21.04.2018 07:00
Bewerten
(1)

Trivago-Chef Schrömgens: "Wir haben noch viel Potenzial"

Nachgehakt bei...: Trivago-Chef Schrömgens: "Wir haben noch viel Potenzial" | Nachricht | finanzen.net
Trivago-Chef Rolf Schrömgens
Nachgehakt bei...
DRUCKEN
Rolf Schrömgens, der Chef des Hotelportals Trivago, spricht mit €uro am Sonntag über Kursschwäche und Wachstum seines Unternehmens.
€uro am Sonntag
von Gerhard Bläske, €uro am Sonntag

€uro am Sonntag: Sie haben vor Kurzem die Suche nach Ferienhäusern und -wohnungen eingeführt. Wie läuft es?
Rolf Schrömgens: Mitte 2017 haben wir mit der Integration dieser Dienstleistung begonnen. Seither geht es deutlich nach oben. Der Erfolg hängt davon ab, wie stark wir das personalisieren. Je besser wir die Wünsche der Trivago-Kunden erfüllen, desto erfolgreicher werden wir sein.

Warum sind Sie 2016 an die Technologiebörse Nasdaq gegangen? Die Aktie ist seit dem Höchstwert im Juli 2017 (21,38 Dollar) auf ein Drittel gefallen.
Wir sind nach New York gegangen, weil da alle mit uns vergleichbaren Firmen wie Priceline, Expedia, und Tripadvisor gelistet sind. Beim Aktienkurs sollte man sich von einer kurzfristigen Sichtweise freimachen. Wir denken nicht von Quartal zu Quartal, sondern wollen langfristigen Erfolg. Der Aktienkurs wird sich entsprechend nach oben entwickeln.

2017 haben Sie erstmals mehr als eine Milliarde Euro umgesetzt, aber einen Nettoverlust von 13 Millionen eingefahren. Was überwiegt: Freude oder Unzufriedenheit?
Ich schaue insgesamt eher zufrieden zurück. Aber eigentlich ist es für die Rückschau zu früh. Wir haben noch viel vor und blicken lieber nach vorn.

Was haben Sie sich für 2018 vorgenommen?
Wir rechnen mit fünf bis zehn Prozent Umsatzanstieg und einer leicht negativen Marge beim Bruttoergebnis. Schwankungen von Quartal zu Quartal sind normal. Wir denken aber langfristig, und es gibt noch großes Potenzial, weil erst jede dritte Hotelbuchung online erfolgt. Im Meta-Hotel-Bereich sind wir bereits mit Abstand die Größten. Je mehr Daten wir sammeln und je innovativer wir dabei sind, desto besser können wir jeden Kunden in seine ideale Unterkunft bringen.



______________________

Bildquellen: trivago

Nachrichten zu trivago

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu trivago

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.04.2018trivago NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
08.12.2017trivago BuyDeutsche Bank AG
08.12.2017trivago BuyDeutsche Bank AG
04.04.2018trivago NeutralWedbush Morgan Securities Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für trivago nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

trivago Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow schwach -- Warren Buffett kauft bei Apple und Goldman Sachs zu -- SEC lädt wohl Tesla wegen Musk-Tweet vor -- thyssenkrupp, LEONI, PUMA im Fokus

Schweiz verhängt Zulassungsstopp für einige Porsche- und Mercedes-Modelle. Schwellenländer kämpfen gegen Druck auf Währungen durch Türkei-Krise. Gewerkschaft verlangt mehr Geld für Ryanair-Flugbegleiter. Tencent verdient überraschend weniger. Tele-Columbus-Aktien markieren neues Rekordtief.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
Der Financial Secrecy Index 2018
Die größten Schattenfinanzzentren der Welt
Die bestbezahlten Promis der Welt 2018
Bis zu 285 Millionen US-Dollar Verdienst
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Job verdient man am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
Amazon906866
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403