26.02.2021 19:25
Werbemitteilung unseres Partners

Negativer Wochenausklang im DAX: Infineon und Volkswagen gesucht

Folgen
Werbung

Der DAX rettet sich ins Wochenende, Infineon ist auch nach Ex-Dividende gefragt, Delivery Hero jedoch weiter schwach. Die ganzen Storys lesen Sie im LS-X-Marktbericht.

 

Abprall im DAX erfolgt

 

Die 14.000 waren am Donnerstag schon nicht lange sichtbar, am Freitag war diese Marke dann noch weiter entfernt. Direkt zur Markteröffnung kämpften wir mit den Wochentiefs:

 

 

Ganz kurz fiel der DAX darunter, konnte dann mit dem XETRA-Start aber eine starke Aufwärtsbewegung zeigen, die den Index bis zum Mittag zurück zum gestrigen Schlusskurs führte. Doch darüber hinaus gab es keine Notierungen und so blieb die 14.000 unerreichbar und es wurde nicht einmal die 13.900 auf dem Kurszettel verzeichnet.

Der Rücklauf am frühen Nachmittag brachte keine neuen Tiefs mit sich, aber im weiteren Verlauf auch keine neuen Hochs. So pendelte der DAX regelrecht ins Wochenende aus und verlor heute 93 Punkte mit folgendem Verlauf:

 

 

Die Konjunkturdaten aus den USA waren gemischt. Während das Konsumklima im Februar gegenüber dem Vormonat um 2,2 Punkte auf 76,8 Zähler fiel (der niedrigste Stand seit August 2020) war die Stimmung in der US-Industrie der Region Chicago sogar um 4,3 Punkte auf 59,5 Zähler gefallen.

Auf Wochensicht sind im DAX 1,5 Prozent Minus zu verzeichnen. Rund 200 Punkte Schwankungsbreite hielten die Anleger weiter in Atem.

Folgende Eckdaten sind aufgezeichnet worden:

 

Eröffnung 13.685,80
Tageshoch 13.881,26
Tagestief 13.673,07
Vortageskurs 13.879,33
Schlusskurs 13.786,29

 

 

Nachbörslich nahm der Druck an der Wall Street deutlich ab. Der Dow Jones stand zwischenzeitlich unter 31.000 Punkten und notiert nun wieder bei 31.250 Zählern. Damit kann der DAX im Späthandel auch wieder zur 13.850 schauen.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

 

Aktien-Bewegungen im DAX

 

Dank der Zukäufe am US-Markt kam die Telekom erstmals in der Firmengeschichte auf die Umsatzmarke von 100 Milliarden Euro. Diese und weitere Eckdaten aus dem vergangenen Jahr wurden heute veröffentlicht. Am Morgen trug sie unser Händler entsprechend vor, ebenso wie die Zahlen der BASF.

Gewinner war heute jedoch die Infineon-Aktie. Nach der Dividendenausschüttung griffen Anleger wieder zu. Die Nachfrage nach Chips ist weiterhin hoch, besonders aus der Automobilindustrie. Daher zogen im Gleichklang Volkswagen und Daimler mit an. Bei Volkswagen waren zudem eigene Schätzungen positiv. Der Konzern erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2021 einen signifikant höheren Umsatz gegenüber dem Vorjahr. Die Dividende für das abgelaufene Jahr soll je Vorzugsaktie 4,86 Euro betragen und damit konstant bleiben. Das erfreute die Anleger heute.

Auf der Flop-Seite standen zum Monatsausklang weiter die Werte, die bereits in den letzten Tage abgestraft waren. Dazu zählten die Delivery Hero und Beiersdorf. Bei Delivery Hero wirkten zudem die Zahlen des Konkurrenten DoorDash aus den USA nach. Dessen Aktien fielen nachbörslich stark, da zwar Umsatz gesteigert, aber der Gewinn unter dem Wachstum litt. Diese Sorgen haben Anleger nun auch bei Delivery Hero, die vor allem in Asien weiter auf Wachstumskurs sind.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

 

 

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

 

Mittelfristiges DAX-Chartbild

 

Der Dax konnte mit dem Dip auf das Wochentief den vorab skizzierten Aufwärtstrend nicht mehr verteidigen. Wir haben diesen daher ab dem Corona-Tief aus dem März vor einem Jahr neu justiert:

 

 

Das erneute Scheitern an der 14.000 war gestern bereits ein negatives Zeichen. Der DAX schwingt insgesamt mit der Wall Street mit und hat deren Schwäche mit aufgenommen. Die Sorgen dort, insbesondere von den Anleihen und aus Sicht der Inflationsdaten erörtern wir zudem im neusten Wochenend-Video mit unserem Händler Henry:

 

 

Die jüngsten Entwicklungen zum Start der neuen Handelswoche besprechen wir dann am Montag wieder gegen 8.30 Uhr mit einem Händler. Sie sehen es vor 9.00 Uhr wie gewohnt auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Ein angenehmes Wochenende wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.04.2021Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
20.04.2021Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
20.04.2021Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
19.04.2021Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
19.04.2021Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
22.04.2021Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
20.04.2021Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
20.04.2021Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
19.04.2021Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
19.04.2021Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
24.03.2021Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
23.03.2021Volkswagen (VW) vz HaltenDZ BANK
19.03.2021Volkswagen (VW) vz HaltenDZ BANK
17.03.2021Volkswagen (VW) vz neutralIndependent Research GmbH
16.03.2021Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
30.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
20.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
16.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
11.11.2020Volkswagen (VW) vz UnderperformBernstein Research
30.10.2020Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX mit Abschlägen -- Bitcoin unter 50.000 US-Dollar -- Daimler mit Gewinnsprung -- Conti steigert Umsatz und Marge -- Software AG verdient deutlich weniger -- Bayer, VW, RWE, Intel, Snap im Fokus

Türkische Polizei verhaftet anscheinend 62 Personen in Krypotwährungsfall. JP Morgan bereut Deal für Super League - Aktie vorbörslich fester. Tarifeinigung für Mitarbeiter von Call-Centern der Deutschen Bank. Uniper und EWE schmieden Wasserstoff-Allianz. DHL Express erwirbt die ersten 100 E-Ducatos von Fiat. Air Liquide bestätigt Jahrsziele trotz Umsatzrückgang. VW-Tochter AUDI stoppt Produktion wegen Chipmangel.

Top-Rankings

Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Die best bezahlten Praktika der Welt
Welches Unternehmen bietet am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln