finanzen.net
25.04.2019 08:55
Bewerten
(0)

pressrelations.de/BYD- Aktie mit viel Potential

DRUCKEN

BYD- Aktie mit viel Potential

Der chinesische Mischkonzern BYD ist Weltmarktführer in der Produktion von

Akkumulatoren, unter anderem für Mobiltelefone. Neben diesen ist BYD auch

ein Produzent von Elektrobussen und Autos. Gerade letzterer Bereich lässt

das Unternehmen seit einiger Zeit in den Fokus der Anleger rücken. Zuletzt

überzeugte BYD die Anleger mit seiner Präsentation auf der Shanghai Motor

Show. Die neu vorgestellten Hybridautos und reinen Elektrofahrzeuge fanden

regen Anklang. Besonderen Anklang fand der Supersportwagen E-Seed GT und

überzeugte die Anwesenden mit der technologischen Leistungsfähigkeit des

Unternehmens. Unter anderem beschleunigt das Fahrzeug in lediglich 2,9

Sekunden von 0 auf 100 kmh. Verantwortlich für die Entwicklung des Fahrzeugs

ist Wolfgang Egger, der ehemalige Chefdesigner von Audi, welcher seit 2016

für BYD in China tätig ist.

Weiteren Auftrieb bekam der Aktienkurs aufgrund von politischen

Entscheidungen im Land der Mitte. Wie der Nachrichtendienst Bloomberg

berichtet soll die Regierung in China über weitere Subventionen beim Kauf

von Elektroautos nachdenken. Neben finanziellen Anreizen könnte auch die

Zulassung der Fahrzeuge erleichtert werden um so die Popularität der

Fahrzeuge signifikant zu erhöhen.

BYD könnte mit den neuen Modellen in die erste Liga der

Elektrofahrzeughersteller aufsteigen, wobei noch nicht klar ist wie viele

der fünf vorgestellten Modelle wirklich in Serienproduktion gelangen.

Sollten in China weitere Subventionsprogramme gestartet werden hätte dies

einen immensen Einfluss auf die Geschäfte des Unternehmens. Die sehr

interessante Aktie hat weiterhin viel Kurspotential bis auf 8 Euro.

Webseite des Unternehmens:

https://www.byd.com/

MBH Corporation (WKN: A2JDGJ) - Wachstumsperle par Excellence

MBH ist eine Holdinggesellschaft die weltweit in kleine und Mittelständige

Unternehmen investiert, welche bereits ein erfahrendes Management und ein

funktionierendes Geschäftsmodell vorweisen können und selbstverständlich ein

profitables, operatives Geschäft haben. Es handelt sich also keineswegs um

super riskante Startups sondern solide Unternehmen. Diese stammen

überwiegend, aber nicht nur, aus den Sektoren Bildung, Bauservices,

Telekommunikation, Medien und Technologie. MBH übernimmt die Zielunternehmen

vollständig. Da diese nun Teil eines gro?Yen börsennotierten Konzerns sind

können die Unternehmen einfacher auf Kreditlinien zugreifen und haben es

aufgrund der gestiegenen Reputation leichter an Gro?Y- und Regierungsaufträge

zu kommen. Weitere positive Effekte die zu einer Wertsteigerung führen sind

die im Verbund möglichen Einsparpotentiale aufgrund von Skaleneffekten und

erhöhte Umsätze dank Cross-Selling Möglichkeiten.

In 2018 hat MBH mit Parenta und Acacia zwei Unternehmen im Bildungsbereich

in Gro?Ybritannien übernommen. Parenta bietet unter andere marktführende

Softwarelösungen zur?oberwachung des Lernfortschritts und Online

Lernjournale für Kinder aber auch für Berufseinsteiger an. In 2017 erzielte

Parenta eine extrem hohe operative Gewinnmarge von 37,1%. Acacia ist ein

preisgekrönter Anbieter von Berufsausbildungslösungen mit einer

Spezialisierung auf das Gesundheitswesen und Sozialarbeit. Das Unternehmen

stellt Lösungen für viele Regierungsorganisationen bereit, unter anderem die

nationale britische Gesundheitsbehörde National Health Services Agency NHS.

Der weltweite Markt für Bildung liegt bei über 3 Billionen US Dollar

jährlich und soll bis mindestens rasant 2025 weiterwachsen.

Im Bausektor konnte letztes Jahr mit Cape Limited eines der drei

profitabelsten Bauunternehmen in Neuseeland übernommen werden. Das

Unternehmen ist im Projektmanagement tätig und bietet unter anderem

Designimplementierung und damit verbundene Beschaffungsaktivitäten an. Mit

Du Boulay Contracts wurde ein weiteres Unternehmen im selben Sektor in

Gro?Ybritannien übernommen. Es handelt sich um einen Ausstattungsspezialisten

für den gehobenen, kommerziellen Bedarf. Der Bausektor soll bis 2030 um 85%

auf 15,5 Billionen US Dollar zulegen, wobei Gro?Ybritannien bald Deutschland

als grö?Yter Markt in Kontinentaleuropa ablösen wird.

Durch die bestehenden Portfoliounternehmen, welche voll konsolidiert werden,

sollte sich der Umsatz von MBH von 10 Millionen Britischen Pfund in 2018 auf

fast 40 Millionen dieses Jahr vervierfachen wobei sich laut Analysten der

Nettogewinn versechsfachen wird.

Doch damit ist noch lange nicht Schluss. MBH hat derzeit eine

Akquisitionspipeline von 30 bis 40 Unternehmen mit denen sich MBH bereits in

fortgeschrittenen Due Dilligence Prüfungen befindet. Alleine in den nächsten

zwölf Monaten sollen davon 15 bis 20 Unternehmen übernommen werden. Diese

sind neben dem Bau und Bildungssektor überwiegend in den Bereichen Fernsehen,

Telekommunikation, IT Services oder Medien tätig. Eine Flut an positiven

Nachrichten ist zu erwarten.

Die?obernahmen werden laut den Analysten dazu führen, dass die Umsätze und

Gewinne von MBH in den kommenden Jahren explodieren werden. In lediglich

vier Jahren soll der Umsatz von 36 auf 357 Millionen Pfund anziehen. Der

Cash Flow wird sich im selben Zeitraum um 700% zulegen. Um die ersten

?obernahmen zu finanzieren hat sich MBH eine Finanzierungsfazilität von der

Global Emerging Markets Group (GEM) in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro

gesichert. Die Aktie zeigt aufgrund dieser Daten eine erhebliche

Unterbewertung und hat ebenfalls das Potential auf 5,00 Euro anzusteigen.

Webseite des Unternehmens:

https://www.mbhcorporation.com/

Primevestor informiert sie immer über aktuelle Ereignisse am Kapitalmarkt

und berichtet zeitnah über Aktien mit gro?Yen Kursausschlägen. Verpassen sie

in Zukunft keine Gewinneraktie mehr indem sie sich noch heute kostenlos auf

unserem Emailverteiler eintragen: www.gewinneraktie.com

Disclaimer

Der Herausgeber stellt seinen Abonnenten auf der Internetpräsenz und über

Mailversand Informationen zur Verfügung. Ein Anspruch auf bestimmte Inhalte

oder einen bestimmten Umfang der übermittelten Informationen besteht wie

eine Aktualisierungspflicht für den Herausgeber keinesfalls. Jedes

Aktieninvestment ist mit hohen Risiken verbunden. Eine Investition in

Wertpapiere mit geringer Liquidität sowie niedriger Börsenkapitalisierung

ist darüber hinaus höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

Eine Entscheidung zur Investition hinsichtlich einer bestimmten Aktie darf

nicht auf der Grundlage der Informationen dieses Marketingnewsletters

erfolgen. Alle Leistungen des Informationsdienstes der Primevestor Ltd.

(Gewinneraktie.com) dienen ausschlie?Ylich Informationszwecken.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass durch unseren Informationsdienst

und den damit verbundenen Leistungen keinerlei verbindliche

Beratungsleistungen erbracht oder ersetzt werden können. Der Herausgeber ist

nicht verantwortlich für Konsequenzen, beispielsweise für Verluste, die

durch die Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Informationen

folgen oder bzw. und folgen könnten. Alle hier bereit gestellten

Informationen zu Aktien, insbesondere sämtliche Publikationen von

Primevestor Ltd. (Gewinneraktie.com) stellen weder ein Verkaufsangebot dar,

noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der besprochenen Wertpapiere.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist

nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von

Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder

ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art

auch immer, dienen, oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich

herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem

voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere sollte ausschlie?Ylich auf

der Grundlage von Informationen in Börsenprospekten oder

Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit solchen

Angeboten herausgegeben werden.

Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen ist es

durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen, bis hin zum

Totalverlust, eintreten können. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich

irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage der Publikation von

Gewinneraktie.com bzw. jeder anderen Publikation von Primevestor Ltd.

erfolgen. Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen,

beispielsweise für Verluste, die durch die Verwendung aus den in diesem

Dokument enthaltenen Informationen folgen oder bzw. folgen könnten. Für

Vermögensschäden übernehmen wir daher keinerlei Haftung. Zurückliegende

Wert- oder Kursentwicklungen der besprochenen oder bereits besprochener

Wertpapiere geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung. Der

Herausgeber übernimmt keine Garantie, dass die genannten Kursziele erreicht

werden. Alle auf diesen Seiten, in der Börsen-Mail und in E-Mail-Updates

veröffentlichten Informationen sind sorgfältig recherchiert. Dies betrifft

ebenso Informationen, die uns von Dritten zugetragen wurden. Dabei verlassen

wir uns ausschlie?Ylich auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Trotz

aller Sorgfalt ist es leider nicht möglich für die Richtigkeit der

veröffentlichten Daten und Informationen auf diesen Seiten zu garantieren.

Somit schlie?Yen wir jegliche Haftungsansprüche grundsätzlich aus. Alle Texte,

Nachrichten und Daten auf diesen Seiten dienen lediglich zur Information

der Besucher und geben lediglich die Meinung des Herausgebers am Tage des

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

April 25, 2019 02:56 ET (06:56 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX unentschlossen -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Deutsche Bank räumt IT-Panne ein -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Wirecard, adidas, Siemens im Fokus

Dämpfer für QUALCOMM-Geschäftsmodell in US-Prozess. Delivery Hero: Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm 40,35 EUR. Union Investment will Uniper nicht entlasten - Uniper weist Vorwürfe von Fortum zurück. Google startet Job-Suche in Deutschland. Chinesische Airlines fordern Entschädigung von Boeing.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Huawei TechnologiesHWEI11
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400