finanzen.net
09.11.2018 11:45
Bewerten
(0)

RHÖN-KLINIKUM-Aktien legen zu: Einigung über Forschungsfinanzierung bringt RHÖN-KLINIKUM voran

Nach Streit um Rechnung: RHÖN-KLINIKUM-Aktien legen zu: Einigung über Forschungsfinanzierung bringt RHÖN-KLINIKUM voran | Nachricht | finanzen.net
Nach Streit um Rechnung
DRUCKEN
Für die Krankenhaus-Kette RHÖN-KLINIKUM zahlt sich die Einigung über die Finanzierung von Forschung und Lehre an den Uni-Kliniken Gießen und Marburg aus.
Der operative Gewinn (Ebitda) stieg in den ersten neun Monaten um gut 32 Prozent auf 102,5 Millionen Euro, wie RHÖN-KLINIKUM am Freitag mitteilte. Dazu trug ein Einmaleffekt von 20 Millionen Euro bei, der auf die schon 2017 getroffene, aber erst kürzlich von Wirtschaftsprüfern attestierte Vereinbarung mit dem Land Hessen zurückgeht. Der Streit über die Trennungsrechnung hatte RHÖN-KLINIKUM lange belastet. Dabei ging es um die Aufteilung von Kosten, die den Uni-Kliniken durch Forschung und Lehre einerseits und Krankenversorgung andererseits entstehen.

Auch in der Zukunft rechnet RHÖN-KLINIKUM mit positiven Effekten aus der Einigung. Der Konzern bestätigte sein Ziel, 2018 ein Ebitda von 117,5 bis 127,5 Millionen (2017: 97,8 Millionen) Euro zu erzielen. Beim Umsatz peilt RHÖN-KLINIKUM weiter 1,24 Milliarden (2017: 1,21 Milliarden) Euro an, wobei die Zahl fünf Prozent darüber oder darunter liegen kann. In den ersten neun Monaten legte der Umsatz um 2,9 Prozent auf 928,5 Millionen Euro zu. In dieser Zeit wurden an den insgesamt fünf Klinikstandorten des SDax-Unternehmens rund 644.000 Patienten behandelt - zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die RHÖN-KLINIKUM-Aktien stiegen um die Mittagszeit im XETRA-Handel um 4,62 Prozent auf 23,12 Euro.

Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: Clover / Shutterstock.com, Fernando Madeira / Shutterstock.com

Nachrichten zu RHÖN-KLINIKUM AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RHÖN-KLINIKUM AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2018RHÖN-KLINIKUM ReduceCommerzbank AG
14.11.2018RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.11.2018RHÖN-KLINIKUM HoldWarburg Research
13.11.2018RHÖN-KLINIKUM HaltenIndependent Research GmbH
12.11.2018RHÖN-KLINIKUM SellCFRA
15.02.2017RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
25.01.2017RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
07.12.2016RHÖN-KLINIKUM buyJefferies & Company Inc.
05.08.2016RHÖN-KLINIKUM buyJefferies & Company Inc.
01.06.2016RHÖN-KLINIKUM kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.11.2018RHÖN-KLINIKUM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.11.2018RHÖN-KLINIKUM HoldWarburg Research
13.11.2018RHÖN-KLINIKUM HaltenIndependent Research GmbH
09.11.2018RHÖN-KLINIKUM HoldWarburg Research
09.11.2018RHÖN-KLINIKUM HoldCommerzbank AG
16.11.2018RHÖN-KLINIKUM ReduceCommerzbank AG
12.11.2018RHÖN-KLINIKUM SellCFRA
06.08.2018RHÖN-KLINIKUM UnderperformCredit Suisse Group
03.08.2018RHÖN-KLINIKUM SellS&P Capital IQ
02.08.2018RHÖN-KLINIKUM ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RHÖN-KLINIKUM AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht wenig bewegt ins Wochenende -- Wall Street schließt uneinheitlich -- Investor Icahn gibt Widerstand gegen Börsenrückkehr von Dell auf -- VW, MorphoSys, NVIDIA, Bayer im Fokus

Wechsel im GEA-Aufsichtsrat. ProSiebenSat.1-Aktie im Fokus: TV-Sender in stürmischem Fahrwasser. BlackBerry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheits-Firma. T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal. Fed plant umfassende Überprüfung ihrer Arbeitsweise.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
Apple Inc.865985
NVIDIA Corp.918422
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
BASFBASF11