finanzen.net
14.02.2020 07:48

MORNING BRIEFING - USA/Asien -2-

ÖL

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 51,46 51,42 +0,1% 0,04 -15,3%

Brent/ICE 56,35 56,34 +0,0% 0,01 -13,7%

Die Preisrally der vergangenen Tage setzte sich nach einem Absacker im Verlauf wieder fort, obwohl die Internationale Energie-Agentur die Wachstumsprognose für die Ölnachfrage wegen der Epidemie in China auf das niedrigste Niveau seit 2011 gesenkt hatte. Die Experten von RBC hielten dem entgegen, dass dies vor allem eine "China-Story" sei. Der Preis für ein Fass US-Leichtöl der Sorte WTI verteuerte sich um 0,8 Prozent auf 51,58 Dollar, europäisches Referenzöl der Sorte Brent um 1,3 Prozent auf 56,51 Dollar.

METALLE

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.576,12 1.576,10 +0,0% +0,02 +3,9%

Silber (Spot) 17,70 17,65 +0,3% +0,05 -0,9%

Platin (Spot) 971,70 968,00 +0,4% +3,70 +0,7%

Kupfer-Future 2,61 2,61 -0,1% -0,00 -6,7%

Die Nachfrage nach vermeintlich sicheren Anlagen wie dem Gold zog mit der wieder schlechteren Stimmung in Sachen Coronavirus an. Der Goldpreis stieg um 0,7 Prozent auf 1.576 Dollar. Auf Euro-Basis notierte das Edelmetall auf Allzeithoch.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG, 20.00 UHR +++++

CORONAVIRUS

Nach tagelanger Irrfahrt und Zurückweisungen durch mehrere asiatische Länder ist das US-Kreuzfahrtschiff "Westerdam" in einen kambodschanischen Hafen eingelaufen.

CORONAVIRUS / LUFTFAHRT

Die Internationale Luftverkehrsvereinigung (ICAO) erwartet wegen des Coronavirus-Ausbruchs in China Umsatzeinbußen von bis zu fünf Milliarden US-Dollar für Fluggesellschaften weltweit. 70 Airlines hätten angesichts des neuartigen Coronavirus alle Flüge von und nach China eingestellt, teilte die UN-Organisation mit. 50 weitere Fluggesellschaften reduzierten demnach ihren Flugverkehr von und nach China.

INNENPOLITIK USA

US-Justizminister Bill Barr hat Präsident Donald Trump vorgeworfen, mit seinen Äußerungen im Kurzbotschaftendienst Twitter die Arbeit seines Ministeriums zu behindern. "Ich habe ein Problem mit einigen der Tweets", sagte Barr dem Sender ABC News. "Ich kann meine Arbeit hier im Ministerium nicht machen mit ständigen Kommentaren aus dem Hintergrund, die mich untergraben." Vorwürfe, Trump habe ihm Anweisungen für laufende Strafverfahren gegeben, wies der Minister zurück.

IRAN-KONFLIKT / USA

Der US-Senat hat eine Resolution beschlossen, mit der die militärischen Befugnisse von Präsident Donald Trump im Iran-Konflikt beschnitten werden sollen. Auch acht von Trumps Republikanern stimmten für die Resolution - ein Dämpfer für den Präsidenten, der allerdings letztlich sein Veto einlegen dürfte.

GELDPOLITIK USA

Der Präsident der Federal Reserve Bank von New York, John Williams, hat die drei Zinssenkungen aus dem vergangenen Jahr als positiv für die wirtschaftliche Entwicklung hervorgehoben. Die drei Zinssenkungen "haben die Wirtschaft gut positioniert, stärker zu wachsen als der Trend", sagte Williams bei einer Veranstaltung in New York.

GELDPOLITIK MEXIKO

Die mexikanische Notenbank hat wie erwartet die Zinsen gesenkt auf 7,00 von 7,25 Prozent. Es war der fünfte derartige Schritt in Folge.

IRAK

Eine Rakete ist am Donnerstag auf einen vom US-Militär genutzten Stützpunkt im Irak eingeschlagen. Bei dem Angriff seien weder irakische noch US-Soldaten verletzt worden, erklärte die irakische Armee. Der Angriff war der erste auf den Stützpunkt in Kirkuk seit Dezember.

AMAZON/MICROSOFT

Amazon hat im Streit um die Vergabe eines milliardenschweren Auftrags des US-Verteidigungsministeriums einen juristischen Erfolg erzielt. Eine Bundesrichterin ordnete an, den an den Softwarekonzern Microsoft vergebenen Auftrag vorübergehend auf Eis zu legen. Amazon wirft US-Präsident Donald Trump vor, sich unrechtmäßig in den Vergabeprozess eingemischt zu haben.

HUAWEI

Die US-Justiz hat neue Vorwürfe gegen den chinesischen Technologiekonzern Huawei erhoben. Huawei wird unter anderem der Diebstahl von Industriegeheimnissen zur Last gelegt.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/cln

(END) Dow Jones Newswires

February 14, 2020 01:49 ET (06:49 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX knickt zum Start ein -- Nikkei tiefrot -- Bayer mit Gewinnsprung -- Zalando verdoppelt Nettogewinn und erreicht Ziele -- Dürr, AIXTRON, Microsoft, Commerzbank im Fokus

Adyen steigert Gewinn um über ein Drittel. ifo-Beschäftigungsbarometer mit größtem Rückgang seit Dezember 2008. Beiersdorf investiert Millionen in Werksneubau. Standard Chartered: Gewinn gesteigert. Trump warnt vor Coronavirus-Panik: Risiko für Amerikaner "sehr gering". alstria office erlöst weniger - Umsatzwarnung für 2020.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750