28.10.2021 13:19

Neuer NRW-Regierungschef Wüst will Flut-Wiederaufbau beschleunigen

Folgen
Werbung

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der neue nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) will als eine der ersten Amtshandlungen den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe beschleunigen. Zwar seien Milliarden Euro bereitgestellt worden, aber die Förderverfahren liefen an einigen Stellen mit Verzögerungen, sagte Wüst am Donnerstag in Düsseldorf. "Wir müssen da schneller werden." Daher würden 284 zusätzliche Kräfte in den Geschäftsbereichen der Ministerien für Inneres, Kommunales und Verkehr geschaffen.

Es werde künftig Tempo gemacht, damit Brücken, Straßen und Häuser wieder aufgebaut würden. Die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen brauchten "konkrete Perspektiven, wie es weitergeht". In den vergangenen Wochen hatte es vermehrt Kritik an Bürokratie bei den Förderanträgen gegeben./dot/DP/eas

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln