Mit grünem Wasserstoff in kurzer Zeit einen großen Schritt näher an die gesetzten Umweltziele. | Jetzt mehr erfahren-w-
24.10.2021 11:50

NRW-Trend: SPD nach der Bundestagswahl auch in NRW stärkste Kraft

Folgen
Werbung

KÖLN/DÜSSELDORF (Dow Jones)--Nach ihrem Erfolg bei der Bundestagswahl hat die SPD auch in Nordrhein-Westfalen stark an Zustimmung gewonnen und wäre aktuell stärkste politische Kraft. Gut ein halbes Jahr vor der Landtagswahl verzeichnet die CDU nach ihrem historisch schlechten Abschneiden im Bund aktuell auch in NRW deutliche Verluste, obwohl die Zufriedenheit mit der Arbeit der schwarz-gelben Landesregierung im Vergleich zur letzten Umfrage im April zugenommen hat. Das ist das Ergebnis des NRW-Trends, den Infratest dimap im Auftrag des WDR-Magazins WESTPOL vom 18. bis 21. Oktober 2021 erhoben hat.

Wenn an diesem Sonntag Landtagswahl wäre, käme die CDU auf 22 Prozent und verliert im Vergleich zum vorherigen NRW-Trend vom April sechs Punkte. Sie läge damit klar hinter der SPD, die auf 31 Prozent käme - ihr bester Wert seit der Landtagswahl 2017. Während sich die Sozialdemokraten innerhalb eines halben Jahres um 13 Punkte verbessern, büßen die Grünen neun Prozentpunkte ein und könnten derzeit noch mit 17 Prozent rechnen. Die FDP würde leicht verbessert zum Frühjahr 13 Prozent (plus 2) erzielen. Die AfD läge mit sieben Prozent (minus 1) ähnlich wie im April, die Linke unverändert bei drei Prozent. Während die aktuelle schwarz-gelbe Landesregierung damit aktuell keine Mehrheit hätte, würde es für SPD und Grüne erstmals seit 2014 im NRW-Trend wieder knapp zu einer rot-grünen Regierungsmehrheit reichen.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

October 24, 2021 05:51 ET (09:51 GMT)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Omikron-Schock: DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Börsen schließen grün -- Twitter-Chef Dorsey tritt zurück -- Moderna arbeitet an Omikron-Impfstoff -- Tesla, BioNTech, SAP, RWE im Fokus

Inflation springt in Deutschland im November über 5 Prozent. British Airways fliegt wieder nach Südafrika. BASF gewinnt Engie langfristig als Lieferant für erneuerbaren Strom. Infineon erwirbt Zulieferer Syntronixs Asia. Euroraum-Wirtschaftsstimmung trübt sich im November ein. AUDI-Joint-Venture in China verzögert sich.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln