Mit grünem Wasserstoff in kurzer Zeit einen großen Schritt näher an die gesetzten Umweltziele. | Jetzt mehr erfahren-w-
18.10.2021 09:34

Munich Re: Rückversicherungsschutz wird nach Flutkatastrophe teurer

Folgen
Werbung

BADEN-BADEN/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft) rechnet angesichts der Hochwasserkatastrophe vom Juli mit steigenden Preisen für Rückversicherungsschutz in Europa. "Die hohen Schäden durch das extreme Hochwasser in Zentraleuropa und die Zunahme mittelschwerer Wetterereignisse wie Dürren oder Waldbrände treffen Bereiche mit teilweise nicht risikoadäquaten Preisen und Bedingungen", sagte Vorstandsmitglied Doris Höpke am Montag anlässlich des jährlichen Branchentreffens in Baden-Baden, das wegen der Corona-Pandemie erneut großenteils online stattfindet. Für die Vertragserneuerung mit Erstversicherern wie Allianz oder AXA sieht Höpke daher Impulse für eine anhaltende Marktverhärtung. Darunter verstehen Rückversicherer ein steigendes Prämienniveau.

Die Munich Re schätzt die verheerenden Gesamtschäden infolge des Tiefdruckgebiets "Bernd" im Juli auf 46 Milliarden Euro in Europa und auf 33 Milliarden Euro in Deutschland. Dies koste die Versicherer in Europa mehr als 9 Milliarden und in Deutschland mindestens 7 Milliarden Euro. Eine steigende Inflation treibe die Schadensummen dabei nach oben. Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück schrieb sogar von deutlich über 8 Milliarden Euro versicherten Schäden durch Tief "Bernd" allein in Deutschland./stw/jha/

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HoldDeutsche Bank AG
11.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJefferies & Company Inc.
10.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyUBS AG
10.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft HoldDeutsche Bank AG
23.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJefferies & Company Inc.
10.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyUBS AG
10.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.11.2021Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft KaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Omikron-Schock: DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Börsen schließen grün -- Twitter-Chef Dorsey tritt zurück -- Moderna arbeitet an Omikron-Impfstoff -- Tesla, BioNTech, SAP, RWE im Fokus

Inflation springt in Deutschland im November über 5 Prozent. British Airways fliegt wieder nach Südafrika. BASF gewinnt Engie langfristig als Lieferant für erneuerbaren Strom. Infineon erwirbt Zulieferer Syntronixs Asia. Euroraum-Wirtschaftsstimmung trübt sich im November ein. AUDI-Joint-Venture in China verzögert sich.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln