10.08.2022 07:33

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

Folgen
Werbung

Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

===

+++++ FEIERTAGSHINWEIS +++++

DONNERSTAG: In Japan bleiben die Börsen wegen des Tags des Berges geschlossen.

+++++ TAGESTHEMA +++++

Der Energieversorger Eon hat im ersten Halbjahr den Umsatz kräftig gesteigert, jedoch operativ weniger verdient und einen niedrigeren bereinigten Gewinn erzielt. Belastet wurde das Ergebnis durch milderes Wetter und höhere Kosten für Netzverluste, vor allem in Schweden und Mittel- und Osteuropa. Der Ausblick auf 2022 wurde weitgehend bestätigt. Im Nicht-Kerngeschäft wurde die Prognose jedoch aufgrund gestiegener Energiepreise um 200 Millionen Euro auf 0,8 bis 1,0 Milliarden Euro angehoben.

Die Zahlen zum ersten Halbjahr (in Millionen Euro, Ergebnis je Aktie in Euro, nach IFRS):

Eon SE, Essen

. BERICHTET PROG PROG

1H 1H22 ggVj 1H22 ggVj 1H21

Umsatz 52.845 +60% -- -- 33.040

EBITDA bereinigt 4.061 -15% 3.976 -17% 4.768

EBIT bereinigt 2.677 -15% 2.558 -19% 3.163

Konzernüberschuss bereinigt 1.413 -20% 1.335 -24% 1.765

Ergebnis je Aktie bereinigt 0,54 -21% -- -- 0,68

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

GEA (7.30 Uhr)

Nachfolgend die Konsensschätzungen für das zweite Quartal (in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro, nach IFRS):

. PROG PROG PROG

2. QUARTAL 2Q22 ggVj Zahl 2Q21

Auftragseingang 1.363 +5% 14 1.294

Umsatz 1.236 +7% 15 1.156

EBITDA* 158 +3% 15 154

EBITDA-Marge* 12,8 -- 15 13,3

Ergebnis nach Steuern/Dritten 73 +2% 3 72

Ergebnis je Aktie 0,43 0% 9 0,43

* vor Restrukturierungsaufwand

SIXT (7.30 Uhr)

Nachfolgend die Konsensschätzungen für das zweite Quartal (in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro, nach IFRS):

. PROG PROG PROG

2. QUARTAL 2Q22 ggVj Zahl 2Q21

Umsatz 718 +43% 4 501

Ergebnis vor Steuern 122 +56% 6 78

Ergebnis nach Steuern/Dritten k.A. -- -- 63

Ergebnis je Aktie 1,65 +24% 2 1,33

TALANX (7.30 Uhr)

Nachfolgend die Konsensschätzungen für das zweite Quartal (in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro, Combined Ratio in Prozent, nach IFRS):

===

. PROG PROG PROG

2. QUARTAL 2Q22 ggVj Zahl 2Q21

Bruttopraemien 11.489 +10% 2 10.426

Kapitalanlageergebnis 1.051 -4% 2 1.096

EBIT 744 +5% 2 707

Ergebnis nach Steuern/Dritten 297 +10% 2 269

Ergebnis je Aktie 1,17 +10% 2 1,06

Combined Ratio* k.A. -- -- 95,8

-* Schaden-Erst und Rückversicherung

JENOPTIK (7.35 Uhr)

Nachfolgend die Konsensschätzungen für das zweite Quartal (in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro, nach IFRS):

. PROG PROG PROG

2. QUARTAL 2Q22 ggVj Zahl 2Q21

Auftragseingang 302 +26% 9 240

Umsatz 230 +8% 10 213

EBITDA 40 -26% 10 54

EBIT 28 -31% 2 40

Ergebnis nach Steuern 19 -50% 2 38

Ergebnis je Aktie 0,33 -43% 2 0,58

METRO (18:30 Uhr)

Nachfolgend die Konsensschätzungen für das dritte Quartal (in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro, nach IFRS):

. PROG PROG PROG

3. QUARTAL 3Q21/22 ggVj Zahl 3Q20/21

Umsatz 7.934 +27% 7 6.247

EBITDA 218 -33% 7 325

EBITDA bereinigt 358 +15% 7 310

EBIT 39 -69% 7 126

Erg nach Steuern/Dritten -340 -- 7 63

Ergebnis je Aktie -0,94 -- 7 0,17

TUI (8:00 Uhr)

Nachfolgend die Konsensschätzungen für das dritte Quartal (in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis je Aktie in Euro, nach IFRS):

. PROG PROG PROG

3. QUARTAL 3Q21/22 ggVj Zahl 3Q20/21

Umsatz 4.243 -- 2 650

EBIT bereinigt 22 -- 2 -670

Weitere Termine:

07:00 DE/Heidelberger Druckmaschinen AG, Ergebnis 1Q (10:00 Telefonkonferenz)

07:00 DE/Knaus Tabbert Group, ausführliches Ergebnis 1H,

07:00 NL/ABN Amro Holding NV, Ergebnis 2Q

07:05 DE/Leoni AG, Ergebnis 2Q

07:10 DE/Norma Group SE, Ergebnis 2Q

07:15 DE/SNP Schneider-Neureither & Partner SE, Ergebnis 2Q

07:30 DE/Gea Group AG, Ergebnis 2Q (10:00 Telefonkonferenz)

07:30 DE/Indus Holding AG, ausführliches Ergebnis 1H

07:30 DE/Bike24 Holding AG, Ergebnis 1H

07:30 DE/Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), Ergebnis 1H

07:30 AT/Wienerberger AG, ausführliches Ergebnis 1H

07:45 NL/Ahold Delhaize NV, Ergebnis 2Q

08:00 DE/PNE AG, Ergebnis 1H

08:00 DE/Secunet Security Networks AG, Ergebnis 1H

08:00 DE/Hawesko Holding AG, Ergebnis 1H

22:05 US/Walt Disney Co, Ergebnis 3Q

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

- DE

08:00 Verbraucherpreise Juli (endgültig)

PROGNOSE: +0,9% gg Vm/+7,5% gg Vj

vorläufig: +0,9% gg Vm/+7,5% gg Vj

zuvor: +0,1% gg Vm/+7,6% gg Vj

HVPI

PROGNOSE: +0,8% gg Vm/+8,5% gg Vj

vorläufig: +0,8% gg Vm/+8,5% gg Vj

zuvor: -0,1% gg Vm/+8,2% gg Vj

- US

14:30 Verbraucherpreise Juli

PROGNOSE: +0,2% gg Vm/+8,7% gg Vj

zuvor: +1,3% gg Vm/+9,1% gg Vj

Verbraucherpreise Kernrate

PROGNOSE: +0,5% gg Vm/+6,1% gg Vj

zuvor: +0,7% gg Vm/+5,9% gg Vj

16:30 Rohöllagerbestandsdaten (Woche) der staatlichen

Energy Information Administration (EIA)

+++++ ÜBERSICHT FUTURES / INDIZES +++++

Aktuell:

INDEX Stand +/-

DAX-Future 13.511,00 -0,1%

E-Mini-Future S&P-500 4.123,50 -0,0%

E-Mini-Future Nsdq-100 13.022,00 -0,1%

Nikkei-225 27.799,25 -0,7%

Schanghai-Composite 3.230,25 -0,5%

+/- Ticks

Bund -Future 156,26 -6

Dienstag:

INDEX Schluss +/-

DAX 13.534,97 -1,1%

DAX-Future 13.526,00 -0,8%

XDAX 13.532,19 -0,8%

MDAX 27.270,82 -2,1%

TecDAX 3.106,18 -1,8%

EuroStoxx50 3.715,37 -1,1%

Stoxx50 3.651,22 -0,3%

Dow-Jones 32.774,41 -0,2%

S&P-500-Index 4.122,47 -0,4%

Nasdaq-Comp. 12.493,93 -1,2%

EUREX zuletzt +/- Ticks

Bund-Future 156,32 -45

+++++ FINANZMÄRKTE +++++

EUROPA

Ausblick: Europas Börsen dürften wenig verändert in den Handel am Mittwoch starten. Vor den wichtigen US-Verbraucherpreisen am Nachmittag zeichnet sich ein ruhiges Geschäft ab. Im Konsens wird erwartet, dass die Preise im Juli um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen sind, in der Kernrate wird ein Plus von 0,5 Prozent prognostiziert. Weiterhin steigen die Preise vor allem für Dienstleistungen kräftig, wobei sich hier vor allem die anziehenden Lohnkosten bemerkbar machen, merkt die Commerzbank vor der Veröffentlichung an. Am Vormittag dürfte vor allem die Bekanntgabe von Geschäftszahlen einer ganzen Reihe von Unternehmen Akzente setzen.

Rückblick: Schwächer - Ein paar Impulse für die Einzelwerte lieferte noch die laufende Berichtssaison. Ansonsten war der Datenkalender recht leergefegt, der wichtigste Termin der Woche ist die Veröffentlichung der Inflationsdaten aus den USA am Mittwoch. Bis zu ihrer Vorlage dürften die Aktienmärkte eher seitwärts tendieren, hieß es an der Börse. Mit Abschlägen von 3,3 Prozent führte der Technologiesektor in Europa die Verliererliste in Europa mit Abstand an. Der Chiphersteller Micron hat seine Umsatzprognose für das vierte Quartal gesenkt. ASML fielen 5,4 Prozent oder STMicro 5,3 Prozent. Für Infineon ging es 5,2 Prozent nach unten. Als sehr gut wurden die Zahlen von Fraport (+2%) und Dufry (+4,1%) im Handel eingeschätzt. Mit Vorsicht ging der Markt in die Zahlenvorlage und vor allem den Ausblick von Deliveroo. Nach der jüngsten Erholungsrally sei das Enttäuschungspotenzial im Liefersektor hoch, hieß es im Handel. Delivery Hero fielen 6,1 Prozent, Hellofresh 7,2 Prozent und Zalando 5,9 Prozent. Just Eat Takeaway verloren 7,4 Prozent. Der Ölsektor schloss 1,2 Prozent fester. Durch den südlichen Strang der Druschba-Pipeline fließt nach Angaben der Betreiberfirma Transneft seit Donnerstag kein russisches Erdöl mehr nach Europa.

DAX/MDAX/TECDAX

Schwächer - Die Munich Re hat mit ihrem Gewinn im zweiten Quartal trotz Belastungen beim Kapitalanlageergebnis durch die Inflation und die sich abkühlende Wirtschaft sowie den Ukraine-Krieg die Analystenprognosen übertroffen, für die Aktie ging es um 1,8 Prozent nach oben. Nach endgültigen Zahlen gaben Continental 6,5 Prozent nach. Hier belastete trotz der Zuversicht für den Rest des Jahres der Blick auf die Kosten die Stimmung. Sartorius (-2,1%) stärkt sein Portfolio an Lösungen für neuartige Therapien mit der Übernahme der britischen Albumedix für etwa 415 Millionen Pfund.

XETRA-NACHBÖRSE

Sehr ereignisarm verlief der nachbörsliche Handel am Dienstag nach Aussage eines Händlers von Lang & Schwarz. Wichtige Unternehmensmeldungen habe es nicht gegeben. Vor diesem Hintergrund seien auch die Umsätze niedrig gewesen.

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

August 10, 2022 01:33 ET (05:33 GMT)

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierungsversuch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen tiefrot -- United Internet hebt Gewinnprognose an -- Euroraum-Inflation, Nike, Fresenius, FMC, Gaspreis im Fokus

Sixt erwartet "im Großen und Ganzen stabile Entwicklung". Nord Stream-Pipelines: Gas-Austritt lässt nach. EZB-Ratsmitglied Visco warnt vor zu großen Zinsschritten. Zuckerberg will bei Meta sparen. Commerzbank-Aktie: Weitere 50 Filialen werden geschlossen. Bisheriger Investmentchef wird offenbar Société Générale-Chef.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln