finanzen.net
11.04.2019 10:57
Bewerten
(0)

ProSieben will mit europäischen Medienhäusern enger kooperieren

DRUCKEN

FRANKFURT (Dow Jones)--Die vor fünf Jahren gegründete Europäischen Medienallianz (EMA) soll angesichts der verstärkten Konkurrenz von Netflix, Amazon Prime und andere nun endlich Fahrt aufnehmen. Die Mitglieder wollen mit Hilfe der EMA gemeinsame Initiativen zu Videostreaming, Technologie und Monetarisierung von Inhalten auf den Weg bringen, wie es in einer gemeinsamen Erklärung der Unternehmen heißt. Zuvor hatten sich die Chefs von Prosiebensat1 (Deutschland, Österreich, Schweiz), Mediaset (Italien), Channel 4 (Großbritannien), Antenna Group (Südosteuropa), Impresa Group (Portugal) und TVN Discovery Poland (Polen) getroffen.

Die EMA-Mitglieder "wollen auf diese Weise den Wandel der europäischen Medienindustrie aktiv mitgestalten und die digitale Transformation des Entertainment-Geschäfts in Europa vorantreiben", heißt es in der gemeinsamen Erklärung weiter.

"Wir alle sind absolut davon überzeugt, dass wir durch internationale Kooperationen einen Wettbewerbsvorteil in unseren lokalen Märkten schaffen werden", sagte Max Conze, Vorstandschef der Prosiebensat1 Media SE. "Gemeinsam erreichen wir über 550 Millionen potenzielle Zuschauer und Nutzer in ganz Europa und verfügen damit über eine perfekte Basis, um unsere bestehenden Angebote zu skalieren und unsere Innovationskraft zu vergrößern."

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.06.2019ProSiebenSat1 Media SE HoldDeutsche Bank AG
06.06.2019ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
06.06.2019ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.06.2019ProSiebenSat1 Media SE HaltenIndependent Research GmbH
03.06.2019ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.06.2019ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
15.05.2019ProSiebenSat1 Media SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2019ProSiebenSat1 Media SE buyKepler Cheuvreux
09.05.2019ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.2019ProSiebenSat1 Media SE OutperformMacquarie Research
12.06.2019ProSiebenSat1 Media SE HoldDeutsche Bank AG
06.06.2019ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.06.2019ProSiebenSat1 Media SE HaltenIndependent Research GmbH
03.06.2019ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2019ProSiebenSat1 Media SE HaltenIndependent Research GmbH
08.03.2019ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
17.01.2019ProSiebenSat1 Media SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
04.01.2019ProSiebenSat1 Media SE UnderweightMorgan Stanley
21.11.2018ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
08.11.2018ProSiebenSat1 Media SE verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow letztendlich fester -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Facebook-Aktie klettert: Anleger schwelgen in Krypto-Euphorie. Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von US-Firma Cypress. Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Beyond MeatA2N7XQ
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9