finanzen.net
03.12.2019 18:06
Bewerten
(0)

Netzbetreiber 50Hertz für Reform der EU-Energiemärkte

BERLIN (Dow Jones)--Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz hat sich für eine Reform der europäischen Energiemärkte ausgesprochen. Im derzeitigen Marktdesign gebe es "eine relativ große Diskrepanz zwischen dem, was in den technischen Märkten - dem Fluss der Elektronen - und den Finanz- oder Energiemärkten passiert", sagte der 50Hertz-Aufsichtsratschef und Vorsitzende der belgischen Elia Group, Christiaan Peeters. Am 12. Dezember will die deutsch-belgische Unternehmensgruppe dazu eine eigene Studie vorstellen.

Die Wohlstandsverluste durch den schleppenden Netzausbau und die fehlende Infrastruktur beziffert 50Hertz in Deutschland bis 2030 auf jährlich 1 bis 1,5 Milliarden Euro. Peeters erklärte, viele der Kosten entstünden im Sekundärmarkt - wo Netzbetreiber etwa in den Stromhandel eingreifen müssen, um Engpässe oder Netzschwankungen auszugleichen. "Es ist aber besser für alle, wenn es eine marktgerechte als eine Aftermarket-Entscheidung ist", so Peeters. In Europa brauche es zudem Technologieneutralität und mehr grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Zuvor hatte auch der Übertragungsnetzbetreiber Amprion ein neues Marktdesign gefordert - in Form eines einheitlichen Leistungsmarktes. Der 50Hertz-Aufsichtsratschef erklärte, man sei mit anderen Marktteilnehmern "permanent im Austausch".

Für Deutschland forderte der neue 50Hertz-Chef Stefan Kapferer eine schnelle Erhöhung der Ausbauziele bei der Offshore-Windenergie von 15 auf 20 Gigawatt. Die Bundesregierung müsse den Ökostromausbau "notfalls auskoppeln aus anderen Streitigkeiten", so Kapferer mit Blick auf das Gezerre um das Kohleausstiegsgesetz. Der neue Vorsitzende, der sein Amt am 1. Dezember angetreten hat, dämpfte die Erwartungen an den Ausbau von Windenergie an Land. Man stelle sich auf mehr Offshore-Windkraft und mehr grenzüberschreitende Zusammenarbeit ein "als dass wir noch massiv Zubau an Windenergieanlagen an Land sehen werden".

50Hertz ist Teil der internationalen Elia Group des belgischen Übertragungsnetzbetreibers Elia und der KfW Bankengruppe. Das Unternehmen betreibt die großen Stromautobahnen im Norden und Osten Deutschlands.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/jhe

(END) Dow Jones Newswires

December 03, 2019 12:05 ET (17:05 GMT)

Nachrichten zu Elia System Operator SA-NV

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Elia System Operator SA-NV

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Elia System Operator SA-NV Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Wall Street auf Rekordfahrt -- EZB belässt Leitzins auf Rekordtief -- KRONES mit Gewinnwarnung -- Aramco, METRO, Bertrandt, Aurubis, Dürr, Varta im Fokus

S&P senkt Daimler-Rating. Henkel senkt Prognose. Walgreens und McKesson legen deutsche Großhandelsaktivitäten zusammen. Santander gründet Finanzierungsplattform für kleinere Unternehmen. E.ON baut Ladesäulen-Netz für BMW aus. GB-Wahl: Mehrheit für Johnson nicht sicher - Großer Andrang in Wahllokalen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750