finanzen.net
16.01.2020 09:30
Bewerten
(0)

OTS: Cowboy / Die Mobilitätswende ist matt schwarz: Bike-Start-up Cowboy ...

Die Mobilitätswende ist matt schwarz: Bike-Start-up Cowboy sichert

sich über 4,7 Millionen Euro durch Crowdfunding (FOTO)

Berlin (ots) - Das belgische Micro-Mobility-Start-up Cowboy (www.cowboy.com),

Hersteller des gleichnamigen elektrischen Design-Bikes, hat im Rahmen seiner

ersten Crowdfunding-Kampagne über 4,7 Millionen Euro eingesammelt. Damit

übertraf das Unternehmen sein Finanzierungsziel von 1,4 Millionen Euro, das

innerhalb von nur 12 Minuten erreicht wurde, um 340 Prozent. Die Gelder möchte

Cowboy einsetzen, um die Micro-Mobility-Revolution europaweit voranzutreiben und

die Fortbewegung in Städten zu verbessern.

Insgesamt 3155 Investoren aus 70 Ländern unterstützten Cowboy über die

Crowdfunding-Plattform Crowdcube (www.crowdcube.com) mit durchschnittlich 1.510

Euro. Damit ist die Kampagne der Belgier die erfolgreichste im Bereich

Cleantech, die Crowdcube bis dato gelistet hat.

"Die Kampagne hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Unser ursprüngliches

Ziel war es, unseren Kunden und Fans die Chance zu geben, Teil unseres

Unternehmens zu werden und in den nächsten Jahren mit uns zu wachsen. Es hat

sich aber schnell herausgestellt, dass Cowboy die Aufmerksamkeit vieler weiterer

Investoren auf sich zog, die Teil unserer Micro-Mobility-Bewegung werden

wollten, um die Zukunft der Städte positiv zu beeinflussen", so Adrien Roose,

Gründer und CEO von Cowboy.

Cowboy hat in der Series-A-Runde im Herbst 2018 Gelder in Höhe von 13,2

Millionen Euro von internationalen Investoren eingesammelt (darunter Index

Ventures, Tiger Global und Hardware Club). Das erste Modell des elektrischen

Bikes war im letzten Jahr in Belgien innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. In

diesem Frühjahr hat Cowboy die zweite Version auf den Markt gebracht und

expandierte im Laufe des Jahres nach Deutschland, Frankreich, die Niederlande,

Österreich, UK, Spanien und Italien. Im Vergleich zum Vorjahr ist Cowboy um das

fünffache gewachsen.

Alleine 2019 hat Cowboy über 5.000 Räder verkauft - davon 40 Prozent in

Deutschland, Cowboys größtem Markt. Die Cowboy-Community besteht aus loyalen

Fans der Marke und hat bereits über 3,4 Millionen Kilometer auf den elektrischen

Bikes zurückgelegt; 1,5 Millionen Kilometer davon von deutschen Cowboy-Fahrern.

Die sogenannten "iPhones unter den E-Bikes" wurden mit zahlreichen Awards

ausgezeichnet und positiv in Tests bewertet.

Über Cowboy

Cowboy ist ein belgisches Unternehmen, das innovative elektrische

Design-Fahrräder für urbane Fahrer entwickelt. Cowboys Hauptziel ist es, die

innerstädtische Mobilität zu verbessern und Städter auf eine angenehme,

nachhaltige und effiziente Weise an ihr Ziel zu bringen. Cowboy wurde 2017 von

den Start-up-Unternehmern Adrien Roose, Karim Slaoui und Tanguy Goretti

gegründet und hat seinen Hauptsitz in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Cowboy

ist Gewinner der Eurobike 2017, des Red-Dot Fahrrad-Designpreises 2018 und des

Red-Dot Preises "Best of the Best" für den Prototyp des neuen 2019 Modells.

Mehr über Cowboy erfahren Sie unter https://de.cowboy.com/

Pressekontakt:

PIABO PR | Dominik Kratzenberg | cowboy@piabo.net | +49 172 186 1687

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/140407/4493421

OTS: Cowboy

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Coronavirus verängstigt Anleger: DAX knickt ein -- US-Börsen tiefrot -- GEA erreicht Prognose 2019 -- K+S-Aktie setzt Sturzflug fort -- Wirecard, Heideldruck, Rheinmetall, Varta im Fokus

Sprint schreibt weniger Verlust. Volkswagen und Microsoft erweitern Partnerschaft. BMW will nur noch mit Ökostrom produzieren. Neues Boeing-Modell 777X absolviert erfolgreich seinen Erstflug. Chipwerte schwächeln wegen Virussorgen. ifo-Geschäftsklima sinkt.

Umfrage

Wie wird sich der Leitzins in der Eurozone ihrer Meinung nach bis zum Jahresende 2020 entwickeln?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6