finanzen.net
20.07.2018 12:55
Bewerten
(0)

Faurecia-Aktien verlieren: Französischer Autozulieferer Faurecia sorgt branchenweit für Verluste

Faurecia-Ausblick: Faurecia-Aktien verlieren: Französischer Autozulieferer Faurecia sorgt branchenweit für Verluste | Nachricht | finanzen.net
Faurecia-Ausblick
DRUCKEN
Aktien aus dem europäischen Automobilsektor haben am Freitag der jüngsten Erholungsbewegung ihren Tribut gezollt.
Der europäische Sektorindex Stoxx 600 Automobiles & Parts fiel als Schlusslicht in der Branchenwertung um rund 1,2 Prozent, nachdem er seit seinem Zwischentief Anfang Juli bis zuletzt etwa 5 Prozent gewonnen hatte. Auslöser der aktuellen Verluste nun war Börsianern zufolge ein enttäuschender Ausblick des französischen Zulieferers Faurecia.

Im Zuge dessen versammelten sich die Autozulieferwerte in den großen deutschen Indizes auf den hintersten Rängen. Continental etwa waren im DAX mit einem Minus von etwa 1 Prozent unter den größten Verlierern. Im MDAX büßten die Papiere des Konkurrenten Schaeffler, des Verbindungstechnik-Herstellers NORMA Group sowie des Lichtspezialisten HELLA zwischen 0,5 und 1,7 Prozent ein.

Im DAX ging es außerdem für die Anteile der Autohersteller Daimler, Volkswagen (VW) und BMW zwischen 0,3 und 1,0 Prozent bergab. Denn die Branche insgesamt stand auch am Freitag weiter wegen Diskussionen über drohende US-Einfuhrzölle für europäische Autos im Fokus. Das lässt Anleger bereits seit Monaten bangen. Wie am Vortag bekannt geworden war, bereitet die EU derzeit Vergeltungsmaßnahmen vor, falls die USA tatsächlich zur Tat schreiten und Zölle auf europäische Autos verhängt.

Der französische Faurecia-Konzern nun legte am Morgen seine Halbjahreszahlen vor und hob dabei die Ziele für das Gesamtjahr an. Dies erfolgte laut Analyst Ashik Kurian von Jefferies aber nicht so umfangreich wie von Analysten im Durchschnitt erwartet. Von den Resultaten der Franzosen zog er zwar ein positives Fazit, gab jedoch zu bedenken, dass der neue Ausblick keine positiven Auswirkungen auf die Konsensschätzungen haben dürfte.

Bei der Faurecia-Aktie kam es vor diesem Hintergrund nach einem bisher robusten Juli-Kursverlauf zu besonders deutlichen Gewinnmitnahmen. Sie rutschten an der Pariser Börse um mehr als 5 Prozent ab - damit lösten sich die Kursgewinne dieses Monats mit einem Schlag wieder in nichts auf.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: Krom1975 / Shutterstock.com, Alexander Chaikin / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Schaeffler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Anleiheprogramm
Schaeffler holt mit Anleihen 2,2 Milliarden Euro zur Umschuldung
Schaeffler hat sich am Anleihemarkt 2,2 Milliarden Euro zu günstigen Investmentgrade-Konditionen besorgt und wird den Erlös vorrangig zur Ablösung alter Verbindlichkeiten einsetzen.
16.03.19
15.03.19
08.03.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Schaeffler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.03.2019Schaeffler market-performBernstein Research
08.03.2019Schaeffler HoldDeutsche Bank AG
07.03.2019Schaeffler HoldWarburg Research
06.03.2019Schaeffler market-performBernstein Research
06.03.2019Schaeffler UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.03.2019Schaeffler buyKepler Cheuvreux
13.02.2019Schaeffler buyHSBC
01.02.2019Schaeffler OutperformCredit Suisse Group
11.01.2019Schaeffler buyKepler Cheuvreux
21.12.2018Schaeffler kaufenDZ BANK
20.03.2019Schaeffler market-performBernstein Research
08.03.2019Schaeffler HoldDeutsche Bank AG
07.03.2019Schaeffler HoldWarburg Research
06.03.2019Schaeffler market-performBernstein Research
18.02.2019Schaeffler HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2019Schaeffler UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.03.2019Schaeffler SellUBS AG
06.03.2019Schaeffler UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.02.2019Schaeffler UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.01.2019Schaeffler SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Schaeffler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Schaeffler Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow beendet Handel im Minus -- Fed tastet Leitzins nicht an -- BMW erwartet Gewinnrückgang -- Gllyphosat-Prozess: Urteil gegen Bayer -- Post, NORMA, zooplus im Fokus

TOM TAILOR verkauft Bonita. HORNBACH meldet weitere Gewinnwarnung. Tusk: Kurze Verschiebung des Brexits wohl möglich. OSRAM-Chef setzt Fragezeichen hinter Ziele und will mehr sparen. Gewinnwarnung: Schwache Wirtschaft verhagelt FedEx das Geschäft. CTS Eventim zahlt für 2018 mehr Dividende. FUCHS PETROLUB will 2019 um 2 bis 4 Prozent wachsen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T