finanzen.net
13.03.2018 16:20
Bewerten
(0)

Nach Megadeal mit E.ON legt RWE ordentliche Zahlen vor - Aktie rutscht ins Minus

Nach Milliardenverlust: Nach Megadeal mit E.ON legt RWE ordentliche Zahlen vor - Aktie rutscht ins Minus | Nachricht | finanzen.net
Nach Milliardenverlust
DRUCKEN
Nach dem Paukenschlag in der Energiebranche hat der Stromkonzern RWE seinen Aktionären ordentliche Zahlen für das vergangene Jahr präsentiert.
Die Essener erreichten ihre Gewinnziele und wollen den Anlegern 1,50 Euro je Anteilsschein (Stammaktien) als Dividende ausschütten, nachdem diese für 2016 wegen des Milliardenverlustes entfallen war. In dem Betrag ist die Sonderdividende von 1 Euro nach der Rückzahlung der Kernbrennstoffsteuer enthalten. Für das laufende Geschäftsjahr peilen die Essener eine Ausschüttung von 0,70 Euro an.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erreichte 5,8 Milliarden Euro und übertraf damit die eigene Prognose um 100 Millionen. Der Gewinn lag mit 1,9 Milliarden erheblich über 2016, als aufgrund massiver Abschreibungen ein Verlust von 5,7 Milliarden verdaut werden musste.

Der bereinigte Gewinn überstieg mit 1,2 Milliarden das Vorjahresniveau von 0,8 Milliarden deutlich. "Operativ waren wir 2017 im Handelsgeschäft ebenso erfolgreich wie in der Stromerzeugung. Das alles ist eine gute Basis für die Zukunft", sagte RWE-Chef Rolf Martin Schmitz.

Für das laufende Jahr ist das Unternehmen allerdings pessimistischer, weil die Strompreise ihre Talsohle erreichen dürften. Der Versorger prognostiziert ein bereinigtes EBITDA in einer Spanne zwischen 4,9 Milliarden bis 5,2 Milliarden Euro. Der bereinigte Gewinn soll nur noch 0,7 bis 1,0 Milliarden erreichen.

Seit Sonntag rütteln RWE und der bisherige Rivale die Energiewirtschaft kräftig durch. E.ON wird die RWE-Ökostromtochter innogy übernehmen und zerlegen. Während sich E.ON-Chef Johannes Teyssen das Netzgeschäft mit Strom- und Gasleitungen sichert, gliedert RWE die erneuerbaren Energien der innogy wieder bei sich ein und bekommt das E.ON-Grünstromsegment dazu.

Schlussendlich wird RWE am früheren Konkurrenten knapp 17 Prozent halten. RWE steigt damit zu einem der größten Stromerzeuger Europas auf, E.ON wandelt sich zu einem Netzkonzern mit angeschlossenem Vertrieb. Die Konkurrenz der zwei Unternehmen endet damit de facto.

Die Aufsichtsräte beider Energieriesen winkten die Neuvermessung der Branche am Montagabend durch, die bis Ende 2019 abgeschlossen sein soll. Der Deal hatte die Börsen zum Wochenauftakt in Hochstimmung versetzt.

Die RWE-Aktie legte im Dienstagshandel via XETRA zwischenzeitlich über zwei Prozent zu, kommt nun jedoch von ihrem bisherigen Tageshoch bei 20,22 Euro zurück und rutscht ins Minus.

ESSEN (Dow Jones)

Bildquellen: RWE, 360b / Shutterstock.com, Adam Berry/Getty Images
Anzeige

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.2018EON SE kaufenKepler Cheuvreux
12.09.2018EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
10.09.2018EON SE OutperformBNP PARIBAS
06.09.2018EON SE HoldHSBC
28.08.2018EON SE HoldJefferies & Company Inc.
17.09.2018EON SE kaufenKepler Cheuvreux
10.09.2018EON SE OutperformBNP PARIBAS
10.08.2018EON SE overweightJP Morgan Chase & Co.
08.08.2018EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.08.2018EON SE OutperformBernstein Research
12.09.2018EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
06.09.2018EON SE HoldHSBC
28.08.2018EON SE HoldJefferies & Company Inc.
09.08.2018EON SE HoldS&P Capital IQ
03.08.2018EON SE NeutralCredit Suisse Group
10.01.2018EON SE ReduceKepler Cheuvreux
10.11.2017EON SE ReduceKepler Cheuvreux
27.09.2017EON SE ReduceKepler Cheuvreux
21.09.2017EON SE ReduceKepler Cheuvreux
19.09.2017EON SE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Konsequent passiv Vermögen aufbauen

Passive Geldanlagen sind günstig und transparent. Doch gilt es auch bei passiven Investments grundlegende Fehler zu vermeiden. Marcus Halter erklärt im morgigen Online-Seminar ab 18 Uhr, wie Sie passive Geldanlagen sinnvoll zum Vermögensaufbau einsetzen.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow fester -- Zalando veröffentlicht Umsatz- und Gewinnwarnung - Aktie bricht ein -- Handelsstreit: Trump verhängt neue Milliardenzölle -- Lufthansa, OSRAM, Nestlé im Fokus

Ferrari-Aktie volatil: Neuer Chef senkt Ergebnisziel und kündigt Aktienrückkauf an. MasterCard und Visa ziehen Schlussstrich unter jahrelangen Streit mit Händlern. Deutsche Post will Paketpreise für Geschäftskunden stärker anheben. EU-Kommission geht Kartellverdacht bei BMW, Daimler und VW-Konzern nach.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
TwitterA1W6XZ
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Amazon906866
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403