finanzen.net
16.01.2020 07:50
Bewerten
(0)

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-

Der Goldpreis legte mit der Aussicht auf weiter niedrige Zinsen zu. Daneben hätten die Aussagen der US-Regierung, trotz des Teilabkommens mit China die bestehenden Zölle auf Importe aus China vorerst nicht senken zu wollen, weiter für Skepsis bei den Investoren gesorgt und für Nachfrage nach dem sicheren Hafen Gold, so die Analysten von Zaner Metals. Die Feinunze verteuerte sich um 0,7 Prozent auf 1.556 Dollar.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG 17.30 UHR +++++

GELDPOLITIK USA

Der Chef der US-Notenbank in Philadelphia, Patrick Harker, hat sich sehr skeptisch zu den Zinssenkungen der Fed im vergangenen Jahr geäußert. Zugleich sagte er aber, dass die Geldpolitik aktuell insgesamt angemessen sei.

Der Präsident der Federal Reserve Bank of Dallas, Robert Kaplan, sieht die Gefahr, dass die Zentralbank vor allem durch ihre Liquiditätsspritzen in das Finanzsystem die Risikoneigung der Investoren erhöht. Er würde es deshalb bevorzugen, wenn die Notenbank Wege findet, die Ausweitung ihrer Bilanz wieder zurückzufahren.

KOHLEAUSSTIEG DEUTSCHLAND

Der Bund und die Länder haben sich auf einen Fahrplan für die Abschaltung von Kohlekraftwerken geeinigt. Die Vereinbarung sieht unter anderem vor, dass das Ende der Kohleverstromung in Deutschland möglicherweise um einige Jahre vorgezogen wird. Bislang ist als Enddatum für den Kohleausstieg das Jahr 2038 anvisiert.

KONJUNKTUR USA

Die US-Wirtschaft zeigt weiterhin ein moderates Wachstum. Insgesamt sei die Wirtschaft solide in das neue Jahr gestartet, nachdem sie in den vergangenen sechs Wochen des Jahres 2019 ihr moderates Plus beibehalten habe, so die US-Notenbank in ihrem Konjunkturbericht Beige Book. Der enge Arbeitsmarkt, langsame Preiserhöhungen und eine solides Weihnachtsgeschäft glichen die Schwäche im verarbeitenden Gewerbe aus. Die Erwartungen an die kurzfristigen Aussichten blieben moderat günstig.

POLITIK USA

Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump wegen der Ukraine-Affäre wird am Donnerstag beginnen. Das Repräsentantenhaus übergab am Mittwoch die Anklageschrift gegen Trump an den Senat.

POLITIK RUSSLAND

Nach dem unerwarteten Rücktritt der russischen Regierung hat Präsident Wladimir Putin den Chef der nationalen Steuerbehörde, Michail Mischustin, als neuen Ministerpräsidenten vorgeschlagen.

BEIERSDORF

Nachfolgend ein Vergleich der Umsatzzahlen für 2019 mit den Konsensschätzungen (in Millionen Euro, organisches Wachstum in Prozent)

===

. BERICHTET PROG PROG

Gj Gj19 ggVj Gj19 ggVj Gj18

Umsatz Konzern 7.653 +6% 7.669 +6% 7.233

Umsatz Consumer 6.274 +7% 6.274 +7% 5.890

Umsatz Tesa 1.379 +3% 1.382 +3% 1.343

Organisches Wachstum 4,1 -- 4,3 -- 5,4

===

Für das im Dezember abgelaufene Geschäftsjahr prognostiziert Beiersdorf weiterhin eine EBIT-Marge von 14,5 Prozent.

THYSSEN

Die RAG-Stiftung steigt einem Zeitungsbericht zufolge in das Bieterrennen um die Aufzugssparte von Thyssenkrupp ein. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung unter Berufung auf Kreise berichtet, beteiligt sich die Stiftung mit weiteren Investoren an einem Bieterkonsortium, das von den Finanzinvestoren Advent und Cinven geführt werde.

DELIVERY HERO

erhöht zur Finanzierung der Milliardenübernahme des südkoreanischen Konkurrenten Woowa Brothers das Kapital und gibt Wandelschuldverschreibungen aus. Insgesamt will der Essenslieferdienst darüber rund 2,1 Milliarden Euro brutto einsammeln.

VARTA

reagiert auf die hohe Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien. Das Unternehmen will die Produktionskapazitäten schneller als ursprünglich geplant ausbauen und rund 125 Millionen Euro in die Hand nehmen, für zusätzlich 50 Millionen Zellen pro Jahr. Investiert werde an den beiden Hauptproduktionsstandorten in Ellwangen und Nördlingen.

HELLOFRESH

hat seine eigene Umsatzerwartung im vergangenen Jahr nach vorläufigen Berechnungen übertroffen. Die Einnahmen hätten 1,808 bis 1,811 Milliarden Euro erreicht, was einem Umsatzplus von 36 Prozent entspreche, teilten die Berliner mit. In Aussicht gestellt hatte das Unternehmen zuvor nur 31 bis 33 Prozent.

EUROMICRON

Der sich in der Insolvenz befindliche Netzwerkausrüster hat bei der Frankfurter Wertpapierbörse den Widerruf der Zulassung für den Prime Standard des regulierten Markts beantragt.

ALCOA

hat für das vierte Quartal 2019 einen höher als erwarteten Verlust verzeichnet und auch beim Umsatz unter den Erwartungen des Marktes gelegen.

UNIVERSAL PICTURES / WARNER BROS.

wollen ein Joint Venture gründen, das den Vertrieb von DVDs und Bly-ray-Discs in den USA und Kanada übernehmen soll. Das geplante Geschäft, das noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden bedarf, würde neue und alte Filmtitel sowie TV-Programme umfassen.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/ros/err

(END) Dow Jones Newswires

January 16, 2020 01:51 ET (06:51 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht deutlich stärker ins Wochenende -- Dow schließt im Minus -- Axel Springer-Aktie vor Delisting -- Wirecard-Aktie setzt Rally fort -- Conti, K+S, KRONES im Fokus

Haaland nicht in BVB-Startelf. American Express übertrifft Erwartungen. Intel verdient mehr als erwartet und zeigt sich für 2020 optimistisch. Volkswagen wohl mit MAN Energy Solutions-Angebot unzufrieden. Ericsson wächst im Schlussquartal. Übernahme von JUST EAT durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Broadcom profitiert von Apple-Auftrag in zweistelliger Milliardenhöhe.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11