.05.2022Bayer OutperformBernstein Research
19.05.2022Bayer BuyUBS AG
11.05.2022Bayer BuyJefferies & Company Inc.
11.05.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
11.05.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
02.03.2022Bayer NeutralCredit Suisse Group
21.02.2022Bayer Equal WeightBarclays Capital
17.02.2022Bayer Equal WeightBarclays Capital
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen fest -- DAX geht höher ins Wochenende -- Canopy Growth verfehlt Erwartungen -- Klage gegen Musk und Twitter wegen Übernahme -- VW, Mercedes-Benz, Henkel im Fokus

China sperrt offenbar Luftraum für russische Boeing- und Airbus-Flugzeuge. Jayden Braaf und Alexander Meyer wechseln zu Borussia Dortmund. Ortstermin in Peru in Zusammenhang mit Klimaklage gegen RWE. Lufthansa-Crews müssen Maskenpflicht nicht mehr durchsetzen. Beiersdorf und Rheinmetall sind DAX-Aufstiegskandidaten. BER muss durch easyJet-Abbau wohl mehrere Millionen Passagiere weniger hinnehmen.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln