+ + + Neu bei CMC: Gehebelt im Portfolio handeln - Realisierung 1x pro Jahr! + + + DPS sind komplexe Instrumente und unterliegen einem Verlustrisiko. -w-
29.11.2021 14:38

Netzbetreiber kommen bei Mobilfunk-Abdeckung an Verkehrswegen voran

Folgen
Werbung

BONN (dpa-AFX) - Deutschlands Netzbetreiber haben ihre Mobilfunk-Abdeckung an Autobahnen und ICE-Strecken deutlich verbessert. Diese Hauptverkehrswege würden nun vollständig mit dem LTE-Standard versorgt, teilte die Bundesnetzagentur am Montag mit. Die Regulierungsbehörde hatte geprüft, ob die Deutsche Telekom, Vodafone (Vodafone Group) und Telefonica Deutschland (O2) Auflagen einer Mobilfunkauktion des Jahres 2015 erfüllen. Damals hatten sie sich verpflichtet, an den Routen 50 Megabit pro Sekunde im Download an der Antenne zu ermöglichen. Die Handynutzer wiederum müssen "in der Regel" mit mindestens 10 MBit pro Sekunde surfen können.

Die Auflage hätte eigentlich schon Ende 2019 erfüllt werden müssen, dies schaffte die Branche aber nicht. Erst Anfang dieses Jahres meldeten die Firmen Vollzug. Dabei beriefen sie sich mancherorts aber auf eine Ausnahme: Wo die Installation von Mobilfunkmasten "rechtlich oder tatsächlich" nicht möglich war, kann der Mobilfunk schlechter sein als er sein müsste.

Beispiele hierfür sind Gebiete, wo kein Funkmast-Grundstück zu mieten oder zu kaufen ist, oder Strecken durch Naturschutzgebiete, wo Genehmigungen sehr schwierig zu haben sind. In solchen Gegenden entlang der Hauptverkehrswege gibt es inzwischen zwar Funksignale, diese sind aber relativ schwach. Aus Sicht der Netzagentur machen die Netzbetreiber zurecht von der Ausnahmeregelung Gebrauch.

Die Ausbauauflagen von 2015 sind nun also abgehakt. Der Druck auf die Anbieter bleibt aber bestehen. Denn nun arbeiten die Firmen an der Erfüllung von Auflagen, die aus der Frequenzauktion von 2019 kommen. Demnach müssen sie zum Beispiel bis Ende 2022 alle Autobahnen, wichtige Bundesstraßen und Zugstrecken, auf denen pro Tag mehr als 2000 Fahrgäste unterwegs sind, mit mindestens 100 MBit pro Sekunde versorgen./wdw/DP/ngu

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
27.12.2021Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
20.12.2021Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
16.12.2021Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
18.01.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
27.12.2021Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
20.12.2021Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
16.12.2021Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX dreht ins Plus -- Deutsche Telekom steigt in den Markt mit Cloud-Telefonie ein -- LEONI im Fadenkreuz des Bundeskartellamts -- Tesla, Microsoft, Zalando, Varta im Fokus

UnitedHealth übertrifft Erwartungen und bekräftigt Prognose 2022. Schaeffler: Ordentlicher Jahresauftakt - steigende Materialkosten belasten aber. Bank of America steigert Gewinn stärker als gedacht. ASML erwartet 20% Wachstum in 2022. Procter & Gamble erhöht Umsatzprognose nach starkem Quartal. Hypoport: Wachstum bei Europace verbessert sich etwas im vierten Quartal.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln