finanzen.net
09.12.2019 14:47
Bewerten
(1)

Deutsche Bank ernennt neuen Leiter für Beziehungen zu Politik und Aufsicht

Nachfolge: Deutsche Bank ernennt neuen Leiter für Beziehungen zu Politik und Aufsicht | Nachricht | finanzen.net
Nachfolge
Christian Berendes übernimmt bei der Deutschen Bank zum 1. Januar die Verantwortung für die Beziehungen zu Regierungen und Aufsichtsbehörden.
Als Leiter Government & Regulatory Affairs tritt er die Nachfolge von Karin Dohm an, wie Deutschlands größtes Geldhaus am Montag mitteilte. Dohm, die den Bereich seit vier Jahren geleitet hatte, verlässt die Deutsche Bank Ende des Jahres und wird dann noch bis Mitte 2020 als Beraterin für das Institut tätig sein.

Berendes arbeitet seit mehr als 20 Jahren bei der Deutschen Bank und hat Erfahrung in der Finanzabteilung, in der Investmentbank und im Privatkundengeschäft gesammelt. Zuletzt war er Stabschef (Chief of Staff) im Bereich von Konzernchef Christian Sewing. Außerdem ist Berendes Leiter der Betriebsorganisation (Chief Operating Officer) für das Deutschlandgeschäft. Diese Position werde er beibehalten.

Frankfurt (Reuters)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Deutsche BankDC43GB
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC43GB. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Cineberg / Shutterstock.com, Nessluop / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2020Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
20.01.2020Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2020Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
17.01.2020Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
17.01.2020Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.06.2019Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
20.01.2020Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2020Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2019Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.12.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2019Deutsche Bank HaltenDZ BANK
20.01.2020Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley
20.01.2020Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
17.01.2020Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
08.01.2020Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
12.12.2019Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kann Rekordniveau letztlich nicht halten -- Dow moderat im Plus -- Daimler mit Gewinneinbruch 2019 -- Tesla erstmals über 100 Mrd Dollar wert -- VW, Varta, K+S, Netflix, IBM, Boeing im Fokus

thyssenkrupp-Chefin will Konzern schnell umbauen. Wirecard will Vorstand und Aufsichtsrat vergrößern. Fiat-Chef: Fusion mit Peugeot in 12 bis 14 Monaten abgeschlossen. Trump droht EU: Ohne Handelsabkommen kommen 'sehr hohe' Strafzölle. Hacker-Angriff auf Amazon-Chef Bezos? - Saudi-Arabien weist Vorwurf zurück.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11