finanzen.net
01.08.2019 17:12
Bewerten
(0)

Strategieschwenk zahlt sich für GM aus - Gewinn stabil

Detroit/Hamburg (Reuters) - Für General Motors zahlt sich der Strategieschwenk aus: Der größte US-Autobauer verdient prächtig an den in den USA beliebten Pickup-Trucks und sportlichen Geländewagen (SUV) und kann so Schwächen in anderen Regionen wettmachen.

"Wir hatten ein solides zweites Quartal und erwarten, dass das zweite Halbjahr stärker sein wird als das erste", sagte Finanzchefin Dhivya Suryadevara. Während Konkurrent Ford in Europa mitten in der Restrukturierung steckt und auch andere Hersteller an der Börse zuletzt enttäuschten, überraschte GM mit einem besser als erwarteten Quartalsgewinn. Die Aktie gewann an der Wall Street drei Prozent und erreichte den höchsten Stand seit einem Jahr.

Dank der höheren Gewinnspannen von Pickups und SUVs kletterte der Reingewinn im abgelaufenen Quartal bei einem rückläufigem Absatz leicht um 1,6 Prozent auf 2,42 Milliarden Dollar. Der Umsatz schrumpfte dagegen um knapp zwei Prozent auf 36,1 Milliarden Dollar. Die Ergebnisse zeigten die Ertragskraft des Truckgeschäfts, sagte Konzernchefin Mary Barra. Damit zahlt sich nach Meinung von Analysten aus, dass GM weniger profitable Kompaktwagen und Limousinen aus dem Angebot gestrichen hat und stattdessen voll auf Kleinlaster und Geländewagen setzt. Zudem sinken die Kosten. Nahezu der gesamte Gewinn stammte aus Nordamerika, wo GM eine bereinigte Ebit-Marge von 10,7 Prozent erzielte. Von dem Trend profitieren auch andere Hersteller wie Fiat Chrysler, der seine Prognose deshalb bekräftigt hat. Bei Ford indes hatten Kosten für den Konzernumbau in Europa und Südamerika zu einem Gewinneinbruch geführt.

Autoanalyst Arndt Ellinghorst vom Investmentberater Evercore ISI hob hervor, dass sich GM aus strukturell schwachen Regionen wie Europa, Australien und Südafrika zurückgezogen habe. "GM macht seine Hausaufgaben, auf der ganzen Bandbreite." Die Kehrseite der Medaille ist nach Meinung anderer Experten allerdings, dass sich GM damit vom US-Markt abhängig macht. Sollte es dort einmal tiefer in den Keller gehen und die Autokäufer große Wagen stehen lassen, könnte der Gewinn einbrechen. Derzeit deutet allerdings nichts darauf hin. Ellinghorst erwartet nicht, dass der Trend alsbald zu Ende geht. "Ich glaube nicht, dass sich das schnell umkehren wird."

Während GM auf dem Heimatmarkt Rekordrenditen einfährt, läuft es in anderen Region nicht so gut. In China, wo der Handelsstreit mit den USA die Wirtschaft lähmt, verkaufte GM im zweiten Quartal 100.000 Fahrzeuge weniger als vor Jahresfrist. Auch im zweiten Halbjahr dürfte sich die Nachfrage nicht wesentlich erholen, erwartet das Management. Besserung erhofft sich GM von zahlreichen neuen Modellen, die der Konzern in den nächsten Monaten auf dem weltgrößten Pkw-Markt an den Start bringen will.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf DaimlerDC4HKR
WAVE Unlimited auf DaimlerDS8ABJ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4HKR, DS8ABJ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu General Motors

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Motors

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.03.2019General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.02.2019General Motors BuySeaport Global Securities
11.01.2019General Motors OutperformBMO Capital Markets
11.09.2018General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.03.2018General Motors SellGoldman Sachs Group Inc.
13.02.2019General Motors BuySeaport Global Securities
11.01.2019General Motors OutperformBMO Capital Markets
06.02.2018General Motors OutperformRBC Capital Markets
13.10.2017General Motors OverweightBarclays Capital
25.09.2017General Motors BuyDeutsche Bank AG
26.03.2019General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.09.2018General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
14.09.2017General Motors HoldStandpoint Research
28.03.2018General Motors SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2018General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.02.2018General Motors SellGoldman Sachs Group Inc.
16.03.2017General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2017General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Motors nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen letztlich leichter -- Wirecard zieht es nach China -- CompuGroup meldet Gewinnwarnung -- Spirituosenhersteller, Ölsektor, Hannover Rück, Lufthansa im Fokus

ams senkt Mindesannahmeschwelle für OSRAM-Kauf. Ölpreise nach Drohnenangriff stärker - Börse in Riad knickt ein - Trump droht mit Vergeltung. Senvion will Teile des Geschäfts an Siemens Gamesa verkaufen. Fresenius stoppt offenbar Verkauf von Transfusionssparte. TLG baut auf Aktientausch mit Aroundtown.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99