04.08.2021 05:34

Pressestimme: 'Weser-Kurier' zu Belarus

Folgen
Werbung

BREMEN (dpa-AFX) - "Weser-Kurier' zu Belarus:

"Lukaschenko ist ein Beispiel dafür, wie schwer sich Europa mit Diktatoren tut. Er galt lange als politische Witzfigur, eher peinlich als gefährlich. Eine böse Fehleinschätzung. Mit Diktatoren seines Schlages lässt sich eben nicht reden - weil sie Menschenrechte als existenzielle Bedrohung ansehen. Es hilft nur die Sprache, die Autokraten verstehen: knallharte Sanktionen bis hin zum Abbruch aller Wirtschaftsbeziehungen."/zz/DP/he

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Wall Street schließt uneins -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln