finanzen.net
20.04.2019 09:33
Bewerten
(0)

NOZ: Nitrat-Probleme: In Niedersachsen landet weiter zu viel Dünger auf den Äckern

DRUCKEN
Osnabrück (ots) - Nitrat-Probleme: In Niedersachsen landet weiter zu viel Dünger auf den Äckern

Aktuelle Berechnungen weisen hohen Überschuss aus - 50.000 Tonnen zu viel Stickstoff

Osnabrück. Im Streit um den Grundwasserschutz in Deutschland kommen aus Niedersachsen keine guten Zahlen: Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, zeigen Berechnungen der Landwirtschaftskammer, dass in dem Bundesland wohl weiterhin zu viel Dünger auf den Äckern landet. Demnach fielen zwischen dem 1. Juli 2017 und 30. Juni 2018 rund 50.000 Tonnen Stickstoff mehr an, als Pflanzen zur Düngung gebraucht hätten. Der Wert ist Bestandteil des Nährstoffberichtes, den Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) am Mittwoch in Hannover vorstellen will. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank der Stickstoffüberschuss um rund 18.000 Tonnen. Vor allem der Einsatz industriell hergestellter Mineraldünger ging zurück, wohingegen in der Tierhaltung fast gleich viel Gülle oder Mist anfiel wie zuvor.

Die Daten sind brisant, da Deutschland derzeit mit der EU-Kommission verhandelt, wie das Grundwasser hierzulande besser geschützt werden kann. Die Bundesrepublik hatte zwar die Düngeregeln verschärft, aus Sicht der Kommission reicht das nicht. Viele Messstellen in Deutschland weisen zu hohe Nitrat-Werte auf. Der Stoff gelangt vorrangig beim Düngen in die Umwelt und ist potenziell schädlich für Mensch und Natur. Das Bundesagrarministerium teilte der "NOZ" mit, zwischen Bundesregierung und den Bundesländern liefen noch Gespräche, wie sich die Anforderungen aus Brüssel umsetzen ließen.

Niedersachsens Bauernpräsident Albert Schulte to Brinke sagte der "NOZ", der Rückgang beim Stickstoffüberschuss zeige, dass die Branche das Problem der Nährstoffüberschüsse angehe. "Aber richtig ist auch, dass das noch nicht reicht", so Schulte to Brinke. Grünen-Agrarexpertin Miriam Staudte befand, die Landesregierung habe "wirksame Maßnahmen zum Wasserschutz verschlafen". Die Landtagsabgeordnete forderte besonders strenge Auflagen für Regionen mit hoher Grundwasserbelastung. Greenpeace-Agrarexperte Martin Hofstetter forderte wirkungsvolle Maßnahmen zum Grundwasserschutz. Er sagte der "NOZ": "Die Dünge-Vorschriften im benachbarten Ausland, ob Dänemark oder Niederlande sind in vielen Punkten strenger als bei uns."

OTS: Neue Osnabrücker Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/58964 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_58964.rss2

Pressekontakt: Neue Osnabrücker Zeitung Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus

Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden. US-Richter bestellt Mediator im Streit um glyphosathaltige Mittel von Bayer. BVB-Transferoffensive: Brandt, Schulz und Hazard perfekt. Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Delivery Hero verkündet Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm. May verteidigt Brexit-Pläne.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Huawei TechnologiesHWEI11
BayerBAY001
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Allianz840400