finanzen.net
14.02.2020 07:25

OTS: DXC Technology / Einzelhandel OHNE Kasse: DXC Technology, HARTING und ...

Einzelhandel OHNE Kasse: DXC Technology, HARTING und Murata zeigen

Bezahlen unter 30 Sekunden an neuer Self-Service-Kasse - EuroShop 2020

Böblingen (ots) - DXC Technology (NYSE: DXC), HARTING und Murata werden auf der

EuroShop 2020, der weltweit größten Einzelhandelsmesse, die vom 16. bis 20.

Februar in Düsseldorf stattfindet, ein innovatives, RFID-basiertes Konzept für

einen Self-Checkout-Counter vorstellen.

Die von DXC, HARTING und Murata entwickelte RFID-Selbstbedienungskasse

ermöglicht das Scannen eines kompletten Warenkorbs mit einem einzigen Scan und

sorgt so für ein schnelles und nahtloses Einkaufserlebnis im Geschäft. Das

Konzept zielt darauf ab, lange Wartezeiten an der Ladenkasse während des

Einkaufs zu beenden, ein Erlebnis, mit dem die Verbraucher seit dem Aufkommen

der großen Einzelhandelsgeschäfte leben müssen.

Ein Scan erfasst alle Waren im Einkaufskorb

Die RFID-Theke vereinfacht das Scannen von Produkten und verkürzt die Zeit, die

Verbraucher an der Selbstzahlerkasse zubringen. Wenn ein Kunde seine

Einkaufstasche oder seinen Korb auf die Theke legt, werden alle Produkte auf

einmal gescannt. Anschließend zeigt der Kassenmonitor eine Liste der Waren samt

Endabrechnung an. Für Kunden, die Einkaufswagen benutzen, könnten

Einzelhandelsgeschäfte Drive-Through-Gates verwenden, die das sofortige Scannen

aller Produkte übernehmen. Durch diese verbesserte Selbstbedienungskasse muss

der Kunde nicht mehr jedes Produkt einzeln auf ein Band legen. Das ist heute

meist noch ein zeitaufwändiger Prozess, der manchmal mehrere Versuche erfordert,

bevor der Code eines Produkts gelesen wird.

Bezahlen mit der APP

An der RFID-Theke können Kunden entweder mit Karte oder über eine App bezahlen.

Darüber hinaus lässt sich die Theke zusätzlich mit einer Option für Barzahlung

ausstatten. Um die App zu verwenden verbindet sich der Kunde mit dem

Kassenschalter über die App des Einzelhändlers. Der QR-Code der Kasse wird

gescannt und die Zahlung über die App bestätigt. Der gesamte Zahlvorhang an der

Kasse dauert damit weniger als 30 Sekunden.

Abgesehen von Lebensmittelmärkten und -läden kann diese Technologie zur

Verbesserung des Kundenerlebnisses für eine Vielzahl von Einzelhändlern

eingesetzt werden - beispielsweise für Modegeschäfte oder Baumärkte.

RFID-Technologie im Einsatz

Die RFID-Technologie hat sich im Laufe der Jahre erheblich weiterentwickelt.

Herausforderungen, wie teure Etiketten oder schwer lesbare Produkte, die Metalle

oder Flüssigkeiten enthalten, wurden gelöst. Eine umfassende RFID-Strategie

bietet einen Mehrwert an zahlreichen Punkten im Produktlebenszyklus. Dazu zählen

die Produktion für die Eigenmarken des Einzelhändlers, die Lieferkette, der

Compliance-Prozess und der Ladenbetrieb. Die Kosten für die Etiketten fallen

deutlich, wenn die Technologie in großem Maßstab eingesetzt wird. Für das

Ladengeschäft lässt sich RFID für verschiedene Zwecke einsetzen, beispielsweise

für die Inventur, dynamische Preisgestaltung, intelligente Regalbedienung,

digitale Regalassistenten und Diebstahlschutz. Der Einsatz von RFID hilft den

Einzelhändlern zudem dabei, die Kunden und deren Verhalten besser zu verstehen.

Das von DXC Technology, HARTING und Murata entwickelte Konzept basiert auf einer

RFID-Middleware-Schicht. Die Scanner-Station, die Bezahlvorgänge, die mobile

Anwendung und die Back-End-Systeme des Einzelhändlers (beispielsweise ERP- oder

Warenwirtschaftssystem) sind über sichere APIs mit dieser Schicht verbunden.

Außerdem wird von jedem Produkt ein digitaler Zwilling verwaltet.

Um das kassenlose Einzelhandelskonzept von DXC, HARTING und Murata zu sehen und

die Lösung zu testen, besuchen Sie den HARTING-Stand (Halle 13, D62) und den

Microsoft-Stand (Halle 6, G24) während der EuroShop 2020 in Düsseldorf.

Über DXC Technology

DXC Technology, der weltweit führende, unabhängige End-to-End-IT-Dienstleister,

managt und modernisiert geschäftskritische Systeme und integriert sie mit neuen

digitalen Lösungen, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen. Die weltweite

Präsenz und der globale Talentpool, die Innovationsplattformen, die

Technologieunabhängigkeit und das umfangreiche Partnernetzwerk des Unternehmens

ermöglichen es mehr als 6.000 Kunden aus der Privatwirtschaft und dem

öffentlichen Sektor in 70 Ländern vom Wandel zu profitieren. Weitere

Informationen finden Sie unter www.dxc.technology.

Pressekontakt:

Julia Buß

Marketing Manager, Nord- und Zentraleuropa

DXC Technology

Tel. mobil: +49 172 403 6903

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/126139/4520036

OTS: DXC Technology

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street vorbörslich fester -- DAX im Minus -- Lufthansa erwägt wohl mit United Übernahme von TAP Portugal -- Aareal Bank senkt Dividende -- Siltronic, Disney, Virgin Galactic im Fokus

Munich Re kündigt Aktienrückkauf an. KLM kündigt Sparmaßnahmen wegen Coronavirus an. MTU Aero erhält Auftrag von US-Luftwaffe. HELLA will schneller wachsen als der Markt. Iberdrola will 2020 mehr investieren. Höhere Eisenerzpreise treiben Rio Tinto an. Höhere Kosten drücken Gewinn von FACC.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750