finanzen.net
14.02.2020 13:46

OTS: Interhyp AG / Zum 20. Jubiläum liefert Interhyp neue Rekordzahlen ab ...

Zum 20. Jubiläum liefert Interhyp neue Rekordzahlen ab Kennzahlen bei

Finanzierungsvolumen, Umsatzerlösen und Gewinn setzen neue Maßstäbe

und untermauern die Marktführerschaft eindrucksvoll

München (ots) - Gut 20 Jahre nach dem Going Live im Januar 2000 legt die

Interhyp Gruppe, Ur-Fintech und Wegbereiter der Baufinanzierungsvermittlung in

Deutschland, eindrucksvolle Zahlen für das Jahr 2019 vor: Das

Finanzierungsvolumen stieg um rund 12 Prozent auf 24,5 Milliarden Euro (2018: 22

Milliarden Euro). Die Umsatzerlöse kletterten um 10 Prozent auf 234,2 Millionen

Euro (2018: 214 Millionen Euro). Der operative Vorsteuergewinn liegt mit 83,8

Millionen Euro um 14 Prozent über dem Vorjahreswert (74 Millionen Euro).

Damit erreicht das von der Interhyp Gruppe seit dem Start 2000 erfolgreich

vermittelte Finanzierungsvolumen 170,1 Milliarden Euro. Das entspricht über

948.537 Finanzierungen und bedeutet, dass in diesen 20 Jahren gut 1,8 Millionen

Menschen dabei unterstützt wurden, sich den Traum vom eigenen Zuhause zu

erfüllen. Die Interhyp-Stadt wäre damit die zweitgrößte Metropole in

Deutschland.

Als reiner Onlinevermittler im Spätsommer 1999 gegründet und am 10. Januar 2000

mit der ersten Website unter www.interhyp.de live gegangen, verfolgt die

Interhyp Gruppe heute einen Multikanalansatz, der digitale Angebote mit

persönlicher Beratung an derzeit 116 Standorten verbindet. "Während sich immer

mehr klassische Banken aus der Fläche zurückziehen, gehen wir den entgegen

gesetzten Weg und sind für unsere Privatkunden und B2B-Partner präsenter denn

je. Und: Wir werden in unserem Privatkundengeschäft weitere 11 Standorte

eröffnen," so Jörg Utecht, CEO der Interhyp Gruppe.

"Unsere Überzeugung ist es, dass Mensch und Technik optimal zusammenspielen

müssen, um dem Kunden das bestmögliche Erlebnis zu bieten," so Utecht weiter.

Dementsprechend baut die Interhyp Gruppe nicht nur ihre physische Präsenz weiter

aus, sondern auch die digitalen Angebote. Diese werden auf dem Interhyp-Campus

von gut 120 Spezialistinnen und Spezialisten nach agilen Methoden ständig

weiterentwickelt. So wurde mit Interhyp Home eine zentrale Plattform dafür

geschaffen, dass Kunden, Berater und Banken direkt interagieren können.

"Mit unserer geschärften Strategie 'Mission Zuhause', mit der wir uns auf die

Weiterentwicklung unseres Kerngeschäfts konzentrieren, sehen wir uns für

künftiges Wachstum bestens gerüstet: Langfristig gehen wir davon aus, mit

unserem Modell einen Marktanteil von rund 20 Prozent erreichen zu können,"

erläutert Utecht die Erwartungen für die Zukunft.

Über Interhyp

Die Interhyp Gruppe ist eine der führenden Adressen für private

Baufinanzierungen in Deutschland. Mit den Marken Interhyp, die sich direkt an

den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und

institutionelle Partner wendet, hat das Unternehmen 2019 ein

Baufinanzierungsvolumen von 24,5 Milliarden Euro erfolgreich bei seinen rund 500

Bankpartnern platziert. Dabei verbindet die Interhyp Gruppe die

Leistungsfähigkeit der eigenentwickelten Baufinanzierungsplattform eHyp mit

kundenorientierten Digitalangeboten und der vielfach ausgezeichneten Kompetenz

ihrer Finanzierungsspezialisten. Die Interhyp Gruppe beschäftigt etwa 1.600

Mitarbeiter und ist an über 110 Standorten persönlich vor Ort für ihre Kunden

und Partner präsent.

Pressekontakt:

Heidi Müller, Corporate Communications

Telefon (089) 20 30 7 - 13 11

E-Mail: heidi.müller@interhyp.de

www.interhyp-gruppe.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/12620/4520748

OTS: Interhyp AG

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX startet fester -- Asiens Börsen in Grün -- Telekom wächst schneller und übertrifft Erwartungen -- Covestro halbiert Quartalsgewinn -- METRO, Scout24, Gerresheimer im Fokus

Qatar Airways stockt Anteil bei British-Airways-Mutter IAG auf. Neuer Nike-CEO positioniert Führung neu. Hapag Lloyd übertrifft Erwartungen. US-Richter weist Huawei-Klage gegen Trump-Regierung ab. Telefonica Deutschland profitiert vom Mobilfunk und will weiter wachsen. TAKKT bekommt schwächere Konjunktur zu spüren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
SteinhoffA14XB9
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L
Amazon906866