finanzen.net
22.10.2019 07:41
Bewerten
(0)

Vossloh stößt schwächelnden US-Konzern ab

Portfolio-Bereinigung: Vossloh stößt schwächelnden US-Konzern ab | Nachricht | finanzen.net
Portfolio-Bereinigung
Der Bahntechnikkonzern Vossloh AG treibt seine Portfolio-Bereinigung voran.
Der Konzern hat weitere Fortschritte bei der Umsetzung des im April 2019 beschlossenen Maßnahmenprogramms erzielt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Gegenstand dieses Programms ist unter anderem die Trennung von nachhaltig verlustbehafteten bzw. unterdurchschnittlich profitablen Aktivitäten. In diesem Zusammenhang sei mit einem Erwerber ein Vertrag über die Veräußerung der größten US-amerikanischen Konzerngesellschaft im Geschäftsbereich Customized Modules, Cleveland Track Material Inc. (CTM) unterzeichnet worden, Kaufpreis und Nettomittelzufluss betragen umgerechnet rund 35 Millionen Euro. Der Aufsichtsrat habe dem Verkauf bereits zugestimmt. Der Vollzug der Transaktion hänge nicht von regulatorischen Freigaben ab und werde noch dieses Jahr erwartet.

Der Vorstand bestätigt den Ausblick für das operative Geschäft für das Geschäftsjahr 2019. Vossloh rechnet mit einem Umsatz zwischen 900 und 1 Mrd. Euro. Das für das operative Geschäft erwartete EBIT dürfte im unteren Drittel der prognostizierten Spanne zwischen 50 und 60 Mio. EUR liegen, insbesondere aufgrund der schwachen Geschäftsentwicklung von CTM, die das Unternehmen nun verkaufte. Mit dem gestrafften Portfolio erwartet Vossloh nun auch einen Konzernumsatz zwischen 900 und 1 Mrd. Euro, aber im Geschäftsjahr 2020 ein deutlich verbessertes EBIT zwischen 65 und 80 Mio. Euro.

(Reuters)

Bildquellen: Vossloh
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX mit Verlusten -- Wall Street schwächelt -- Nordex rutscht tiefer in rote Zahlen -- Enel-Gewinn bricht ein -- LEONI mit Verlust -- LANXESS, Tesla, Sixt, Schaeffler, Tilray im Fokus

Ströer macht höheren Umsatz. Bilfinger schreibt wieder schwarze Zahlen. Deutsche Wohnen profitiert weiterhin von steigenden Mieten. HHLA wird optimistischer für laufendes Jahr. Bechtle setzt mehr um und verdient überraschend viel. Salzgitter rutscht in rote Zahlen ab. Brüssel billigt Springer-Deal des Investors KKR.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400