finanzen.net
25.06.2020 15:25
Werbemitteilung unseres Partners

Oracle verfehlt die Erwartungen

Folgen
Werbung

Obwohl der SAP-Konkurrent Oracle im abgelaufenen Quartal ein starkes Cloud-Geschäft vorweisen kann, sinken Umsatz und Ergebnis. Und das auch deutlicher als von Analysten erwartet. Der Grund ist schnell gefunden.

Das Ende Mai zu Ende gegangene vierte Quartal hat Oracle einen Umsatz- und Gewinnrückgang beschert. Der US-Softwarekonzern verfehlte zudem die Erwartungen der Analysten. Vor allem der Softwarebereich schwächelte.

Wie Oracle mitteilte, sank der Umsatz im zurückliegenden Dreimonatszeitraum im Vergleich zum vierten Quartal 2019 um etwa sechs Prozent auf 10,4 Milliarden Dollar. Marktexperten hatten im Schnitt mit einem Erlös in Höhe von 10,63 Milliarden Dollar gerechnet. 

Jetzt registrieren und die Oracle-Aktie kaufen

Der Nettogewinn sackte Oracle zufolge sogar um 17 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar ab. Auch hier wurden die Analystenprognosen verfehlt. Der Konzern verwies auf die Corona-Krise und deren Auswirkungen auf die Geschäfte. Vor allem im Software-Geschäft sei eine nachlassende Nachfrage spürbar gewesen. Die Cloud-Sparte sei dagegen erneut gewachsen, so der SAP-Konkurrent. 

Oracle-Aktie fehlen die Impulse

Die Aktie von Oracle konnte sich nach dem Corona-Crash erholen, aber der Aufwärtstrend gerät aktuell ins Stocken. Die Aktie hat in den vergangenen Wochen einen Seitwärtstrend zwischen 50 und knapp 60 Dollar ausgebildet. Auch die 200-Tagelinie (rot) läuft seitwärts, erst ein Ausbruch über die Begrenzungen hinaus, haucht der Aktie neues Leben ein. Der MACD (Momentum) konnte zuletzt ebenfalls keine Impulse setzen. 

Am Erfolg von Oracle lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachrichten zu Oracle Corp.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Oracle Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.06.2020Oracle NeutralUBS AG
17.06.2020Oracle overweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2020Oracle Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2020Oracle OutperformCredit Suisse Group
17.06.2020Oracle HoldJefferies & Company Inc.
17.06.2020Oracle overweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2020Oracle Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2020Oracle OutperformCredit Suisse Group
12.06.2020Oracle OutperformCredit Suisse Group
08.06.2020Oracle OutperformBernstein Research
17.06.2020Oracle NeutralUBS AG
17.06.2020Oracle HoldJefferies & Company Inc.
17.06.2020Oracle Sector PerformRBC Capital Markets
09.04.2020Oracle HoldJefferies & Company Inc.
25.03.2020Oracle HoldJefferies & Company Inc.
19.03.2019Oracle VerkaufenDZ BANK
17.09.2015Oracle SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.01.2015Oracle SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.12.2013Oracle verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.09.2013Oracle verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Oracle Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- JPMorgan-Gewinn bricht ein -- Wirecard: Verdacht auf Insiderhandel -- Wells Fargo, Citi, HelloFresh, Gerresheimer, Continental, BCM, Grammer im Fokus

HeidelbergCement mit Umsatz und Ergebnis über Erwartungen. Tesla darf laut Gerichtsurteil nicht mehr mit 'Autopilot' werben. Travelers erwartet Verlust im zweiten Quartal. Sky baut Angebot weiter um. Delta mit Milliardenverlust. EU-Gericht entscheidet über Milliarden-Steuernachzahlung für Apple. Großbritannien in der Klemme: Neue Corona-Welle und Brexit-Folgen. ZEW-Index sinkt. Clariant und Co.: Wettbewerbshüter verhängen Millionenstrafe gegen Einkaufskartell.

Umfrage

Der Mieterbund hat einen bundesweiten Mietenstopp gefordert. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NIOA2N4PB
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100