+++ Mögen Sie uns? Unseren Service, unsere Produkte, unser Pricing? Dann freuen wir uns über Ihr Lob und Ihre Wahl von BNP Paribas zu Ihrem Lieblings-Emittenten +++-w-
21.09.2021 07:35

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-

Folgen
Werbung

ÖL

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 70,95 70,29 +0,9% 0,66 +47,8%

Brent/ICE 74,56 73,92 +0,9% 0,64 +46,5%

Die Probleme in China zogen den Ölpreis kräftig mit nach unten. Ein Konjunktureinbruch in China dürfte die Nachfrage belasten, hieß es. Zudem normalisierte sich die Produktion im Golf von Mexiko nach den Störungen durch Wirbelsturm Ida wieder. Das Fass der US-Sorte WTI verbilligte sich um 2,3 Prozent. Brent gab in ähnlicher Größenordnung nach.

METALLE

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.761,11 1.764,18 -0,2% -3,07 -7,2%

Silber (Spot) 22,24 22,28 -0,1% -0,03 -15,7%

Platin (Spot) 922,08 915,00 +0,8% +7,08 -13,9%

Kupfer-Future 4,14 4,12 +0,5% +0,02 +17,3%

Auf der Suche nach "sicheren Häfen" griffen Anleger auch zum Gold. Die Feinunze machte einen Teil ihrer jüngsten Verluste wett und tendierte etwas fester.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG 17.30 UHR +++++

INNENPOLITIK KANADA

Die Liberale Partei von Kanadas Premierminister Justin Trudeau hat Prognosen zufolge die Parlamentswahl für sich entschieden. Ob Trudeau eine Mehrheits- oder Minderheitsregierung führen wird, blieb zunächst unklar.

U-BOOT-AFFÄRE FRANKREICH

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat das Vorgehen der USA, Australiens und Großbritanniens gegenüber Frankreich im Streit um einen geplatzten U-Boot-Deal als "nicht akzeptabel" bezeichnet. "Es gibt viele offene Fragen, die beantwortet werden müssen", sagte von der Leyen. Frankreich hatte wegen Canberras Rückzug aus einem milliardenschweren U-Boot-Geschäft in der vergangenen Woche empört reagiert.

CORONAPANDEMIE DEUTSCHLAND

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist leicht zurückgegangen. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) mitteilte, lag der Wert bei 68,5. Am Vortag hatte die Inzidenz bei 71,0 gelegen. Vor einer Woche lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 81,1.

STEUEREINNAHMEN DEUTSCHLAND

Die deutschen Steuereinnahmen sind im August um 8,2 Prozent gestiegen. Das gab das Bundesfinanzministerium in seinem Monatsbericht bekannt. "Dabei fiel das Plus bei den Gemeinschaftsteuern mit 11,6 Prozent abermals überdurchschnittlich aus", erklärte das Ministerium. Unter anderem seien bei Einfuhrumsatzsteuer, Lohnsteuer, veranlagter Einkommensteuer und Körperschaftsteuer zum Teil beträchtliche Zuwächse im Vorjahresvergleich zu verzeichnen gewesen.

LOHNENTWICKLUNG DEUTSCHLAND

Angesichts der demografischen Entwicklung sagt der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, auf absehbare Zeit übermäßig hohe Lohnsteigerungen für die Beschäftigten in Deutschland voraus. "Im Durchschnitt sind Lohnerhöhungen von 5 Prozent im Jahr realistisch", sagte Felbermayr. "Das Lohnplus kann in Branchen, in denen Fachkräfte dringend gebraucht werden, noch höher ausfallen." Felbermayr betonte, die "Lage für die Arbeitnehmer ist so gut wie seit 30 Jahren nicht mehr".

BORUSSIA DORTMUND

Evonik-Chef Christian Kullmann wird neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund. Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der Signal Iduna Gruppe, sei zum neuen stellvertretenden AR-Chef gewählt worden, teilte der BVB mit.

NATWEST

Die britische Regierung hat ihren Anteil an der Bank Natwest weiter reduziert. Wie das früher als Royal Bank of Scotland bekannte Kreditinstitut mitteilte, beträgt der Regierungsanteil jetzt 53,96 Prozent nach 54,75 Prozent zuvor.

SHELL

Der Ölkonzern verkauft seine Vermögenswerte im Permian-Becken, dem aktivsten Ölfeld der USA, für rund 9,5 Milliarden US-Dollar in bar an den Wettbewerber Conocophillips. Shell erklärte, 7 Milliarden Dollar des Erlöses an seine Aktionäre auszuschütten, während mit dem Rest die Bilanz gestärkt werden soll.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/cln/flf

(END) Dow Jones Newswires

September 21, 2021 01:35 ET (05:35 GMT)

Jetzt kostenlos anmelden!

Es gibt es viele mittelständische Firmen, die mit stabilem Umsatz- und Gewinnwachstum glänzen. Trading-Profi Simon Betschinger stellt Ihnen als Anleger im Online-Seminar heute um 19 Uhr spannende deutsche Nebenwerte vor, mit denen Sie an der Börse profitieren können.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Asien in Rot -- Deutsche Bank steigert Quartalsgewinn -- BASF hebt nach starkem Quartal Jahresziele erneut an -- Innogy, Alphabet, Microsoft, Twitter-im Fokus

AUDI baut offenbar Batterie-Kompetenzzentrum in Neckarsulm. Wieder offener Streit zwischen Betriebsrat und VW-Chef Diess. PUMA erhöht nach starkem 3. Quartal erneut die Prognose. US-Expertengremium spricht sich für BioNTech-Impfung für Kinder aus. GfK: Konsumklima legt weiter zu. Altmaier erwartet Wirtschaftsboom im kommenden Jahr. Schneider Electric wächst stärker als gedacht.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln