finanzen.net
16.01.2019 10:03
Bewerten
(0)

OTS: BMW Group / Straight Eight: BMW Motorrad verbucht 2018 den achten ...

DRUCKEN

Straight Eight: BMW Motorrad verbucht 2018 den achten Absatzrekord in

Folge (FOTO)

München (ots) -

- Verkäufe steigen um 0,9% auf 165.566 Fahrzeuge

- BMW Motorrad setzt Wachstumskurs fort

- Fokus auf neue Märkte und neue Segmente sowie Fortführung der

Modelloffensive

BMW Motorrad hat im Jahr 2018 mehr Motorräder und Maxi-Scooter

verkauft als je zuvor. Im Vergleich zum starken Vorjahr stiegen die

Auslieferungen nochmal um 0,9%. Per Dezember 2018 wurden insgesamt

165.566 Fahrzeuge (Vorjahr: 164.153 Eh) an Kunden ausgeliefert.

Dr. Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad: "2018 war für BMW

Motorrad erneut ein sehr erfolgreiches Jahr. Zum achten Mal in Folge

konnten wir einen neuen Absatzrekord erzielen. Ich bedanke mich sehr

herzlich bei unseren Kunden weltweit für das große Vertrauen, das sie

uns auch in 2018 wieder entgegen gebracht haben."

Mit dem erneuten Absatzrekord kommt BMW Motorrad auf seinem Weg zu

dem geplanten Absatzziel von 200.000 Einheiten im Jahr 2020 einen

großen Schritt weiter.

Schramm dazu: "Das Absatzergebnis in 2018 belegt eindeutig, dass

unsere Motorrad-Wachstumsstrategie greift. Die Garanten für das

erneute Rekordjahr waren die Markteinführungen von sechs neuen

Modellen sowie das starke BMW Motorrad Produktportfolio. Und wir

haben uns für die kommenden Jahre noch einiges vorgenommen. Unsere

laufende Modelloffensive im Premiumbereich wird konsequent

fortgeführt. Hochemotionale und innovative neue Produkte werden in

2019 unser Produktangebot weiter stärken. Zudem intensivieren wir

unser Engagement im Motorsport deutlich. In der Saison 2019 geht das

neue BMW Motorrad WorldSBK Team mit der BMW S 1000 RR in der FIM

World Superbike Championship (WorldSBK) an den Start."

Starker Absatz in Europa und USA

Ein wesentlicher Grundstein für das erfolgreiche Abschneiden in

2018 war die gute Performance der großen europäischen Märkte sowie

der USA. Als wichtigste Absatzmärkte konnten Frankreich (16.615 Eh),

Italien (14.110 Eh), Spanien (11.124 Eh) und UK / IE (9.224 Eh) sowie

die USA (13.842) ihre Absatzahlen wiederum auf hohem Niveau

bestätigen.

Erneut ist Deutschland mit 23.824 verkauften Einheiten größter

Einzelmarkt für BMW Motorrad und verteidigt souverän auch seine

Position als erfolgreichster Motorradhersteller im deutschen Markt.

Deutliches Wachstum in China, Brasilien und Indien

Auch in China und Brasilien befindet sich BMW Motorrad weiterhin

auf Expansionskurs. Mit 7.561 verkauften BMW Motorrädern und Scootern

bei einem Wachstum von knapp über 35% gehört China zusammen mit

Brasilien (7.361 Eh / +11%) zu den wachstumsstärksten Märkten. In

Indien hat die konzerneigene Vertriebsgesellschaft nach dem

Geschäftsstart in 2017 mit 2.187 Einheiten in 2018 den Verkauf von

BMW Motorrädern mit Erfolg im Markt etabliert.

GS-Modelle sind nicht zu bremsen

Erstmals in der Geschichte von BMW Motorrad wurden allein von den

Reiseenduros R 1200/1250 GS und GS Adventure zusammen über 51.000

Einheiten verkauft. Die traditionell starke R-Baureihe hat dabei in

Summe mit knapp 84.500 Einheiten noch einmal ihre Spitzenposition im

Gesamtangebot bestätigt. Hierbei spielten auch in 2018 die R nineT

Modellvarianten eine wichtige Rolle.

Von der sportlichen BMW S-Baureihe mit dem Supersportler S 1000

RR, dem Power-Roadster S 1000 R und dem Adventure-Bike S 1000 XR

wurden weltweit 18.773 Motorräder ausgeliefert. Somit bilden diese

drei Modelle auch weiterhin eine wichtige Absatzsäule im breiten

Portfolio von BMW Motorrad.

Das Hubraumsegment bis 500ccm unter den Top Five Modellen

Von den beiden in 2017 eingeführten Modellen G 310 R und G 310 GS

konnten bis zum Jahresende 2018 insgesamt 24.363 Fahrzeugen an Kunden

ausgeliefert worden. Die beiden handlichen Alleskönner liegen damit

unter den "Top Five" der meist verkauften Modelle 2018 und finden

ihren hohen Zuspruch inzwischen auf der ganzen Welt.

Luxustourer auf der Überholspur

Positive Absatzentwicklung auch bei den Sechszylinder-Modellen.

Vor allem die speziell auf den US-amerikanischen Markt zugeschnittene

K 1600 Bagger beweist im zweiten Verkaufsjahr den ungebrochenen Trend

zu hubraumstarken, emotionalen Tourenmotorrädern.

Timo Resch, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad: "Mit 8.306

verkauften Fahrzeugen und knapp 25% Absatzsteigerung zählen unsere

Sechszylinder auch in 2018 wieder zu den großen Gewinnern. Speziell

die USA sind ein wichtiger Markt für diese Modelle. Und um die

Stellung von BMW Motorrad in USA zu stärken, werden wir unser

Engagement dort zukünftig weiter erhöhen." Resch weiter: "Auf die

speziellen Marktbedürfnisse der USA werden wir mit einem weiteren

hochemotionalen und sehr authentischen Produktangebot aus dem Hause

BMW reagieren."

Ausblick auf 2019

BMW Motorrad präsentiert sich in Bestform mit dem stärksten

Produktportfolio 2019 aller Zeiten. Timo Resch hierzu: "Wir erwarten

auch in 2019 einen weiter wachsenden Absatz unserer Fahrzeuge. Dabei

freuen wir uns auf positive Impulse durch unsere neuen Produkte aus

der R 1250 Boxer Modellfamilie, die mit Spannung erwartete neue S

1000 RR sowie durch das um die F 850 GS Adventure erweiterte

Modellangebot der Mittelklasse von BMW Motorrad. Auch der Ausbau im

Produktangebot der urbanen Mobilität mit den Markteinführungen der

beiden Scooter C 400 X und C 400 GT wird das Jahr 2019 positiv

prägen.

Weiteres Pressematerial zu den BMW Motorrädern sowie der BMW

Motorrad Fahrerausstattung finden Sie im BMW Group PressClub unter

www.press.bmwgroup.com.

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW

Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und

Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und

Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst

30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern; das Unternehmen

verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über

140 Ländern.

Im Jahr 2018 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von

mehr als 2.490.000 Automobilen und über 165.000 Motorrädern. Das

Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2017 belief sich auf 10,655

Mrd. EUR, der Umsatz auf 98,678 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2017

beschäftigte das Unternehmen weltweit 129.932 Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles

Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group.

Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang

der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung

sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in

seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw

OTS: BMW Group

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/28255

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_28255.rss2

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Tim Diehl-Thiele, Leiter Kommunikation Motorrad

Telefon: +49 151 601 57505, Tim.Diehl-Thiele@bmw.de

Ingo Wirth, Leiter Kommunikation MINI und BMW Motorrad

Telefon: +49 89 382-25814, Ingo.Wirth@bmw.de

Internet: www.press.bmw.de

E-mail: presse@bmw.de

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist

abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/28255/4167281 -

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht stark ins Wochenende -- Dow Jones weit im Plus -- Allianz verdient mehr -- EZB senkt Eigenkapitalanforderungen für Commerzbank -- Scout24: Neues Übernahmeangebot -- EDF, Zalando im Fokus

Vapiano enttäuscht mit Umsatz und Ergebnis. Warren Buffetts Depot: Apple-Aktien verkauft. TUI-Chef Joussen kauft für fast 1 Million Euro TUI-Aktien. NVIDIA-Gewinn halbiert - Anleger aber zufrieden. Regierungskrise in Spanien. Applied Materials enttäuscht Anleger mit Umsatzausblick. Möglicherweise Milliarden-Bußgeld gegen Facebook in USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Ceconomy St.725750
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610