21.09.2021 16:53

Österreich verteilt 150 000 Laptops und Tablets an Schüler

Folgen
Werbung

LINZ (dpa-AFX) - Im Zuge eines Digitalisierungsplans hat in Österreich die Auslieferung von insgesamt 150 000 Computern an die Kinder der fünften und sechsten Schulstufen begonnen. Angesichts des Anschaffungswertes von 250 Millionen Euro für die Laptops und Tablets sprach Bildungsminister Heinz Faßmann am Dienstag in einem Linzer Gymnasium von der bisher größten Investition in die Digitalisierung der Schulen.

Laut dem Bildungsministerium nehmen 93 Prozent der Schulen an der Aktion teil. Voraussetzung war die Vorlage eines Konzepts, wie die Geräte im Unterricht eingesetzt werden, sowie die Zustimmung von Eltern, Lehrern und Schülern. Ein Viertel des Kaufpreises muss von den Eltern bezahlt werden. Ab kommendem Jahr sollen die Computer dann jeweils in der 5. Schulstufe ausgegeben werden./al/DP/jha

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX um Vortagesschluss -- Software AG steigert Umsatz -- NEL erzielt Rekordumsatz -- Tesla verdient mehr -- Unilever mit Umsatzplus -- Evergrande, ADVA, Amadeus FiRe, IBM, SAP, Nemetschek im Fokus

RTL und Amobee wollen Gemeinschaftsfirma gründen. Fraport platziert Schuldschein über 500 Millionen Euro. HOCHTIEF-Tochter CIMIC steigert Umsatz. Zur Rose rechnet mit weniger Umsatzwachstum. Sartorius-Aktie knüpft an späte Erholung vom Vortag an. Analysten erhöhen Kursziele für Sixt. Anglo American erwartet Produktion teils am unteren Ende der Prognosespanne. RELX beschleunigt Wachstum.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln