finanzen.net
07.07.2017 11:03
Bewerten
(0)

PROKON-Abwicklungsgesellschaft kann aus Refinanzierung der HIT Holzindustrie Torgau EUR 130 Mio. vereinnahmen

DRUCKEN
Hamburg (ots) -

- Engagement der PROKON-Abwicklungsgesellschaft bei der HIT beendet - Vermögensverwertungen liegen deutlich "über Plan" - Auszahlung von mindestens EUR 100 Mio. wird für das Jahresende vorbereitet

Die PROKON Abgeltungsgläubiger SPV GmbH ("PROKON-SPV") konnte mit der HIT Holzindustrie Torgau oHG ("HIT") und einer Tochtergesellschaft der HIT eine Vereinbarung über die Ablösung der ursprünglich von der PROKON Regenerative Energien GmbH gewährten Finanzierung in Höhe von EUR 130 Mio. schließen. Die HIT und ihre Tochtergesellschaft haben in diesem Zusammenhang eine Finanzierung einer Großbank erhalten.

Die PROKON-SPV ist im Insolvenzverfahren über das Vermögen der PROKON Regenerative Energien eG (vormals PROKON Regenerative Energien GmbH, nachfolgend "PROKON") als sog. Abwicklungsgesellschaft gegründet worden. Seit dem 1. August 2015 ist sie - im Rahmen der Planüberwachung durch den Insolvenzverwalter Dr. Dietmar Penzlin - mit der Verwertung von Vermögensgegenständen beschäftigt, die nicht zu den Kerngeschäftsfeldern von PROKON gehören und während des Insolvenzverfahrens noch nicht verkauft werden konnten.

Mit der Refinanzierung der HIT ist die letzte Verwertungsmaßnahme durchgeführt. Die Abwicklung diverser geschlossener Verträge und das Auslaufen von Gewährleistungsfristen werden noch einen Zeitraum bis voraussichtlich Anfang 2019 in Anspruch nehmen.

"Die PROKON-SPV wie auch schon zuvor der Insolvenzverwalter haben die Entwicklung der HIT nun über dreieinhalb Jahre begleitet. Das Unternehmen hat in dieser Zeit eine tolle Entwicklung genommen und hat nun die Kapazität, täglich über 55.000 Holzpaletten zu produzieren. Wir freuen uns sehr, dass wir eine äußerst komplizierte Transaktion im Sinne der Gläubiger erfolgreich durchführen konnten. Damit liegen wir schon heute rund EUR 20 Mio. über den Wertansätzen im Insolvenzplan", kommentiert Rechtsanwalt Stefan Denkhaus, der Geschäftsführer der PROKON-SPV, diese jüngste Verwertungsmaßnahme. Denkhaus weiter: "Es ist beabsichtigt, bis zum Jahresende wenigstens EUR 100 Mio. an die 56.000 betroffenen Gläubiger auszuzahlen." Anfang des Jahres waren bereits EUR 70 Mio. an die Gläubiger als erster Abschlag verteilt worden.

OTS: PROKON Abgeltungsgläubiger SPV GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/127258 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_127258.rss2

Pressekontakt: Georg Lamerz Hering Schuppener Consulting Telefon: 0211/157 97 17 E-Mail: glamerz@heringschuppener.com

Risiko in volatilen Marktphasen managen

Wie betreuen Sie in unruhigen Marktphasen erfolgreich Ihre Positionen im Portfolio? Das erklären die Investment-Profis Martin Goersch und Sebastian Steyer am Montag ab 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
NVIDIA Corp.918422
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BVB (Borussia Dortmund)549309