finanzen.net
12.08.2019 07:05
Werbemitteilung unseres Partners

Nvidia, AMD, Micron - gebündelt investieren

Folgen
Werbung

Infineon_Presse_2Die letzten Monate waren von starken Schwankungen im Bereich der Chiphersteller geprägt. Mit einem Kurszuwachs von über 40%, verglichen mit dem Vormonat, konnte die Micron-Aktie den größten Kurssprung verzeichnen. Auch andere Halbleitertitel zogen im Kielwasser der Kursentwicklung von Micron an: Sowohl Intel, Advanced Micro Devices (AMD), wie auch NVIDIA konnten seither an Wert zulegen. Vontobel bietet eine Protect-Multi-Aktienanleihe mit der WKN VF8CAS auf  AMD, Micron Technology und NVIDIA.

Aufwärtsdynamik der Halbleiterhersteller

Wie beispielsweise die positive Reaktion des Aktienmarkts nach den Schlichtungsgesprächen zwischen China und den USA am Rande des G20-Gipfels Ende Juni zeigte, ist der Handelsstreit ein enormer Einflussfaktor für die Aufwärtsdynamik der Chiphersteller. Die meisten der in den USA ansässigen Halbleiterunternehmen zeigen ein starkes Engagement im chinesischen Markt. Im Rahmen der Schlichtungsgespräche versprach Präsident Donald Trump dann auch, dass die Blockade gegen den chinesischen Konzern Huawei wieder aufgehoben werde, die entsprechenden Verhandlungen jedoch noch nicht abgeschlossen seien. Zu diesem Schritt war er unter anderem von einer umfangreichen Lobbykampagne der US-Chiphersteller gedrängt worden, die Trump davon zu überzeugen versuchten, dass seine Sanktionen sie als unzuverlässige Partner erscheinen ließen und ihnen damit weltweit einen schwerwiegenden Nachteil verschafften. Der Bann blockiere sie zudem von ihrem größten Markt, während China viele Computerkomponenten auch woanders einkaufen könne. Sollte der “Waffenstillstand” zu einer Einigung führen, könnte das die zuletzt zurückgegangenen Umsätze wiederbeleben und den Titeln der Chiphersteller einen weiteren Schub verleihen.

Aktien der Halbleiterhersteller erreichen Rekordstände

Der SOX Index der von der Philadelphia Stock Exchange umsatzgewichtet zusammengestellt wird umfasst 30 amerikanische Unternehmen deren Geschäftstätigkeit primär in der Entwicklung, Herstellung oder dem Vertrieb von Computerchips liegt. Als solche finden sich auch die Aktien von AMD, Intel, Micron und Nvidia in dem Index wieder.

Der Index erreichte nun wieder ein neues Allzeithoch, wie auch in dem obigen Chart zu erkennen ist. Dies lässt sich vor allem auf die positiven Quartalszahlen, sowie die vermeintlich gut verlaufenden Gespräche zwischen Trump und Xi Jinping, zurückführen. Seit Jahresbeginn konnte der SOX Index bisher um 31,7% zulegen.

Eine besondere Outperformance zeigte die AMD Aktie. Der Index erreichte nun wieder ein neues Allzeithoch, wie auch in dem obigen Chart zu erkennen ist. Dies lässt sich vor allem auf die positiven Quartalszahlen, sowie die vermeintlich gut verlaufenden Gespräche zwischen Trump und Xi Jinping, zurückführen. Seit den Kursverlusten zum Jahresende 2018 konnte der SOX Index bisher wieder um 31,7% zulegen. Eine besondere Outperformance zeigte die AMD Aktie.

Trump stimmte am Montag dieser Woche einem Besuch der Repräsentanten der Chiphersteller im Weißen Haus zu. Inhalt der Gespräche soll eine vereinfachte Lizensierung der Produkte für den Vertrieb an Huawei sein. China zeigte seinen guten Willen durch den Kauf von US-Agrarprodukten. Neben einer Einigung im Handelsstreit könnte auch der Ausbau der globalen 5G Infrastruktur zu einem Kurstreiber für die Chiphersteller werden.

Jason Hunter, Analyst bei J.P. Morgan, geht noch einen Schritt weiter. Er meint die jüngste Outperformance der Halbleiterhersteller sei die Fortsetzung der bereits im ersten Quartal gestarteten Aufwärtsbewegung. Das Chartbild scheint diese Argumentation zu stützen.

Quelle: Vontobel, eigene


Weiter zum vollständigen Artikel bei "Feingold Research"
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow-Jones schließt leicht im Plus -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Alphabet A (ex Google)A14Y6F