finanzen.net
15.03.2019 18:39
Bewerten
(0)

Neuer Einigungsversuch beim Stahl - umstrittene Freizeitforderung

DRUCKEN

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Im Tarifkonflikt der nordwestdeutschen Stahlindustrie unternehmen Arbeitgeber und Gewerkschaften einen neuen Einigungsversuch. In Düsseldorf treffen sie sich am Samstag (12.00 Uhr) zur fünften Runde der Tarifgespräche. Bislang liegen die Positionen beider Seiten noch weit auseinander.

Die IG Metall fordert für die etwa 72 000 Stahlkocher in NRW, Niedersachsen und Bremen sechs Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber haben eine Erhöhung von 2,5 Prozent bei einer Laufzeit von 27 Monaten angeboten. Besonders umstritten ist die Forderung der Gewerkschaft nach einem Urlaubsgeld von 1800 Euro, das auch in freie Tage umgewandelt werden kann.

Die Gewerkschaft hat mit Warnstreiks versucht, den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. Am Montag legten erstmals Beschäftigte an allen Stahlstandorten am gleichen Tag die Arbeit nieder. Der Verhandlungsführer der Gewerkschaft, Knut Giesler, hatte die Arbeitgeber danach aufgefordert, am Samstag ein deutlich verbessertes Angebot vorzulegen. "Wenn das nicht geschieht, wird eine weitere Eskalation in der Tarifrunde nicht zu verhindern sein", hatte der nordrhein-westfälische IG-Metall-Bezirksleiter gesagt./hhff/DP/edh

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Fed stellt Zinspause in Aussicht -- HeidelbergCement will das Ergebnis 2019 moderat steigern -- FT legt mit Betrugsvorwürfen gegen Wirecard nach -- Biogen, Siemens, HORNBACH im Fokus

Nemetschek erhöht Dividende und plant Aktiensplit. AXA nimmt mit US-Anteilsverkauf 1,4 Milliarden Dollar ein. Führungsspitze von EssilorLuxottica streitet nach Fusion anscheinend um Chefposten. BMW, Daimler, Ford, VW: Ionity erwartet Schub bei Ausbau seines Ladesäulennetzes. Fusionseuphorie bei Deutscher Bank und Commerzbank verflogen.

Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 11 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
TeslaA1CX3T