12.11.2015 11:11

-20%: Rolls-Royce schockiert Anleger mit neuer Gewinnwarnung - Aktie stürzt ab

Nachfrage eingebrochen: -20%: Rolls-Royce schockiert Anleger mit neuer Gewinnwarnung - Aktie stürzt ab | Nachricht | finanzen.net
Nachfrage eingebrochen
Folgen
Der britische Motorenbauer Rolls-Royce kommt auch unter neuer Führung nicht zur Ruhe.
Werbung
Konzernchef Warren East gab am Donnerstag nur wenige Monate nach Amtsantritt seine zweite Gewinnwarnung aus. Es ist bereits die vierte des Unternehmens innerhalb gut eines Jahres. An der Londoner Börse stürzte die Rolls-Royce-Aktie rund 17 Prozent ab.

Die Nachfrage nach Ersatzteilen und Wartung einzelner Flugzeug-Triebwerke sei eingebrochen, teilte der Konzern mit. Damit wächst die Sorge um das Kerngeschäft von Rolls-Royce. East erklärte, er habe eine Reihe von Geschäftsfeldern aufgetan, in denen "fundamentale Änderungen" vorgenommen werden müssten. Ein Umbauprogramm soll Einsparungen von jährlich 150 bis 200 Millionen Pfund (212 bis 280 Millionen Euro) bringen.

East war im Juli mit dem Ziel angetreten, Rolls-Royce aus dem Umsatz-Tief zu führen. Nur wenige Tage danach schockierte er die Investoren mit der Ankündigung, dass der Gewinn im kommenden Jahr wohl deutlich einbrechen werde. Mittlerweile geht das Management davon aus, dass das Ergebnis 2016 voraussichtlich mehr als 30 Prozent unter den Analysten-Erwartungen liegen werde, die bereits im Juli deutlich eingedampft worden waren.

London (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Rolls-Royce Plc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Rolls-Royce Plc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Jordan Tan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Rolls-Royce Plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Rolls-Royce Plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.12.2022Rolls-Royce HoldJefferies & Company Inc.
30.11.2022Rolls-Royce UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
30.11.2022Rolls-Royce OverweightBarclays Capital
04.11.2022Rolls-Royce NeutralUBS AG
04.11.2022Rolls-Royce HoldDeutsche Bank AG
30.11.2022Rolls-Royce OverweightBarclays Capital
13.06.2022Rolls-Royce OverweightMorgan Stanley
12.05.2022Rolls-Royce OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.02.2022Rolls-Royce BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.02.2022Rolls-Royce BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.12.2022Rolls-Royce HoldJefferies & Company Inc.
04.11.2022Rolls-Royce NeutralUBS AG
04.11.2022Rolls-Royce HoldDeutsche Bank AG
08.09.2022Rolls-Royce HoldJefferies & Company Inc.
05.08.2022Rolls-Royce HoldDeutsche Bank AG
30.11.2022Rolls-Royce UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
10.10.2022Rolls-Royce UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.09.2022Rolls-Royce UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.09.2022Rolls-Royce UnderweightJP Morgan Chase & Co.
26.08.2022Rolls-Royce UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Rolls-Royce Plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Erzeugerpreisen: US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Tesla setzt Model Y-Produktion aus -- Lufthansa, BASF, Vonovia, Broadcom im Fokus

EZB plant höhere Kapitalanforderungen für UniCredit. Wirtschaftsministerium gewährleistet Stromversorgungssicherheit. Santander wird von britischer Finanzbehörde zu Millionenstrafe verurteilt. Sartorius macht gemeinsame Sache mit Bico Group. Glencore stoppt Kohleprojekt in Australien. RWE verlängert Vertrag vom Finanzchef bis 2028. Credit Suisse erhält dank Kapitalerhöhung Milliardenbetrag.

Umfrage

Die Regierung möchte das Staatsangehörigkeitsrechts reformieren. Stimmen sie einer erleichterten Einbürgerung zu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln