finanzen.net
17.05.2019 09:37
Bewerten
(0)

Nissan stärkt eigenem Chef im Streit mit Renault den Rücken

DRUCKEN

Tokio (Reuters) - Der japanische Autobauer Nissan hat im Streit mit Renault um das künftige Kräfteverhältnis in der Autoallianz seinem Vorstandschef das Vertrauen ausgesprochen.

Hiroto Saikawa solle an der Spitze des Unternehmens bleiben, teilte der zweitgrößte japanische Autobauer am Freitag mit. Der Schritt war erwartet worden, nachdem Renault hinter den Kulissen auf eine Ablösung des 65-Jährigen gedrungen hatte, um seinen Einfluss auf den japanischen Partner zu erhöhen. Renault-Chef Thierry Bollore soll wie geplant zusätzlich in den Verwaltungsrat berufen werden, der um drei auf elf Mitglieder erweitert werden soll.

In der Autoallianz tobt ein Machtkampf. Renault zieht Insidern zufolge die Fäden, um einen Wechsel an der Nissan-Spitze durchzusetzen - und so eine Fusion mit den Japanern zu erreichen. Jean-Dominique Senard, der Carlos Ghosn zu Jahresbeginn als Vorsitzender des Renault-Verwaltungsrats abgelöst hat, betrachtet Saikawa offenbar als Hemmschuh, um den Plan durchzusetzen. Er will die beiden Autobauer enger zusammenzuführen, um Größenvorteile besser nutzen zu können. Analysten sehen die beiden Autokonzerne unterbewertet, weil die Ertragsschwäche von Nissan die Bilanz von Renault belastet. Der japanische Konzern hatte nach einem operativen Gewinnrückgang um 45 Prozent im abgelaufenen Geschäftsjahr für die seit März laufende aktuelle Periode einen weiteren Rückgang um 28 Prozent angekündigt.

Renault und Nissan sind durch gegenseitige Beteiligungen miteinander verflochten, wobei die Franzosen ein Übergewicht haben. Nissan dringt auf eine stärkeres Gleichgewicht in der Allianz, in der Ghosn bis zu seiner Verhaftung im November die Richtung vorgab. Der einst mächtige Autoboss befindet sich derzeit gegen Kaution auf freiem Fuß. Er muss sich demnächst in Japan in einem Gerichtsverfahren wegen mutmaßlicher finanzieller Verfehlungen und angeblicher Bereicherung auf Kosten von Nissan verantworten. Ghosn bestreitet jegliches Fehlverhalten.

Nachrichten zu Renault S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Renault S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.06.2019Renault NeutralCredit Suisse Group
06.06.2019Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.06.2019Renault buyKepler Cheuvreux
06.06.2019Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.06.2019Renault buyJefferies & Company Inc.
06.06.2019Renault buyKepler Cheuvreux
06.06.2019Renault buyJefferies & Company Inc.
06.06.2019Renault kaufenRBC Capital Markets
04.06.2019Renault kaufenRBC Capital Markets
28.05.2019Renault buyOddo BHF
07.06.2019Renault NeutralCredit Suisse Group
06.06.2019Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.06.2019Renault market-performBernstein Research
03.06.2019Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.05.2019Renault NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.06.2019Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.05.2019Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.07.2018Renault UnderperformCredit Suisse Group
17.04.2018Renault UnderweightMorgan Stanley
06.04.2018Renault UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Renault S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Am Montag ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street schließt schwächer -- Bechtle dämpft Erwartungen an Umsatzwachstum -- Broadcom, Varta, Autowerte, Rheinmetall im Fokus

CropEnergies etwas zuversichtlicher für Geschäftsjahr. Fiat Chrysler koopiert mit Engie und Enel bei Ladestationen. 1&1 Drillisch-Aktie und United Internet-Aktie von Unsicherheit geplagt. Swiss Re bringt Tochter ReAssure im Juli an Londoner Börse. Huawei: Android-Ersatz könnte "binnen Monaten" kommen. Bayer bleibt bei Glyphosat - Aber Milliarden für Alternativen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Beyond MeatA2N7XQ
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99