finanzen.net
22.05.2019 15:32
Bewerten
(0)

Neue Corporate-Governance-Regeln treten später in Kraft

DRUCKEN

München (Reuters) - Die neuen Richtlinien für gute Unternehmensführung sollen erst im Herbst in Kraft treten.

Die Corporate-Governance-Kommission wartet mit der Veröffentlichung des überarbeiteten Kodex, bis die Reform des Aktiengesetzes (ARUG II) endgültig verabschiedet ist, voraussichtlich nach der parlamentarischen Sommerpause, wie der Vorsitzende der Kommission, Rolf Nonnenmacher, am Mittwoch in Düsseldorf sagte. Eigentlich sollte der Corporate-Governance-Kodex bereits seit April gelten. Er sieht präzisere Vorgaben etwa für Vorstandsgehälter und die Wahl von Aufsichtsräten vor. Trotzdem ist er um ein Drittel kürzer geworden.

Mit der Überarbeitung will Nonnenmacher, ehemaliger Deutschland-Chef der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, den Kodex stärker in Übereinstimmung mit den Vorstellungen großer ausländischer Investoren bringen. Man könne nicht ignorieren, dass mehr als 50 Prozent der Aktien von Unternehmen im Leitindex Dax in ausländischer Hand seien, sagte er. Viele Fonds und ihre Stimmrechtsberater hatten auf Aktionärsversammlungen börsennotierter Unternehmen Vergütungsregeln oder Aufsichtsräte durchfallen lassen, obwohl sich die Unternehmen an den deutschen Kodex gehalten hatten. Die Kommission habe sich mit Vertretern von rund einem Dutzend großer Fonds in London getroffen, sagte Nonnenmacher.

An einigen Stellen justierte die Kommission ihren Entwurf aus dem Herbst 2018 noch einmal nach. So rückte sie davon ab, dass Aufsichtsräte nur für drei Jahre statt wie bisher üblich für fünf gewählt werden, wie große Investoren gefordert hatten. Die Unternehmen hätten sich vehement dagegen gewehrt, sagte Nonnenmacher. "Selbstregulierung funktioniert nicht gegen 100 Prozent der Betroffenen." Der Kodex besteht auch nicht mehr darauf, dass Langfrist-Boni für den Vorstand komplett in Aktien ausgezahlt werden, "überwiegend" reicht. Wie die Gehälter für die Manager zustandekommen, soll "allgemein verständlich" sein; die Aufsichtsräte sollen auf die "gesellschaftliche Akzeptanz" der Gehälter achten.

Strenger wird der Kodex auch bei den Aufsichtsräten: Aktive Vorstände anderer Unternehmen sollen außerhalb ihres Konzerns nebenbei maximal zwei Mandate übernehmen dürfen, die Position eines Aufsichtsratschefs verträgt sich demnach gar nicht mit einem zeitraubenden Managerposten. Bertelsmann- und RTL-Chef Thomas Rabe, der jüngst in den Aufsichtsrat von Adidas eingezogen ist, dürfte dort demnach nicht den Vorsitz übernehmen. Andere Aufsichtsräte sollen in maximal fünf Gremien sitzen.

Anders als geplant "empfiehlt" der Kodex weiterhin, dass Aktionäre auf einer Hauptversammlung abstimmen dürfen, ob ihr Unternehmen geschluckt werden soll. Das ist umstritten, da sie indirekt ohnehin entscheiden, indem sie ihre Aktien dem Käufer andienen oder nicht. Das Verhältnis zwischen Aktionären, dem Vorstand und dem Aufsichtsrat werde Thema der nächsten Kodex-Reformen sein, sagte Nonnenmacher.

Anzeige

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.06.2019BMW HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.06.2019BMW Sector PerformRBC Capital Markets
22.05.2019BMW market-performBernstein Research
22.05.2019BMW NeutralUBS AG
20.05.2019BMW NeutralOddo BHF
16.05.2019BMW kaufenDZ BANK
09.05.2019BMW OutperformCredit Suisse Group
08.05.2019BMW OutperformCredit Suisse Group
08.05.2019BMW overweightBarclays Capital
08.05.2019BMW buyWarburg Research
04.06.2019BMW HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.06.2019BMW Sector PerformRBC Capital Markets
22.05.2019BMW market-performBernstein Research
22.05.2019BMW NeutralUBS AG
20.05.2019BMW NeutralOddo BHF
09.05.2019BMW SellCitigroup Corp.
07.05.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
07.05.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.04.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.04.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Am Montag ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street schließt schwächer -- Bechtle dämpft Erwartungen an Umsatzwachstum -- Broadcom, Varta, Autowerte, Rheinmetall im Fokus

CropEnergies etwas zuversichtlicher für Geschäftsjahr. Fiat Chrysler koopiert mit Engie und Enel bei Ladestationen. 1&1 Drillisch-Aktie und United Internet-Aktie von Unsicherheit geplagt. Swiss Re bringt Tochter ReAssure im Juli an Londoner Börse. Huawei: Android-Ersatz könnte "binnen Monaten" kommen. Bayer bleibt bei Glyphosat - Aber Milliarden für Alternativen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Beyond MeatA2N7XQ
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99