15.05.2018 16:37
Bewerten
(0)

Mutares, 3 Trader und 3 Entscheidungen

Mutares, 3 Trader und 3 Entscheidungen | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN

Die Beteiligungsgesellschaft Mutares gab gestern den angepeilten Termin für den Börsengang der STS Group bekannt. Das Gelbe vom Ei waren die IPO-News aber nicht, weshalb die Aktie heute auch deutlich einbrach. Kaufen, halten oder verkaufen? Das ist hier die Frage.  

Gestern Abend war es endlich soweit: Um 17:43 Uhr gab die Beteiligungsgesellschaft Mutares per Adhoc-Meldung den angepeilten Termin für den Börsengang der STS Group bekannt. Bis zum 29. Mai können die Aktien des Nutzfahrzeugzulieferers voraussichtlich gezeichnet werden, bevor dann drei Tage später die Erstnotiz an den Börsen erfolgen soll. Zahlreiche Anleger hatten voller Vorfreude auf diese Nachricht gewartet und die Mutares-Aktie deshalb auch in ihr Depot aufgenommen. Da STS die größte Beteiligung im Mutares-Portfolio ist, versprachen sich viele Marktteilnehmer von dem Teil-Ausstieg einen erheblichen Mehrwert für die Muttergesellschaft.

Die im Nebenwerte-Segment aktiven Strategen von SMC Research hatten das Kursziel für die Aktie vor drei Wochen erst von 24 auf 27 Euro angehoben, weil sie im Zuge des IPO mit einem „substanziellen Gewinn in zweistelliger Millionenhöhe“ rechneten. Basis dieser Schätzung war die Tatsache, dass Mutares selbst den Anteil an STS in der sogenannten NAV-Berechnung per Ende 2017 mit gut 220 Millionen Euro bewertet hatte.

Große Ernüchterung

Bei der jetzt veröffentlichten Preisspanne von 26 bis 32 Euro würde der Gesamtwert des Unternehmens aber nur zwischen 156 und 192 Millionen Euro liegen - also deutlich unter dem, was sich der Markt erwartet hatte. Die Aktie von Mutares brach deshalb heute auch um mehr als zehn Prozent ein. Gegen Börsenschluss notierte das Papier nur noch bei knapp unter 15 Euro.

Entsprechend verärgert reagierten auch die wikifolio-Trader, die in den vergangenen Tagen und Wochen gezielt auf positive Nachrichten zu dem Börsengang spekuliert hatten. Lukas Spang („Junolyst“) etwa hat den Anteil der Aktie in seinem sehr beliebten wikifolio „Chancen suchen und finden” in den vergangenen zwei Monaten kontinuierlich ausgebaut und am Freitag die vorerst letzten Stücke erworben. Im Forum von Wallstreet Online äußerte er seinen Unmut über die IPO-Details: „Das, was der Vorstand hier abzieht, ist wirklich eine Unverschämtheit. Noch vor zwei Wochen auf der Münchner Kapitalmarktkonferenz, und jetzt kann man es ja sagen, sprach er im Einzelgespräch davon, dass man 300 Millionen Euro Market Cap anstrebe. Auch anderen Investoren gegenüber wurde dies kommuniziert. Á la wir wollen mit STS unsere jetzige Market Cap abdecken. Jetzt erreicht man nicht mal den eigenen NAV für STS. Das ist wirklich Verarsche und zeigt die Unprofessionalität, mit der man unterwegs ist“.

Konsequenzen hat der Trader bislang jedoch noch keine gezogen. Die Aktie ist mit einem Anteil von rund fünf Prozent weiterhin einer von insgesamt 20 Einzelwerten in dem Musterdepot, das im September 2013 von Spang erstellt wurde. Seither konnte eine Performance von 243 Prozent bei einem maximalen Verlust von 23 Prozent erzielt werden.

Noch gestern Abend die Reißleine gezogen

Simon Weishar („Szew“) hingegen hat umgehend auf die neuen Nachrichten reagiert und die Aktie gestern Abend um 19 Uhr noch zu Kursen von 17,18 Euro aus seinem wikifolio „Szew Grundinvestment” geworfen. Seinen Verlust konnte er dadurch auf 2,7 Prozent begrenzen. Der Einstieg war erst wenige Tage zuvor erfolgt. In seiner Begründung hatte der Trader auch auf den Börsengang von STS hingewiesen: „Mutares ist ein Beteiligungsunternehmen aus Deutschland und deren 100-prozentige Tochter STS wird demnächst an die Börse gehen. Aktuell liegt die Börsenbewertung für Mutares bei unter 250 Millionen Euro, während allein STS an der Börse demnächst bereits mit über 300 Millionen Euro bewertet sein könnte. Hinzu kommen die weiteren Beteiligungen, sodass der NAV von Mutares nach dem Börsengang in Richtung 500 Millionen Euro gehen sollte. Dafür ist der aktuelle Bewertungsabschlag von 50 Prozent deutlich zu hoch und ich rechne längerfristig eher mit einem Abschlag von etwa 10 bis 20 Prozent, sodass der faire Kurs im Bereich von 25 Euro liegt und damit knapp 50 Prozent Kurspotenzial zulässt.“

Da die Aktie mit rund zwölf Prozent in dem Portfolio gewichtet war, dürften auch alljene, die ins zugehörige Zertifikat investiert haben, froh darüber sein, dass der Trader die Aktie schnell wieder veräußert hat. Das recht volatile wikifolio, das eine „Mischung aus sicheren Dividendentiteln, fundamental unterbewerteten Aktien mit Chancen auf einen Turnaround und zu einem kleinen Teil auch Small Caps mit starkem Wachstumspotential“ beinhalten soll, ist seit Ende 2014 um 112 Prozent gestiegen, während der maximale Verlust bislang 23 Prozent betrug. Das wikifolio-Zertifikat (seit März 2015 handelbar) liegt mit 73 Prozent im Plus.

Heute wird nachgekauft

Ganz anders hat Konstantin Müller („Narodus“) auf die aktuellen Ereignisse reagiert. Auch er hatte den vor Kurzem erfolgten Einstieg bei der Mutares-Aktie in seinem wikifolio „Goldene Schildkröte“ mit dem bevorstehenden IPO begründet: „Laut einer Analyse von '€uro am Sonntag' ist wohl der gesamte Börsenwert allein schon durch die Beteiligung STS Group gedeckt. Da STS Group im Sommer an die Börse will, könnte die Lage spannend werden. Ich baue deshalb hier eine Position auf.“

Im Unterschied zu seinen Trader-Kollegen hat er sich heute aber sogar für einen Nachkauf entschieden. Das Mutares-Papier ist jetzt mit über neun Prozent Gewichtung in dem Musterdepot vertreten und zählt zu den fünf Schwergewichten. Welcher der drei Trader hier die beste Entscheidung getroffen hat, wird die Zukunft zeigen. In der Vergangenheit war auch Müller sehr erfolgreich. Das im Februar 2016 aufgelegte wikifolio (maximaler Verlust von 13 Prozent) liegt mit einem Kursplus von 52 Prozent nur knapp unter dem Anfang des Monats markierten Rekordhoch.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (07.05.-14.05.2018)

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe
1 Evotec DE0005664809 2 198 932 459 69%
2 Mutares DE000A0SMSH2 1 018 284 378 66%
3 Deutsche Post DE0005552004 1 124 666 315 69%
4 Dialog Semiconductor GB0059822006 1 195 914 273 71%
5 Covestro DE0006062144 1 241 974 223 61%
6 Medigene DE000A1X3W00 689 855 207 50%
7 Apple US0378331005 63 390 199 61%
8 Adidas DE000A1EWWW0 270 546 194 66%
9 Nvidia US67066G1040 211 734 192 68%
10 Deutsche Bank DE0005140008 439 143 189 58%

 

Alle wikifolios mit Mutares (ISIN: DE000A0SMSH2) im Depot


Das könnte Sie auch interessieren:


Weiter zum vollständigen Artikel

Nachrichten zu mutares AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu mutares AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2018mutares KaufenSMC Research
08.03.2018mutares KaufenSMC Research
15.12.2017mutares KaufenSMC Research
07.11.2017mutares KaufenSMC Research
21.09.2017mutares KaufenSMC Research
24.04.2018mutares KaufenSMC Research
08.03.2018mutares KaufenSMC Research
15.12.2017mutares KaufenSMC Research
07.11.2017mutares KaufenSMC Research
21.09.2017mutares KaufenSMC Research

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für mutares AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Neue Trendfolge-Strategie nach Nicolas Darvas

Simon Betschinger von TraderFox erläutert am 15. Mai einen neuen Trendfolge-Ansatz, der historisch gerechnet erstaunliche 20 % Rendite pro Jahr erzielt hätte.
Mehr erfahren!

mutares Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow im Minus -- 'Neue Ära des Datenschutzes': Ab sofort gelten die EU-Regeln -- Medigene, Rocket Internet im Fokus

Fiat-Aktie fällt: 4,8 Millionen Autos in den USA zurückgerufen. Produktionsstopp bei SolarWorld in Arnstadt schon in wenigen Tagen. FMC will eigene Aktien zurückkaufen. Daimler droht anscheinend Massenrückruf wegen Diesel. Samsung muss Apple in Patentstreit 539 Millionen Dollar zahlen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Flitzer des Genfer Autosalon 2018
Das sind die Highlights
Nach über 40 Jahren: Die Meilensteine der Apple-Geschichte
Was waren die wichtigsten Ereignisse der Apple-Geschichte?
Hier lieber nicht arbeiten
Die gefährlichsten Arbeitgeber in den USA
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Fußball-Weltmeisterschaft 2018So viel Preisgeld erhalten die Teams
Fußball-Weltmeisterschaft 2018So viel Preisgeld erhalten die Teams
mehr Top Rankings

Umfrage

Sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel entgegen dem Kurs von US-Präsident Trump am Atom-Abkommen mit dem Iran festhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
Steinhoff International N.V.A14XB9
Siemens Healthineers AGSHL100
AlibabaA117ME
E.ON SEENAG99
Netflix Inc.552484
Allianz840400