18.08.2022 00:19

OrionOne und VeChain kündigen Integrationspartnerschaft an, um die Einführung von Blockchain in Lieferketten zu beschleunigen

Folgen
Werbung

LONDON, 17. August 2022 /PRNewswire/ -- OrionOne Inc., ein globales Unternehmen für Supply-Chain-Technologielösungen, das eine leistungsstarke SaaS-Plattform entwickelt hat, um erstklassige Technologie für den Supply-Chain-Markt bereitzustellen, und VeChain, die weltweit bekannteste Enterprise-Blockchain, haben heute die Integration ihrer Technologien angekündigt, um die Einführung der Blockchain bei Logistikunternehmen zu beschleunigen.

The direct integration of OrionOne’s best-in-class logistics platform and VeChain’s blockchain platform ‘VeChain ToolChain’ allows OrionOne to offer companies a seamless and rapid onboarding ramp to begin utilizing blockchain in their business, all without burdensome investments in network infrastructure or management of cryptocurrencies

Die direkte Integration der branchenführenden Logistikplattform von OrionOne und der Blockchain-Plattform von VeChain „VeChain ToolChain" ermöglicht es OrionOne, Unternehmen ein nahtloses und schnelles Onboarding bereit zu stellen, um mit der Nutzung von Blockchain in ihrem Geschäftsbetrieb zu beginnen, ohne aufwändige Investitionen in die Netzwerkinfrastruktur oder das Management von Kryptowährungen.

Die Blockchain-Technologie bringt große Veränderungen in der Supply-Chain-Branche. Dezentralisierung, ein wichtiges Merkmal öffentlicher Blockchains, bietet einen Vertrauensmechanismus, der Daten bei der Verwaltung mehrerer konkurrierender Stakeholder robuster und zuverlässiger macht. Aufzeichnungen, Compliance und Konfliktmanagement sind nur einige der Aspekte, wie die Blockchain Lieferketten verbessert und Logistikkosten senkt. 

Bis 2027 wird der Umfang des Supply Chain Management auf 42 Milliarden US-Dollar pro Jahr weltweit geschätzt, und wie die Mainstream-Medien aufzeigen, sind die Herausforderungen für die Branche immens. Diese Herausforderungen bieten jedoch eine einzigartige Chance für Innovationen durch die Einführung neuer Technologien und die Digitalisierung der Lieferketten. Die Logistiksoftware von OrionOne unterstützt Unternehmen bei der Organisation und Verwaltung von Mitarbeitern, Waren und Ressourcen über die gesamte Lieferkette, einschließlich Transaktionen und Lieferantenbeziehungen, und bietet einen umfassenden Überblick Weg eines Produkts bis hin zum Verbraucher.

Tommy Stephenson, CEO von OrionOne, sagte: „Wenn es um Blockchain und Supply Chain geht, gibt es nur eine Adresse, und das ist VeChain. Kein anderes Unternehmen kann mit der kostengünstigen, schnellen Bereitstellung und Benutzerfreundlichkeit mithalten. Wir freuen uns darauf, ihre Blockchain in unsere Produkte zu integrieren und VeChain einem größeren Kundenkreis zugänglich zu machen."

Jason Rockwood, General Manager von VeChain US Inc., sagte: „Ein wichtiges Hemmnis für eine breite Akzeptanz der Blockchain ist die Anwendungsschicht, die die Infrastruktur mit spezifischen geschäftlichen Aufgabenstellungen verbindet. OrionOne vereinfacht den Mechanismus der Datenerfassung, macht den Wert der Blockchain greifbar und vereinfacht die Implementierung. Dies wiederum spart Firmenkunden Zeit und Geld, während sie mit den neuesten Innovationen in der Supply-Chain-Technologie auf dem Laufenden bleiben."

Die neu aktualisierte OrionOne-Plattform mit VeChain ist ab dem 15. August verfügbar.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1879695/OrionOne_x_VeChain.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/738221/VeChain_Logo.jpg

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Erneuter Rückschlag: DAX schließt unter 12.000 Punkten -- Porsche-IPO erfolgreich -- Deutsche Inflation steigt -- Varta-EO tritt mit sofortiger Wirkung zurück -- RATIONAL im Fokus

Bund einigt sich auf milliardenschweren Abwehrschirm gegen hohe Energiepreise - Gasumlage gestrichen. US-Gesundheitsbehörde FDA lässt Hautmedikament von Sanofi und Regeneron zu. BMW entwickelt Sprachassistenz-Software mit Amazons Alexa-Technologie. MorphoSys legt Daten für Blutkrebsmedikament Monjuvi vor. HELLA steht trotz einigen Fragezeichen weiter zu Prognose.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln