11.09.2021 18:55

Presse/Nach Streit: Champagner-Branche will wieder nach Russland exportieren

Folgen
Werbung

PARIS (dpa-AFX) - Im Schaumwein-Streit mit Russland hat Frankreichs Champagner-Branche einem Bericht zufolge eingelenkt. Der Wirtschaftsverband CIVC will vom 15. September an wieder Champagner-Ausfuhren nach Russland erlauben, wie das Branchenmagazin "Terre de vins" am Samstag unter Berufung auf eine "sichere Quelle" berichtete. Der Verband war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Aus Protest gegen ein neues russisches Gesetz hatte der Verband im Juli die Champagner-Produzenten aufgefordert, ihre Tropfen vorerst nicht mehr nach Russland zu verkaufen. Das Gesetz legt fest, dass die kyrillisch geschriebene Bezeichnung "Schampanskoje" ("Champagner") russischem Sekt vorbehalten ist. Ausländische Produkte dürfen hingegen nur noch als "Schaumwein" verkauft werden. Laut Wirtschaftsverband kann die unübersetzte Originalbezeichnung "Champagne" in lateinischer Schrift aber weiter benutzt werden.

Zwar sind dem Bericht von "Terre de vins" zufolge mehrere Schreiben der französischen Regierung nach Moskau bislang ohne konkrete Folgen geblieben. Der Verband sehe dennoch ein gestiegenes Bewusstsein für das Thema geschützter Herkunftsangaben in Russland und Frankreich. Außerdem stehe das wichtige Festtagsgeschäft vor der Tür. Auch die EU-Kommission hatte sich in dem Streit um die Rechte der Champagner-Produzenten besorgt gezeigt./vio/DP/stw

Nachrichten zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformCredit Suisse Group
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
18.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformCredit Suisse Group
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
07.10.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
23.06.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
18.01.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
13.01.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldKepler Cheuvreux
10.09.2020LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldKepler Cheuvreux
28.07.2020LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldJefferies & Company Inc.
30.06.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformCredit Suisse Group
26.02.2014LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton verkaufenCredit Suisse Group
04.08.2009LVMH verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.07.2009LVMH reduzierenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 11 Uhr geht's los!

Im B2B-Seminar heute um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Fitch erhöht Ausblick für MTU auf stabil -- Verdi-Chef Werneke soll in Aufsichtsrat der Deutschen Bank einziehen

Nach Interesse von UniCredit: Gespräche über Verkauf von Monte dei Paschi wohl vor. Zinsmanipulationen der Deutschen Bank: US-Aufsicht zahlt Whistleblower 200 Millionen Dollar.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln