Mit grünem Wasserstoff in kurzer Zeit einen großen Schritt näher an die gesetzten Umweltziele. | Jetzt mehr erfahren-w-
19.10.2021 16:50

OTS: Börsen-Zeitung / Aareal-Interessent TowerBrook springt ab / Jüngst hatte ...

Folgen
Werbung

Aareal-Interessent TowerBrook springt ab / Jüngst hatte die Aareal

Bank von Gesprächen mit Centerbridge, TowerBrook und Advent über eine

Übernahme informiert. Nun gibt es nur noch zwei Interessenten.

Frankfurt (ots) - Die an einer Übernahme der Aareal Bank interessierte Gruppe

von Finanzinvestoren schrumpft. TowerBrook hat das Konsortium aus

Finanzinvestoren verlassen, wie die Börsen-Zeitung am Dienstag aus zwei

voneinander unabhängigen Quellen erfahren hat. Eine Sprecherin der Aareal Bank

bestätigt auf Anfrage, "dass sich das Konsortium verändert hat und die Gespräche

nun unter Führung von Centerbridge und Advent fortgeführt werden". Zu den

Gründen des Ausscheidens TowerBrooks war am Dienstag nichts zu erfahren. Dass

TowerBrook in den vergangenen Tagen das Interesse am Wiesbadener

Immobilienfinanzierer als gemeinsames Übernahmeziel verloren hat, ist damit

ebenso möglich wie etwa Uneinigkeit im Bieterkonsortium.

Die Aareal Bank hatte vor annähernd zwei Wochen " ergebnisoffene Gespräche über

eine mögliche Mehrheitsbeteiligung einer Gruppe von Finanzinvestoren unter

Führung von Centerbridge und TowerBrook, sowie unter weiterer Beteiligung von

Advent" öffentlich gemacht. Die Ad-hoc-Nachricht hatte den Aktienkurs der

Gesellschaft daraufhin um 19% auf 28,22 Euro in die Höhe katapultiert, nahe an

den indikativen Preis von 29 Euro, den die drei Interessenten der Aareal Bank

zufolge in den Raum gestellt haben. Der Preis entspricht laut Aareal einer

Prämie von rund 35% auf den volumengewichteten durchschnittlichen Aktienkurs

während der vorangegangenen drei Monate. Am frühen Dienstagnachmittag notierten

die Anteilsscheine bei 27,48 Euro, woraus sich ableiten lässt, dass die

Investoren in ihrer Mehrheit nach wie vor damit rechnen, dass eine Übernahme zu

den genannten Konditionen zu Stande kommen wird.

Derzeit befinden sich die beiden verbliebenen Bieter Centerbridge und Advent im

Datenraum. Bis zu einer Entscheidung, ob die Interessenten ein formelles

Übernahmeangebot vorlegen werden, können noch einige Wochen ins Land gehen, wie

vergleichbare Fälle nahelegen.

Advent ist für die Aareal Bank kein unbekannter Investor. Auf Drängen der

Aktionärsaktivitäten Teleios Capital und Petrus Advisers hatte das Institut die

Bostoner Gesellschaft als Minderheitsaktionär an seiner Software-Tochter Aareon

beteiligt.

TowerBrook bezeichnet sich als "disziplinierten Investor mit einem Bekentnis zu

fundamentalem Wert" und hat eigenen Angaben zufolge bislang 17,4 Mrd. Dollar an

Mitteln eingeworben. Expertise hält sich die Gesellschaft in den Sektoren

Konsum, Finanzdienstleistungen, Healthcare, Industrie sowie TMT zu Gute.

Pressekontakt:

Börsen-Zeitung

Redaktion

Telefon: 069--2732-0

www.boersen-zeitung.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/30377/5050753

OTS: Börsen-Zeitung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Corona-Sorgen: DAX schließt in Rot -- Moderna-CEO warnt vor geringerer Impfstoff-Wirksamkeit bei Omikron -- VW--Abwärtstrend gewinnt an Fahrt -- Nordex, KION, CANCOM im Fokus

Vonovia-Vorstand will Bezugsrechte bei Kapitalerhöhung voll ausüben. JENOPTIK vor weiterem Wachstum. VERBIO wird für das laufende Geschäftsjahr optimistischer. Gravierende Sicherheitslücken in Büro-Druckern von HP entdeckt. Daimler und Stellantis steigen bei Factorial ein.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln