finanzen.net
18.08.2019 14:22
Bewerten
(0)

NRW-Landesregierung will sozialverträglichen Umbau von thyssenkrupp

ESSEN (dpa-AFX) - Die NRW-Landesregierung drängt auf einen sozialverträglichen Umbau des Industriekonzerns thyssenkrupp. Man beobachte die "Entwicklung sehr aufmerksam" und sei "mit dem Management und den Arbeitnehmervertretern in enger Abstimmung", sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart in einem Interview der "WAZ" (Samstag-Ausgabe). "Dabei hat ein sozialverträglicher Umbau des Konzerns für uns hohe Bedeutung", erklärte der Minister. Transfergesellschaften zur Abfederung von Stellenabbau seien laut Pinkwart "eine Option".

Der Konzern befindet sich in einer Krise. Anfang August teilte thyssenkrupp mit, mehrere Tätigkeitsfelder auf den Prüfstand zu stellen, die er aktuell für nicht wettbewerbsfähig hält. Dazu gehören etwa das Geschäft mit Federn und Stabilisatoren für die Automobilindustrie sowie mit Grobblechen. Ebenfalls auf der Liste steht der Bau von Produktionsanlagen für die Automobilindustrie. Für die Geschäfte soll nun ein Sanierungskonzept erstellt werden.

Pinkwart fordert, dass Erlöse eines Börsengangs oder aus möglichen Teilveräußerungen der Aufzugssparte in die "Zukunftsfähigkeit von thyssenkrupp" investiert werden müssen. "Nur so kommen sie auch den Beschäftigten und den Standorten zugute und stärken das Unternehmen langfristig", sagte Pinkwart.

Der Industriekonzern senkte nach einem schwachen dritten Quartal und schlechten Geschäften in der Stahlsparte die Prognose für das Geschäftsjahr 2018/19 deutlich. Das Unternehmen erwartet für das am 30. September endende Geschäftsjahr ein bereinigtes operatives Ergebnis von rund 800 Millionen Euro. Zuvor war der Konzern von 1,1 bis 1,2 Milliarden Euro ausgegangen. thyssenkrupp rechnet damit, rote Zahlen zu schreiben./uzi/DP/he

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf ThyssenKruppDC4U9R
WAVE Unlimited auf ThyssenKruppDC4U94
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4U9R, DC4U94. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.09.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
10.09.2019thyssenkrupp UnderperformCredit Suisse Group
09.09.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
03.09.2019thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
03.09.2019thyssenkrupp UnderperformCredit Suisse Group
23.08.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
09.08.2019thyssenkrupp buyCommerzbank AG
09.08.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
08.08.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
17.07.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
18.09.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
09.09.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
03.09.2019thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
02.09.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
15.08.2019thyssenkrupp neutralDZ BANK
10.09.2019thyssenkrupp UnderperformCredit Suisse Group
03.09.2019thyssenkrupp UnderperformCredit Suisse Group
09.08.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
08.08.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.07.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel im Plus -- US-Börsen uneinheitlich -- Rocket Internet mit Umsatzplus -- HelloFresh-Aktie auf Jahreshoch -- Fed senkt Leitzins -- Wirecard, BAUER, Covestro, Lufthansa im Fokus

E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE. Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. Microsoft plant Aktienrückkauf in Milliardenhöhe. Schweiz hält an Geldpolitik fest. BoJ signalisiert mögliche geldpolitische Maßnahmen im Oktober. Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403