29.04.2021 16:30

GEA erwartet im Auftaktquartal höhere Profitabilität - GEA-Aktie dennoch tiefer

Profitabilität gesteigert: GEA erwartet im Auftaktquartal höhere Profitabilität - GEA-Aktie dennoch tiefer | Nachricht | finanzen.net
Profitabilität gesteigert
Folgen
Der für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie produzierende Anlagenbauer GEA hat nach ersten Berechnungen zum Jahresauftakt mehr verdient.
Werbung
Es sei davon auszugehen, "dass wir unsere Profitabilität gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal sogar noch gesteigert haben", erklärte Vorstandschef Stefan Klebert in einer vorab veröffentlichten Rede zur am Freitag stattfindenden Hauptversammlung. Der Umsatz werde wohl mindestens eine Milliarde Euro erreichen. Vor Jahresfrist hatte GEA bei einem Umsatz von 1,09 Milliarden Euro einen operatives Ergebnis (Ebitda) vor Restrukturierungsaufwand von 105 Millionen Euro verbucht.

Beim Auftragseingang wird GEA indes im ersten Quartal 2021 mit rund 1,24 Milliarden Euro den Vorjahreswert von 1,38 Milliarden wohl verfehlen. Klebert betonte aber, "dass wir im ersten Quartal voll im Plan sind." Der Manager hatte Anfang März mitgeteilt, 2021 bei einem leichten organischen Umsatzanstieg ein Ebitda vor Restrukturierungsaufwand zwischen 530 und 580 Millionen Euro anzupeilen.

GEA-Aktien reagieren im XETRA-Handel schwächer: Das Minus beträgt zeitweise 1,96 Prozent auf 36,53 Euro.

Düsseldorf (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf GEA
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf GEA
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: GEA Group

Nachrichten zu GEA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GEA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.12.2022GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.11.2022GEA HaltenDZ BANK
15.11.2022GEA HoldDeutsche Bank AG
07.11.2022GEA OverweightBarclays Capital
07.11.2022GEA HoldWarburg Research
07.11.2022GEA OverweightBarclays Capital
04.11.2022GEA OverweightBarclays Capital
04.11.2022GEA BuyUBS AG
13.10.2022GEA BuyUBS AG
03.10.2022GEA OverweightBarclays Capital
17.11.2022GEA HaltenDZ BANK
15.11.2022GEA HoldDeutsche Bank AG
07.11.2022GEA HoldWarburg Research
04.11.2022GEA HoldJefferies & Company Inc.
04.11.2022GEA HoldWarburg Research
08.12.2022GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.11.2022GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2022GEA UnderperformRBC Capital Markets
12.10.2022GEA UnderperformRBC Capital Markets
11.10.2022GEA UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GEA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street schließt in Grün -- DAX beendet Handel kaum verändert -- Apple plant neues Verschlüsselungssystem -- GameStop macht weiter Verluste -- Siemens, RWE, BMW im Fokus

Kapitalerhöhung der Credit Suisse stößt wohl auf hohes Anlegerinteresse. VW erwartet beim Geschäft mit Autofinanzierungen ein schweres Jahr 2023. ExxonMobil erhöht Aktienrückkaufprogramm. Unilever plant wohl Zukauf von US-Eiscreme-Marken. Henkel gibt Zahnpasta-Marken an Katjes weiter. Bernstein bestätigt Tesla-Einschätzung - Kursziel 150 US-Dollar. Netflix startet Serie über Harry und Meghan.

Umfrage

Die Regierung möchte das Staatsangehörigkeitsrechts reformieren. Stimmen sie einer erleichterten Einbürgerung zu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln