04.05.2021 16:18

Mützenich fürchtet "soziale Schieflage" durch höheren CO2-Preis

Folgen
Werbung

Von Andreas Kißler

BERLIN (Dow Jones)--SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat sich skeptisch zu Vorschlägen aus der Union und von den Grünen gezeigt, bei einer Überarbeitung des vom Bundesverfassungsgericht monierten Klimaschutzgesetzes den CO2-Preis anzuheben. "Ich will auch alle die warnen, die meinen, mit einem ganz einfachen Instrument, nämlich jetzt einmal den CO2-Preis vielleicht noch einmal... zu erhöhen, nicht noch weiter zu einer sozialen Schieflage hier in Deutschland beizutragen", sagte Mützenich in Berlin.

Man habe "genügend Probleme mit dem Koalitionspartner, und er wäre "ganz interessiert, ob überhaupt die Union noch belastbar an einem solchen Klimaschutzgesetz... mitarbeiten will". Ob sich noch der Koalitionsausschuss mit dem Thema befassen müsse, "das wird die Zeit ergeben", sagte Mützenich.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/jhe

(END) Dow Jones Newswires

May 04, 2021 10:18 ET (14:18 GMT)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Dow tiefrot -- Rekordkälte in Texas drückt RWE-Ergebnis -- Bayer startet gut ins neue Jahr -- Allianz mit starken Zahlen -- ProSiebenSat.1, Varta, Delivery Hero im Fokus

Geely-Tochter Volvo Cars will Börsengang in Stockholm wagen. Deutsche Börse-Chef Weimer: Haben noch operativen Spielraum. Auftragssprung für SLM Solutions. EU-Gericht kippt Kommissionsbeschluss zu Amazon-Steuernachzahlung. Merck erwartet 2021 Wachstum vor allem dank Beitrag von Life Science. LANXESS hebt Prognose für 2021 an. HHLA profitiert von Containertransport. US-Inflationsrate über 4-Prozent-Hürde.

Top-Rankings

Die größten Insolvenzen des Donald Trump
Diese Firmen fuhr Donald Trump gegen die Wand
Die wertvollsten Fußballer der Welt
Welche Spieler sind die teuersten aller Zeiten?
Diese Milliardäre haben keinen Schulabschluss
Damals haben sie die Schule abgebrochen und dennoch sind sie heute Milliardäre.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln