finanzen.net
30.06.2020 08:54

OTS: DVAG Deutsche Vermögensberatung AG / Klare Signale für weiteres Wachstum ...

Folgen
Werbung

Klare Signale für weiteres Wachstum / Deutsche Vermögensberatung

erneut "exzellent" im Karriere-Rating

Frankfurt (ots) - Von Unglückszahl keine Spur: Zum 13. Mal erreicht die Deutsche

Vermögensberatung AG (DVAG) im Karriere-Rating der Assekurata das bestmögliche

Ergebnis. Für Dr. Helge Lach, Mitglied des Vorstands der Deutschen

Vermögensberatung, verdeutlicht die erneut exzellente Bewertung einmal mehr die

Vorreiterrolle des Unternehmens in der Branche: "Wer sich für die Deutsche

Vermögensberatung entscheidet, der entscheidet sich für die besten

Rahmenbedingungen, sowohl bei der persönlichen Entwicklung als auch beim

unternehmerischen Erfolg!" Besonders hervorzuheben sei laut den Experten von

Assekurata die seit Jahren stetig wachsende Zahl von Vermögensberatern. "Damit

stemmen wir uns erfolgreich gegen den Trend in der Branche", so Dr. Lach weiter.

Die Deutsche Vermögensberatung bietet nicht nur modernste

Vertriebsunterstützung, sie reagiert zudem agil auf Marktveränderungen durch die

Bereitstellung von schnellen, umfassenden und praxisnahen Lösungen.

Digitalisierung in allen Bereichen

Insgesamt überzeugt die Frankfurter Finanzberatung mit einem hohen

Digitalisierungsgrad über alle Unternehmensbereiche hinweg. So erleichtert

beispielsweise das erst kürzlich ausgerollte Tool "Vermögensplanung Digital"

schon jetzt einer Vielzahl von Vermögensberaterinnen und Vermögensberatern die

tägliche Arbeit und garantiert dem Kunden ein ganzheitliches Beratungserlebnis -

ganz ohne Medienbruch. Zusätzlich bündelt die neu eingeführte News-App mit einem

Klick alles, was für den Vermögensberaterberuf wichtig ist: alle News, Services

und Informationen rund um die Themen Beratung, IT und Vertrieb. Auch bei der

Aus- und Weiterbildung wird verstärkt auf digitale Bausteine gesetzt:

Vermögensberaterinnen und Vermögensberater können unter verschiedenen

E-Learning-Modulen und Onlineseminaren wählen und sie dank der modernen

Infrastruktur bedarfsgerecht und vor allem flexibel in ihren Arbeitsalltag

integrieren.

Beste Voraussetzungen

In allen vier untersuchten Kategorien (Vermittlerorientierung, Beratungs- und

Betreuungskonzepte, Finanzstärke und Wachstum) überzeugt die Deutsche

Vermögensberatung mit hervorragenden Ergebnissen und bietet laut Assekurata

insgesamt beste Voraussetzungen für den Vermögensberaterberuf.

Über die Deutsche Vermögensberatung Gruppe

Mit über 5.000 Direktionen und Geschäftsstellen betreut die Deutsche

Vermögensberatung Unternehmensgruppe rund 8 Mio. Kunden zu den Themen Finanzen,

Vorsorge und Absicherung. Die DVAG ist Deutschlands größte eigenständige

Finanzberatung. Aktuelle Informationen und Unternehmensnachrichten finden Sie

unter http://www.dvag.de

Assekurata-Karriere-Rating 2020

Das interaktive Karriere-Rating von Assekurata bewertet die Attraktivität von

Vertrieben aus Sicht des Vermittlers. Hierbei untersucht Assekurata sowohl

Ausschließlichkeitsvertriebe als auch eigenständige beziehungsweise unabhängige

Finanzvertriebe. Das Rating ist jeweils ein Jahr gültig und bedarf dann einer

Aktualisierung. Die gültigen Ratings und ausführlichen Berichte werden auf

http://www.assekurata-solutions.de veröffentlicht.

Pressekontakt:

Deutsche Vermögensberatung AG, Wilhelm-Leuschner-Straße 24, 6032

9 Frankfurt am Main Lorena Steigertahl, Tel.: 069 2384-4039, E-Mail: Lorena.Stei

gertahl@dvag.com

Fabienne Franz Tel.: 069 2384-7182, E-Mail: Fabienne.Franz@dvag.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6340/4638185

OTS: DVAG Deutsche Vermögensberatung AG

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen im Feiertag -- Chefwechsel bei Commerzbank voraus -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
E.ON SEENAG99