+++ Zertifikate Performance-Studie 2021 belegt: 💰 +5,2 % p.a. RENDITE durchschnittlich mit defensiven ZERTIFIKATEN der Raiffeisen Centrobank +++-w-
30.07.2021 12:42

MTU Aero Engines sieht sich trotz Gewinnrückgangs auf Kurs

Werbung

München (Reuters) - Der Münchner Triebwerksbauer MTU Aero Engines steuert nach der Coronakrise in diesem Jahr wieder auf deutliche Gewinn- und Umsatzzuwächse zu.

Zwar hinkt der Verkauf neuer Triebwerke für Airbus- und Boeing-Maschinen in den ersten sechs Monaten noch hinter dem Vorjahr her. Doch holt MTU den Rückstand immer stärker auf und rechnet bis zum Jahresende mit einem Plus von bis zu fünf Prozent. Dagegen wächst das Kerngeschäft mit der Wartung und Instandhaltung der Triebwerke von Verkehrsflugzeugen nicht so schnell wie gedacht, weil die Maschinen angesichts vollerer Flugpläne wieder häufiger in der Luft sind. Das größte Geschäftsfeld hatte MTU in der Pandemie über Wasser gehalten.

Vorstandschef Reiner Winkler präzisierte die Prognose: Bis zum Jahresende soll der Konzernumsatz auf 4,3 bis 4,5 (Vorjahr: 4,0) Milliarden Euro steigen; bisher hatte MTU mit 4,2 bis 4,6 Milliarden gerechnet. Die bereinigte operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) soll mit 10,0 bis 10,5 (2020: 10,5) Prozent nun in der oberen Hälfte der bisher genannten Spanne liegen. In den ersten sechs Monaten erreichte MTU eine Marge von 9,5 Prozent.

"Für das zivile Seriengeschäft und das Militärgeschäft sind wir etwas optimistischer als bisher, den Ausblick für die zivile Instandhaltung haben wir etwas zurückgenommen", sagte Winkler. Dort erwartet MTU nur noch ein Umsatzplus von 15 bis 20 (bisher 15 bis 25) Prozent.

Analysten waren schon bisher im Schnitt von 4,46 Milliarden Euro Umsatz und einer Ebit-Marge von 10,3 Prozent ausgegangen; die im Dax notierten MTU-Aktien gaben deshalb um 1,65 Prozent auf 208,50 Euro nach.

In den ersten sechs Monaten lag der Umsatz mit 2,00 (2020: 2,05) Milliarden Euro fast wieder auf Vorjahresniveau, das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) ging noch um 15 Prozent auf 190 Millionen Euro zurück. MTU baut am Triebwerk von Pratt&Whitney für den Airbus-Verkaufsschlager A320neo mit. Der europäische Flugzeugbauer hat bereits wieder Produktionsraten im Visier, die über dem Niveau vor der Corona-Krise liegen. Zwei bis drei Jahre reichten auch MTU, um sich auf eine Produktion von 70 oder gar 75 Airbus A320 pro Monat vorzubereiten, sagte Winkler. "Das wäre auch keine große Investition. Das kostet maximal einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag." Zurzeit läuft die Produktion bei Airbus gerade einmal von 40 auf 45 Maschinen hoch.

Den Abbau von rund zehn Prozent der Stellen erklärte Winkler für abgeschlossen. "Ein Mitarbeiter-Aufwuchs ist aber eher ein Thema für 2023", sagte der Vorstandschef. "Die Ressourcen sind verfügbar im Markt." Für das europäische Kampfjet-Projekt FCAS, an dem MTU beteiligt ist, stelle man schon jetzt wieder ein.

Nachrichten zu MTU Aero Engines AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MTU Aero Engines AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.08.2021MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.08.2021MTU Aero Engines OverweightBarclays Capital
06.08.2021MTU Aero Engines BuyDeutsche Bank AG
03.08.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
02.08.2021MTU Aero Engines HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.08.2021MTU Aero Engines OverweightBarclays Capital
06.08.2021MTU Aero Engines BuyDeutsche Bank AG
13.07.2021MTU Aero Engines BuyMerrill Lynch & Co., Inc.
08.07.2021MTU Aero Engines BuyKepler Cheuvreux
04.05.2021MTU Aero Engines buyDeutsche Bank AG
16.08.2021MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2021MTU Aero Engines HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.08.2021MTU Aero Engines HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.08.2021MTU Aero Engines NeutralUBS AG
31.07.2021MTU Aero Engines NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.08.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
04.05.2021MTU Aero Engines SellWarburg Research
03.05.2021MTU Aero Engines VerkaufenIndependent Research GmbH
30.04.2021MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley
22.02.2021MTU Aero Engines UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MTU Aero Engines AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Großer Verfallstag: DAX gibt leicht nach -- Vitesco-Aktie gefragt nach Kaufempfehlung -- Cerberus zeigt Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest, Infineon im Fokus

Nawalny-Team: Google und Apple entfernen App zum Protestwahl-Verfahren. Sixt-Aktie springt nach Warburg-Kommentar an. JPMorgan sieht 2022 freie Fahrt für Autowerte. Experten sehen gehäufte Impfdurchbrüche bei Impfstoff von Johnson-&-Johnson. EZB tritt Bericht über Inflationsziel 2025 entgegen. Hoffnung auf Staatshilfen für Evergrande schwindet.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln