finanzen.net
14.07.2018 08:36
Bewerten
(0)

OTS: Home Deluxe GmbH / Hidden Champion aus der Region

DRUCKEN

Hidden Champion aus der Region

Lübbecke (ots) - Home Deluxe hat sich in den letzten zehn Jahren

von einem kleinen Onlineshop zu einem millionenschweren

Mittelständler entwickelt. Firmenchef Alexander Thoss plant mittels

einer Auslandsexpansion den Umsatz seines Unternehmens jährlich zu

verdoppeln und Home Deluxe als führenden Player für den Bereich "Haus

und Garten" in Europa zu etablieren.

Als der 22-jährige Studienabbrecher Alexander Thoss 2007 die

ersten Artikel unter eigenem Label in China bestellte, glaubte kaum

jemand an seine Vision, den führenden Shop für "Haus und

Garten"-Artikel aufzubauen. Zu übermächtig schien den Kritikern die

Konkurrenz der etablierten Markenhersteller sowie der großen

Fachhändler und Handelsketten gegen die der Jungunternehmer antrat,

und gleichzeitig zu gering die Erfahrung des Gründers sowie die

Kapitalisierung seines Unternehmens.

Heute, nach zehn Jahren erfolgreicher Unternehmensführung, sind

die Zweifler verstummt. Das 82-köpfige Home Deluxe Team vertreibt

mittlerweile mehr als 2100 Artikel unter eigenem Label. "Durch die

Umgehung von Groß- und Zwischenhändlern können wir unseren Kunden ein

deutlich besseres Preis-Leistungsverhältnis anbieten als unsere

Wettbewerber. Gleichzeitig profitieren wir als Unternehmen von großen

Teilen der Wertschöpfungskette", erklärt Alexander Thoss das Konzept.

Vom Firmenstandort in Lübbecke erwirtschaftet Thoss mit seinem

Team derzeit rund 20 Millionen Euro im Jahr. Sowohl Umsatz als auch

Gewinn zeigen bei Home Deluxe seit Gründung nur in eine Richtung:

steil nach oben. Die Wachstumsraten liegen dauerhaft im hohen zwei-

und teilweise dreistelligen Bereich.

Ein Grund für das schnelle Wachstum von Home Deluxe ist die starke

Netzwerkarbeit des Gründers. Zu den Partnern des

Start-Up-Unternehmens, dass sich zu einem renommierten Player Im

Markt entwickelt hat, zählen neben den großen Onlinehändlern Amazon

und Ebay, auch Versandhändler wie Otto und Quelle, große

Handelsketten wie Real und Netto, aber auch Baumärkte, Fachhändler

und Fachfirmen. Als Partnerbank für Finanzierungen konnte Home Deluxe

die Großbank Santander gewinnen.

Trotz aller Erfolge sieht Alexander Thoss sein Unternehmen immer

noch am Anfang einer langen Wachstumsgeschichte. Auf sieben Hektar

wird Home Deluxe in den nächsten Jahren 15 bis 20 Millionen Euro in

eine neue Montagehalle, Lagerkapazitäten sowie einen großen Showroom

investieren. "Diese Investitionen tätigen wir, um auch in Zukunft

unseren Wachstumskurs aufrecht erhalten zu können", erklärt Thoss.

In den nächsten 20 Jahren plant Thoss den Umsatz seines

Unternehmens schrittweise auf 250 Millionen Euro zu steigern. Das

ambitionierte Ziel soll Home Deluxe nicht alleine im

deutschsprachigem Raum erreichen, sondern Thoss denkt größer. Derzeit

arbeitet sein Team erfolgreich an der Europäisierung der

Vertriebskanäle. Innerhalb kürzester Zeit konnte Home Deluxe den

Umsatz, der im europäischen Ausland erzielt wird, auf 20 Prozent

erhöhen - Tendenz steigend.

So ambitioniert der Wachstumskurs auch sein mag, Alexander Thoss

selbst ist kein Typ für Höhenflüge. Der Unternehmer hat ein

bodenständiges Gemüt und führt seine Geschäfte entsprechend

konservativ. Weder gab es bei Home Deluxe in der Vergangenheit

Start-Up typische Finanzierungsrunden, noch leidet das Unternehmen an

einen überdimensionierten Verschuldungsstand. Lieber verlässt sich

der Alexander Thoss auf organisches und nachhaltiges Wachstum: "Das

Startkapital für mein Unternehmen habe ich zwar beim Onlinepoker

gewonnen, im Geschäftsleben bin ich aber kein Spielertyp."

OTS: Home Deluxe GmbH

newsroom: http://www.presseportal.de/nr/129048

newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_129048.rss2

Pressekontakt:

Home Deluxe GmbH

Schanzeweg 2

32312 Lübbecke

Telefon: 05743 - 603 919 - 0

E-Mail: info@home-deluxe-gmbh.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Skyworks Solutions Inc.857760
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)909800
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
BMW AG519000