finanzen.net
12.04.2019 07:02
Bewerten
(0)

OTS: Fraport AG / Fraport-Verkehrszahlen im März und den ersten drei Monaten ...

DRUCKEN

Fraport-Verkehrszahlen im März und den ersten drei Monaten 2019:

Wachstumstrend hält an

Frankfurt (ots) -

Passagier-Plus in Frankfurt / Überwiegend positive Entwicklung im

internationalen Portfolio

Der Flughafen Frankfurt zählte in den ersten drei Monaten des

Jahres knapp 14,8 Millionen Passagiere und notierte somit einen

Zuwachs von 2,5 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen nahm um 3,0

Prozent auf 116.581 Starts und Landungen zu. Auch die Summe der

Höchststartgewichte stieg um 2,9 Prozent auf etwa 7,3 Millionen

Tonnen. Lediglich das Cargo-Aufkommen sank aufgrund einer schwächeren

weltweiten Konjunktur um 2,3 Prozent auf insgesamt 527.151 Tonnen.

Im März notierte der Flughafen Frankfurt trotz der im Vergleich

zum Vorjahr späteren Lage der Osterfeiertage mit etwa 5,6 Millionen

Fluggästen einen Zuwachs von 1,4 Prozent. Mit 42.056 Starts und

Landungen erhöhte sich die Zahl der Flugbewegungen um 2,1 Prozent.

Auch die Höchststartgewichte nahmen um 2,8 Prozent auf etwa 2,6

Millionen Tonnen zu. Das Cargo-Aufkommen blieb mit 202.452 Tonnen in

etwa auf Vorjahresniveau (plus 0,2 Prozent).

Die internationalen Beteiligungsflughäfen entwickelten sich im

ersten Quartal überwiegend positiv, auch wenn sich die veränderte

Lage der Osterfeiertage an einigen Standorten ausgewirkt hat. Der

slowenische Airport in Ljubljana schloss die ersten drei Monate mit

einem Plus von 4,0 Prozent auf 342.636 Fluggäste ab (im März plus 3,0

Prozent auf 133.641 Passagiere). Die beiden Airports Fortaleza und

Porto Alegre in Brasilien zählten gemeinsam einen Zuwachs von 11,9

Prozent auf insgesamt rund 3,9 Millionen Passagiere (im März plus 8,3

Prozent auf circa 1,2 Millionen Passagiere).

Mit einem Anstieg von insgesamt 8,2 Prozent auf zusammen rund 1,9

Millionen Fluggäste beendeten die 14 griechischen Regionalflughäfen

das erste Quartal (im März insgesamt plus 1,1 Prozent auf 713.045

Passagiere). Die aufkommensstärksten Standorte waren hierbei

Thessaloniki (plus 20,3 Prozent auf circa 1,2 Millionen Passagiere),

Chania auf Kreta (minus 0,4 Prozent auf 153.225 Passagiere) und

Rhodos (minus 18,1 Prozent auf 151.493 Passagiere).

Der Flughafen Lima in Peru legte um 3,7 Prozent auf etwa 5,5

Millionen Fluggäste zu (im März plus 2,2 Prozent auf rund 1,8

Millionen Passagiere). Die Passagierzahl der beiden bulgarischen

Airports Varna und Burgas ging insgesamt um 5,8 Prozent auf 203.606

Fluggäste zurück (im März minus 9,9 Prozent auf 74.102 Passagiere).

Der Airport im türkischen Antalya verbuchte einen Anstieg um 5,8

Prozent auf mehr als 2,7 Millionen Fluggäste (im März minus 0,1

Prozent auf knapp 1,1 Millionen Passagiere). Der Flughafen in St.

Petersburg (Russland) legte um 14,7 Prozent auf etwa 3,6 Millionen

Fluggäste zu (im März plus 16,3 Prozent auf rund 1,3 Millionen

Passagiere). Mit einem Zuwachs von 8,0 Prozent zählte der Airport im

chinesischen Xi'an knapp 11,3 Millionen Fluggäste (im März plus 3,7

Prozent auf fast 3,8 Millionen Passagiere).

Weitere Informationen über die Fraport AG finden Sie hier:

http://ots.de/Q5nhc

OTS: Fraport AG

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/31522

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_31522.rss2

ISIN: DE0005773303

Pressekontakt:

Fraport AG

Torben Beckmann

Unternehmenskommunikation

Media Relations

60547 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 690-70553

t.beckmann@fraport.de

www.fraport.de

- Querverweis: Dokumente liegen in der digitalen

Pressemappe zum Download vor und sind unter

http://www.presseportal.de/pm/31522/4243805 abrufbar -

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:36 UhrFraport SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.06.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
24.05.2019Fraport buyUBS AG
24.05.2019Fraport buyKepler Cheuvreux
23.05.2019Fraport UnderperformRBC Capital Markets
24.05.2019Fraport buyUBS AG
24.05.2019Fraport buyKepler Cheuvreux
20.05.2019Fraport kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.05.2019Fraport buyHSBC
08.05.2019Fraport kaufenDZ BANK
17.05.2019Fraport HaltenIndependent Research GmbH
09.05.2019Fraport HoldWarburg Research
09.05.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
22.03.2019Fraport HoldWarburg Research
20.03.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
08:36 UhrFraport SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.06.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.05.2019Fraport UnderperformRBC Capital Markets
14.05.2019Fraport SellGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Wachstumsaktien im Fokus

Wie identifizieren Sie wachstumsstarke Aktien? Kai Knobloch erklärt heute Abend live, wie Sie die CASLIM-Methode anwenden und erfolgreich in Wachstumsaktien investieren - für Sie kostenlos! Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX an Nulllinie -- Asiens Börsen schließen mehrheitlich in Rot -- Bitcoin kratzt an 13.000-Dollar-Marke -- Tesla dürfte wohl Rekordquartal verfehlen -- FedEx, thyssenkrupp, Boeing, Nestlé im Fokus

JOST-Aktie bricht zweistellig ein: Finanzinvestoren Bain und Black Daimond steigen wohl bei JOST aus. Apple kauft zu. Ryanair will mit Rückkaufprogramm UK-Anleger eingrenzen können. Infinion-Aktie und Siltronic-Papiere legen zu: Chipwerte erholen sich nach optimistischen Signalen von Micron. GfK: Konsumklima fällt zum zweiten Mal in Folge.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Barrick Gold Corp.870450
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
CommerzbankCBK100