21.02.2020 14:28

Adler Real Estate trommelt für Übernahme durch Immobilienfirma ADO

Offerte: Adler Real Estate trommelt für Übernahme durch Immobilienfirma ADO | Nachricht | finanzen.net
Offerte
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Vorstand und Aufsichtsrat der Immobilienfirma Adler Real Estate werben für die Übernahme durch die Wohnungsfirma ADO Properties.
Werbung
Sie empfahlen den Aktionären am Freitag offiziell die Annahme der Offerte und verwiesen auf entsprechende Gutachten. "Die Transaktion bietet überzeugende Vorteile für alle Beteiligten", sagte Adler-Co-Chef Maximilian Rienecker, der auch bei dem fusionierten Unternehmen als Co-Chef fungieren soll. Kritiker werfen den Großaktionären der Unternehmen ein abgekartetes Spiel vor und stören sich unter anderem an der steigenden Verschuldung und dem veränderten Geschäftsmodell.

Die für Adler wesentlichen Banken hätten zugesagt, Adler auch künftig finanzieren zu wollen, erklärte das Unternehmen. Banken und Anleihegläubiger, die 2,7 Milliarden Euro an Verbindlichkeiten halten, hätten bereits auf ihr Sonderkündigungsrecht beim Kontrollwechsel verzichtet. "Auf Basis der geführten Gespräche erwartet Adler, dass der Umfang weiter zunimmt", erklärte die Immobiliengesellschaft.

Der Druck des in Berlin beschlossenen Mietendeckels und der Wohnungsknappheit hatte die bisher nur in der Hauptstadt vertretene ADO Properties in eine Fusion mit ihrem in Norddeutschland aktiven Großaktionär Adler Real Estate getrieben. Anschließend wollen sie sich den Projektentwickler Consus Real Estate einverleiben, der für Nachschub an Mietwohnungen und Wohnvierteln im ganzen Land sorgen soll. Aus ADO, Adler und Consus soll damit das nach Vonovia und Deutsche Wohnen drittgrößte börsennotierte Wohnungsunternehmen in Deutschland mit rund 80.000 Einheiten werden. Es wird künftig unter dem Namen Adler Real Estate auftreten.

Das Übernahmeangebot für Adler Real Estate, das an keine Mindestannahmeschwelle geknüpft ist, läuft noch bis zum 6. März. Mehr als 52 Prozent der Anteile hat ADO bereits sicher.

Frankfurt (Reuters)

Bildquellen: ADO Properties S.A. , ADLER Real Estate AG

Nachrichten zu Adler Real Estate AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adler Real Estate AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2020Adler Real Estate buyKepler Cheuvreux
11.02.2020Adler Real Estate HaltenDZ BANK
16.12.2019Adler Real Estate buyKepler Cheuvreux
16.12.2019Adler Real Estate HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2019Adler Real Estate kaufenDeutsche Bank AG
31.03.2020Adler Real Estate buyKepler Cheuvreux
16.12.2019Adler Real Estate buyKepler Cheuvreux
29.11.2019Adler Real Estate kaufenDeutsche Bank AG
15.11.2019Adler Real Estate kaufenDZ BANK
15.11.2019Adler Real Estate buyDeutsche Bank AG
11.02.2020Adler Real Estate HaltenDZ BANK
16.12.2019Adler Real Estate HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.03.2019Adler Real Estate NeutralOddo BHF
03.09.2018Adler Real Estate NeutralOddo BHF
17.05.2018Adler Real Estate NeutralOddo BHF
19.09.2016Adler Real Estate UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adler Real Estate AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene Adler Real Estate News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Adler Real Estate News
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX etwas leichter erwartet -- Asien in Rot -- Globalwafers erhöht Angebot für Siltronic -- Siemens im ersten Quartal besser als erwartet -- Salzgitter, ProSiebenSat.1, Airbus, IBM, Intel im Fokus

thyssenkrupp bläst Verkauf des Zementanlagenbaus zunächst ab. Google droht Australien wegen Mediengesetz mit Abschalten der Suchmaschine. So will Tesla-CEO Elon Musk einen Teil seines Vermögens nun spenden. Erste Experten werden skeptisch für Plug Power, NEL und FuelCell. Barclays wird bullish für UK-Aktien. Britische Finanzaufsicht warnt vor Bitcoin, Ether & Co.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln