finanzen.net
12.05.2018 07:00
Bewerten
(0)

Voestalpine-Chef Eder: "Investitionen umdirigieren"

Nachgehakt bei...: Voestalpine-Chef Eder: "Investitionen umdirigieren" | Nachricht | finanzen.net
Nachgehakt bei...
DRUCKEN
Wolfgang Eder » Wie der Chef des Stahlkonzerns Voestalpine auf Trumps Strafzölle reagieren will, erklärt er im Interview mit €uro am Sonntag.
€uro am Sonntag
von Birgitt Haas, €uro am Sonntag

€uro am Sonntag: Bis Anfang Juni ist die EU von den Strafzöllen der USA auf Stahl und Aluminium ausgenommen. Wie sind die Verhandlungschancen der EU?
Wolfgang Eder: Wichtig ist, dass die EU in der noch intensiver werdenden Debatte geschlossen und selbstbewusst auftritt. Divergierende Länderinteressen würden den US-Intentionen zweifellos entgegenkommen. Ob die bislang geplanten Gegenmaßnahmen, höhere Zölle etwa auf Spirituosen und Motorräder, für ein Einlenken ausreichen, da bin ich nicht sicher. Wir gehen davon aus, dass es mit 1. Juni jedenfalls eine Entscheidung gibt, und stellen uns auf alle denkbaren - vor allem negativen - Szenarien ein.

Die da wären?
Am kritischsten wäre wohl ein Sekundär­effekt, nämlich, dass der offene EU-Markt mit billigem Stahl und Aluminium aus Ländern wie Indien, Russland oder China überflutet würde. Reagiert China ebenfalls verstärkt mit Strafzöllen, verschärft sich die Lage weiter, die Preise am Spotmarkt gerieten massiv unter Druck. Kurzfristig hätte das für Voestalpine überschaubare Konsequenzen. Stahl ist nur ein Drittel unseres Geschäftsvolumens, und da wir nicht über den Spotmarkt tätig sind, werden sich die Auswirkungen in Grenzen halten. Längerfristig wird aber genereller Druck auf den Markt entstehen.

Sie unterhalten 49 Standorte in den USA. Denken Sie über Änderungen nach?
Wir würden bestehende Standorte weiterführen. Das sind ja US-amerikanische Betriebe und von den Belastungen nicht betroffen. Ein Fragezeichen steht hinter möglichen weiteren Investitionen. Diese unterziehen wir einer sehr kritischen Prüfung und würden sie gegebenenfalls in Märkte umdirigieren, die bessere Zukunfts­chancen bieten. Noch liegen aber keine konkreten Projekte auf Eis.




________________________

Bildquellen: voestalpine AG, voestalpine

Nachrichten zu voestalpine AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu voestalpine AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.01.2013voestalpine kaufenCommerzbank AG
21.12.2012voestalpine kaufenJ.P. Morgan Cazenove
17.12.2012voestalpine neutralNomura
29.11.2012voestalpine overweightJ.P. Morgan Cazenove
23.11.2012voestalpine buyUBS AG
25.01.2013voestalpine kaufenCommerzbank AG
21.12.2012voestalpine kaufenJ.P. Morgan Cazenove
29.11.2012voestalpine overweightJ.P. Morgan Cazenove
23.11.2012voestalpine buyUBS AG
09.11.2012voestalpine outperformExane-BNP Paribas SA
17.12.2012voestalpine neutralNomura
05.11.2012voestalpine neutralNomura
23.08.2011voestalpine neutralCredit Suisse Group
01.06.2011voestalpine holdDeutsche Bank AG
25.05.2011voestalpine holdUniCredit Research
18.08.2009voestalpine verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.06.2009voestalpine verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.06.2009voestalpine verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2005voestalpine underperformCredit Suisse First Boston
30.08.2005voestalpine underweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für voestalpine AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Skyworks Solutions Inc.857760
Scout24 AGA12DM8
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)909800
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
E.ON SEENAG99
Ballard Power Inc.A0RENB
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
BayerBAY001