06.04.2018 15:06
Bewerten
(0)

Polens Kaczynski wirbt für Orbans Wiederwahl in Ungarn

DRUCKEN

Budapest (Reuters) - Zwei Tage vor der Parlamentswahl in Ungarn hat Ministerpräsident Viktor Orban vom Chef der polnischen Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, Schützenhilfe erhalten.

"Die Würde und die Freiheit von Nationen ist eng mit dem Namen Viktor Orban verbunden, nicht nur für die Ungarn, sondern auch für die Polen", sagte Kaczynski am Freitag bei einem Besuch in Budapest. "Übermorgen werden Sie über die Freiheit entscheiden." Orban, der als klarer Favorit gilt, sagte, Polen und Ungarn seien auf einem gemeinsamen Weg, in einem gemeinsamen Kampf mit einem gemeinsamen Ziel: "unser Heimatland so aufzubauen und zu verteidigen, wie wir es haben wollen,... christlich und mit nationalen Werten".

Polen könne im Streit mit der EU-Kommission in Brüssel auf Ungarn setzen, fügte Orban hinzu. Polen liegt wegen seiner umstrittenen Justizreform mit der EU-Kommission über Kreuz. Die Kommission prüft Sanktionen gegen das Mitgliedsland. Ungarn hat angekündigt, ein Veto gegen Strafmaßnahmen einzulegen.

Orban und Kaczynski äußerten sich bei der Enthüllung eines Denkmals für die Opfer des Flugzeugabsturzes von Smolensk, bei dem 2010 der polnische Präsident und 95 weitere Insassen umkamen.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Procter & Gamble – derzeit einer der Top-Value-Titel in den USA

In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins befindet sich die Aktie von Procter & Gamble in der Rangliste „Joels Zauberformel“ auf Platz 13 der 2.000 größten US-Aktien. Grund genug für uns, um über den Konsumgütergiganten zu berichten.
Weiterlesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- VW bekräftigt Ausblick -- Deutsche Bank mit Gewinneinbruch -- Lufthansa verringert Verlust -- Facebook-Bilanz besser als erwartet -- AIXTRON, Covestro, PayPal, eBay im Fokus

Steuert auch Google auf einen großen Datenskandal zu? Bundesregierung rechnet offenbar nicht mit Ausnahme-Verlängerung bei US-Zöllen. Hyundai wegen Problemen in China und USA mit Gewinnrückgang. Auto-Aktien legen zu: China halbiert womöglich Einfuhrzölle. RWE-Chef verteidigt innogy-Zerschlagung als beste Option.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die beliebtesten Arbeitgeber weltweit
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn teuersten Fußball-Transfers aller Zeiten
Was sind die teuersten Spielerwechsel der Fußballgeschichte?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Die teuersten Städte zum Leben
Wo bezahlt man am meisten?
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Die reichsten Menschen der Welt
Diese Menschen haben das meiste Geld
mehr Top Rankings

Umfrage

Mit Andrea Nahles wurde erstmals eine Frau zur Parteivorsitzenden der SPD gewählt. Glauben Sie, dass Nahles die Richtige ist, um die Partei aus der Krise zu führen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Siemens Healthineers AGSHL100
Facebook Inc.A1JWVX
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
OSRAM AGLED400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Deutsche Post AG555200
E.ON SEENAG99
RWE AG St.703712
Allianz840400