finanzen.net
14.02.2020 16:07

Münchener Rück sieht wachsenden Markt für Wetter-Versicherungen

Essen (Reuters) - Der Markt für die Absicherung von Wetter-Risiken wird nach Ansicht der Münchener Rück mit der wachsenden Bedeutung von Wind und Sonne für die Stromerzeugung wachsen.

"Das abgesicherte Volumen im Wettermarkt für Rückversicherer steigt um ungefähr fünf bis zehn Prozent pro Jahr an", sagte Rupert Wimmer, Experte für Wetterrisiken bei der Münchner Rück, der Nachrichtenagentur Reuters. "Die wesentlichen Treiber sind der Anstieg erneuerbarer Energien im Erzeugungsmix für Strom und die Notwendigkeit, die volatile Produktion und volatilere Strompreise abzusichern." Die Kunden - darunter alle fünf großen Energieversorger in Deutschland und 30 weitere in Europa - stabilisierten damit praktisch ihre Bilanz.

Neben dem größten Rückversicherer der Welt sind in dem Markt auch Swiss Re, Allianz und die japanische Sompo aktiv.

Meist sind die Absicherungen als Wetterswaps, Kauf- oder Verkaufsoptionen konstruiert. Die Käufer schützen sich damit finanziell vor den Launen der Natur - zu viel oder zu wenig Wind, zu viel oder zu wenig Sonne oder Hitze. "Die erhöhten Windgeschwindigkeiten der letzten Wochen waren beispielsweise von manchen unserer Kunden abgesichert", sagt Wimmer. Während der Stürme haben die Windräder zwar Rekordmengen an Energie produziert. Gleichzeitig litten Gas- und Kohlekraftwerke unter den niedrigen Preisen infolge des Überangebots und dem geringen Verbrauch durch das milde Wetter.

Die Münchener Rück schätzt den Markt für Wetterrisiken in den USA allein auf drei bis vier Milliarden Dollar. In Europa seien es mehr als eine Milliarde Euro. Lateinamerika berge mit 200 bis 400 Millionen Dollar noch Potenzial. Wimmer sieht die deutschen Stadtwerke noch als mögliche Zielgruppe. Viele Kunden zögern. "Oft dauert es zwei bis vier Jahre, bis ein Geschäft zustande kommt. Manchmal braucht man ein schlechtes Wetterjahr, um zu sehen, wie sehr das wehtun kann."

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf AllianzDC5Q0E
WAVE Unlimited auf Munich ReDC6CHV
WAVE Unlimited auf Munich ReDC6G2V
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC5Q0E, DC6CHV, DC6G2V. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
24.02.2020Allianz HaltenIndependent Research GmbH
24.02.2020Allianz buyUBS AG
24.02.2020Allianz buyKepler Cheuvreux
21.02.2020Allianz kaufenDZ BANK
24.02.2020Allianz buyUBS AG
24.02.2020Allianz buyKepler Cheuvreux
21.02.2020Allianz kaufenDZ BANK
21.02.2020Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
12.02.2020Allianz kaufenDZ BANK
24.02.2020Allianz HaltenIndependent Research GmbH
21.02.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.01.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.01.2020Allianz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.02.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.01.2020Allianz UnderperformRBC Capital Markets
11.12.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets
08.11.2019Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX knickt zum Start ein -- Nikkei tiefrot -- Bayer mit Gewinnsprung -- Zalando verdoppelt Nettogewinn und erreicht Ziele -- Dürr, AIXTRON, Microsoft, Commerzbank im Fokus

Adyen steigert Gewinn um über ein Drittel. ifo-Beschäftigungsbarometer mit größtem Rückgang seit Dezember 2008. Beiersdorf investiert Millionen in Werksneubau. Standard Chartered: Gewinn gesteigert. Trump warnt vor Coronavirus-Panik: Risiko für Amerikaner "sehr gering". alstria office erlöst weniger - Umsatzwarnung für 2020.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Amazon906866
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750